Dienstag, 30. Juni 2020

Das Ideal ....


Das Ideal

Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse,
vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße;
mit schöner Aussicht, ländlich-mondän,
vom Badezimmer ist die Zugspitze zu sehn –
aber abends zum Kino hast dus nicht weit.

Das Ganze schlicht, voller Bescheidenheit:

Neun Zimmer, – nein, doch lieber zehn!
Ein Dachgarten, wo die Eichen drauf stehn,
Radio, Zentralheizung, Vakuum,
eine Dienerschaft, gut gezogen und stumm,
eine süße Frau voller Rasse und Verve –
(und eine fürs Wochenend, zur Reserve) –,
eine Bibliothek und drumherum
Einsamkeit und Hummelgesumm.

Im Stall: Zwei Ponies, vier Vollbluthengste,
acht Autos, Motorrad – alles lenkste
natürlich selber – das wär ja gelacht!
Und zwischendurch gehst du auf Hochwildjagd.

Ja, und das hab ich ganz vergessen:
Prima Küche – erstes Essen –
alte Weine aus schönem Pokal –
und egalweg bleibst du dünn wie ein Aal.
Und Geld. Und an Schmuck eine richtige Portion.
Und noch ne Million und noch ne Million.
Und Reisen. Und fröhliche Lebensbuntheit.
Und famose Kinder. Und ewige Gesundheit.

Ja, das möchste!

Aber, wie das so ist hienieden:
manchmal scheints so, als sei es beschieden
nur pöapö, das irdische Glück.
Immer fehlt dir irgendein Stück.
Hast du Geld, dann hast du nicht Käten;
hast du die Frau, dann fehln dir Moneten –
hast du die Geisha, dann stört dich der Fächer:
bald fehlt uns der Wein, bald fehlt uns der Becher.

Etwas ist immer.

Tröste dich

Jedes Glück hat einen kleinen Stich.
Wir möchten so viel: Haben. Sein. Und gelten.
Daß einer alles hat:
das ist selten.

Kurt Tucholsky



3:54 Minuten - https://www.youtube.com/watch?v=3EzMU2ibAuc

Montag, 29. Juni 2020

Benjamin Fulford - deutsch


Von Benjamin Fulford

Der Link zum Video! https://www.youtube.com/watch?v=rvq6sSS2zpo

Das Chaos in den USA und weltweit nimmt zu, da die khazarische Mafia verzweifelt ums Überleben kämpft


Diese Woche möchten wir die Leser darüber informieren, dass unser Newsletter einem beispiellosen Angriff ausgesetzt ist und dass Ihre Unterstützung jetzt mehr denn je benötigt wird. Eine unserer wichtigsten Geheimdienstquellen in Südasien wird auf unbestimmte Zeit unter lebensbedrohlichen Bedingungen im Gefängnis festgehalten, basierend auf gepflanzten Beweisen und erfundenen Anklagen. Ein anderer ist verschwunden. Ein weiterer wurde mit Ricin vergiftet. Ihr Korrespondent wurde in den letzten zwei Monaten von nicht weniger als drei Vergiftungsversuchen angegriffen und überlebte mit Unterstützung von Quellen der NSA und der asiatischen Geheimgesellschaft. Diese Arbeit birgt Risiken, die wir alle verstehen, aber es gibt keine Alternative, als weiter zu kämpfen, da das Schicksal der Menschheit auf dem Spiel steht.

Außerdem wurde dieser Schriftsteller physisch daran gehindert, an einer Pressekonferenz im Foreign Correspondents Club of Japan teilzunehmen, um mich daran zu hindern, den japanischen Verteidigungsminister Kono Taro nach dem Massenmordereignis in Fukushima zu fragen. Natürlich wird über ähnliche Belästigungen von mehreren Medien berichtet, die über die Wahrheit berichten.

Dies alles ist Teil eines unglaublich hysterischen Propagandakrieges, der auf dem sogenannten COVID-19-Coronavirus basiert. Wir sehen gefälschte Nachrichtenportale wie die New York Times, Reddit und den Drudge-Bericht, die mehr als die Hälfte ihrer Ausgabe mit gefälschten Geschichten füllen. Wenn Sie die Wörter COVID, Russland, Trump oder Hongkong in einem dieser oder verwandten Verkaufsstellen sehen, lesen Sie mit ziemlicher Sicherheit Fiktion. In Bezug auf COVID kann jeder Leser die örtlichen Krankenhäuser besuchen und mit eigenen Augen sehen, was passiert.

Es ist wahr, dass alte Menschen wie immer an Lungenentzündung und anderen Ursachen sterben. Aber jetzt werden Krankenhäuser angewiesen, typische Behandlungsprotokolle zu umgehen und Patienten mit Atembeschwerden jeglicher Art auf Beatmungsgeräte zu setzen, die zu Todesfällen mit Bestechungsgeldern führen, als Anreiz, nicht verwandte Todesfälle als COVID zu kennzeichnen. Das Ganze ist ein gut organisierter, koordinierter Betrug. Und doch führt dies zu unglaublichen wirtschaftlichen Schäden und persönlichen Schäden für Millionen von Menschen.

Die Quelle der COVID-Infektion mit gefälschten Nachrichten wurde forensisch auf die Knights of Malta und die P3 Freemason Lodge zurückgeführt.

322 neue Covid-Fälle in Mississippi!
322 neue Covid-Fälle in Ohio!
322 neue Covid-Fälle im Oman!
322 neue Covid-Fälle in Kentucky!
322 neue Covid-Fälle in Mississippi!
322 neue Covid-Fälle in Armenien!
322 neue Covid-Fälle im Irak!
322 Covid-Fälle in Bangkok!
322 neue Covid-Fälle in Jalisco (mexikanischer Bundesstaat)
322 neue Covid-Fälle in Juarez!
322 neue Covid-Fälle in El Paso!
322 neue Covid-Fälle in Mexiko-Stadt!
322 neue Covid-Fälle in Oaxaca!
322 neue Covid-Fälle in  WISCONSIN!
322 neue Covid-Fälle in  IOWA
322 neue Covid-Todesfälle in  DELAWARE
322 neue Covid-Fälle in Italien
322 neue Covid-Fälle in Massachussetts

(Danke an Jim Stone für das Erkennen)

Wo haben wir diese Nummer schon gesehen?


Der ursprüngliche Schädel und die Knochen befinden sich im Petersdom in Rom, einer Kirche, die von der Mutter von Kaiser Konstantin, dem Begründer des römischen Christentums, erbaut wurde.

Um aus Wikipedia zu zitieren:

„Die Zahl„ 322 “erscheint in den Insignien von Skull and Bones und wird allgemein als das Jahr des Todes des griechischen Redners  Demosthenes bezeichnet . [19] [26] [5]  Ein Brief zwischen Mitgliedern der frühen Gesellschaft in Yales Archiven [27]  legt nahe, dass 322 ein Verweis auf das Jahr 322 v. Chr. Ist und dass Mitglieder Daten aus diesem Jahr anstatt aus der gemeinsamen Zeit messen. 322 v. Chr. Endete der  Lamian-Krieg  mit dem Tod von  Demosthenes,  und die Athener mussten ihre Regierung auflösen und an ihrer Stelle ein plutokratisches System aufbauen, bei dem nur diejenigen, die 2.000 Drachmen oder mehr besitzen, Bürger bleiben konnten.“

https://en.wikipedia.org/wiki/Skull_and_Bones

Die Tatsache, dass diese Zahl den Triumph der Plutokratie über die Demokratie feiert, sagt uns genau, mit wem wir es in dieser COVID-Verschwörung zu tun haben: den Familien, denen die Fortune-500-Unternehmen gehören.

Sie ziehen alle Register, weil ihr Kontrollnetz nach Angaben von Mitgliedern der Familie Rothschild durch geheime Verhandlungen über die nach dem Zweiten Weltkrieg eingerichtete Finanzarchitektur von Bretton Woods bedroht ist. Dazu gehören die Weltbank, die Global Debt Facility, die International Bank for…

Wiederaufbau und Entwicklung, die BIZ und der IWF sowie MI6-Quellen.

Die Gespräche zwischen hochrangigen Vertretern asiatischer und westlicher Geheimbünde beabsichtigen, die derzeitige Finanzarchitektur, die auf der babylonischen Schuldsklaverei basiert, durch ein System zu ersetzen, das mit einem Jubiläum in Gang gesetzt wird und allen und nicht nur den obersten 0,1% großen Wohlstand bieten soll.

Es gibt vieles, was wir hier nicht diskutieren können, wegen der Sensibilität dieser Gespräche und der sehr realen physischen Gefahr, der die Teilnehmer ausgesetzt sind. Das Pentagon, die asiatischen Geheimgesellschaften, der britische Commonwealth und viele andere mächtige Gruppen unterstützen jedoch die diskutierten Veränderungen.

Das Hauptschlachtfeld sind nach wie vor die Vereinigten Staaten, nachdem Präsident Donald Trump die US-Operationen des Federal Reserve Board effektiv verstaatlicht hat und der Vorsitzende ihm nun Bericht erstattet. Dies, und nicht die vorgetäuschte COVID-Virus-Pandemie, ist der wahre Grund dafür, dass Amerikanern Reisen nach Europa und in so viele andere Länder verboten werden, sagen NSA-Quellen.

Die Verstaatlichung der FRB in den USA zerstört viele wirtschaftliche Paradigmen. Nach Angaben der Atlanta Fed ist das BIP der USA bis zum 5. Juni um bis zu 55% gesunken.

https://www.frbatlanta.org/cqer/research/gdpnow

Wenn dies zuträfe, dann läge das BIP der USA auf der Basis der Kaufkraftparität unter dem Indiens und wäre damit die drittgrößte Wirtschaft der Welt und nicht deren Supermacht.

Die Daten übersehen jedoch die Tatsache, dass die meisten Amerikaner dank des Geldes, das von der Nationalized Fed direkt an die Menschen geschickt wird, keinen Einkommensrückgang von 55% verzeichnen und viele - vor allem am unteren Ende der Pyramide - tatsächlich einen besseren Lebensstandard haben. Jetzt berichten NSA-Quellen, dass 8 von 10 Amerikanern Erleichterungen bei Miet- oder Hypothekenzahlungen erhalten werden. Mit anderen Worten, eine Art De-facto-Jubiläum hat begonnen. Kein Wunder, dass die babylonischen Sklavenherren Trump und sein Regime hysterisch angreifen.

Das Hauptproblem mit den USA ist natürlich, dass der größte Teil der einheimischen Industrie nach Übersee (hauptsächlich nach China) verlagert wurde und der Wiederaufbau Jahre dauern wird. Dies führt zu einer Verknappung vieler Waren, insbesondere von Schmuckstücken aus China. Aus diesem Grund hat Walmart begonnen, gebrauchte Artikel zu verkaufen.

Die Europäer, die immer noch unter babylonischer Kontrolle sind, umkreisen nun die Wagen um die römische Stammesführerin Angela Merkel. In einem Interview mit 5 Zeitungen, das von den Unternehmensmedien stark forciert wurde, sagte Merkel:

"Wir sind in dem sicheren Wissen aufgewachsen, dass die Vereinigten Staaten eine Weltmacht sein wollten. Sollten sich die USA nun aus freien Stücken aus dieser Rolle zurückziehen wollen, müssten wir sehr tief darüber nachdenken... In einer Krise dieses Ausmaßes... was in diesem Fall getan werden muss, ist etwas Außergewöhnliches..."

https://www.theguardian.com/world/2020/jun/26/do-not-assume-us-still-aspires-to-be-world-leader-merkel-warns

Merkel drohte in dem Interview verschleiert mit einer Annäherung der EU an China. Auch die Tatsache, dass Europa Besucher aus den USA verbannt, bedeutet in Wirklichkeit, dass sie eine ideologische Ansteckung befürchten, denn, wie ich persönlich aus Krankenhausbesuchen weiß, ist die COVID-Ausrede gefälscht.

Natürlich ist der Kampf innerhalb der Vereinigten Staaten noch lange nicht vorbei, wie man an den gewalttätigen bezahlten Protesten, den Restriktionen, die die Gouverneure den Menschen auferlegen, und den schweren, fast lähmenden Machtkämpfen in Washington DC sehen kann. Dieser Kampf wird sich im Laufe des Sommers verschärfen. Aber am Ende des Tages werden es die US-Streitkräfte und die Polizeibehörden sein, die sich durchsetzen werden. Im Moment versammeln sie sich hauptsächlich um Trump.

Was die Q-Kämpfer, die sich um Trump versammeln, jedoch erkennen müssen, ist, dass die USA keine Insel sind. Der Rest der Welt braucht die Hilfe des US-Militärs, um den Planeten zu schützen. Die Menschen der Welt sind auch bereit, großzügig für Dienstleistungen wie Friedenssicherung, Umweltschutz und Erforschung des Universums zu zahlen. Wir stehen vor einer planetarischen Krise der Auslöschung und Umweltzerstörung, und dem US-Militär kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.

Hier ist ein Beispiel dafür, was passieren wird, wenn die US-Streitkräfte die Menschen auf der Erde nicht schützen. Zwei unserer südostasiatischen Nachrichtenquellen wurden angegriffen und sind mit dem Tod im Krankenhaus in Berührung gekommen, was sie höchstwahrscheinlich davon abhalten wird, über einen neuen Völkermord zu berichten, der in Kambodscha begonnen hat. Die folgende Meldung kam von einer dritten Quelle, die aus Gründen der persönlichen Sicherheit anonym bleiben möchte:

Bericht aus Kambodscha

Seit den Wahlen von 2012 haben Hun S'en und seine Partei an Macht verloren, was durch die jüngsten Kommunalwahlen bestätigt wurde.

Als Reaktion darauf enthauptete Hun S'en die siegreiche Oppositionspartei HSD. Dann erklärte Hun S'en die HSD-Partei für illegal. Nun wird jeder, der die Regierung in irgendeiner Weise kritisiert, ins Gefängnis gesteckt. Meinungs- und Pressefreiheit gibt es nicht mehr. Alle Fernsehsender und Zeitungen gehören Hun Sen und seinen Verwandten [(klingt, als würden sie von den USA lernen)].

Er profitierte von einer Periode relativer Ruhe, nach 5 Jahren der Roten Khmer (Khmer Rough) und 5 Jahren vietnamesischer Besatzung hatte das Volk begonnen, die neue Konsumgesellschaft zu genießen.

Hun Sen behielt jedoch den größten Teil der ehemaligen Clique der Roten Khmer (Pol Pot) an der Macht, die sich nicht weiterentwickelte. Er verlor auch den Kontakt und die Unterstützung der Jugend (60%), die keine Zukunft in diesem Land sehen.

Das offizielle Wachstum von 6% ist auf Fabriken (hauptsächlich chinesische) zurückzuführen, die von einem bevorzugten Zugang zu den europäischen Märkten (EBA) und Immobilien profitieren wollten, vor allem für die Chinesen. Die Immobiliengeschäfte ermöglichen es ihnen, Geld zu waschen, schaffen aber keine lebensfähige Wirtschaft.

Dieses Wachstum hat die kommunistische herrschende Klasse bereichert und die Menschen an den Rand gedrängt. Darüber hinaus ist das Land der systematischen Plünderung seiner Ressourcen (Holz, Mekong-Sand usw.) ausgesetzt.

Die Corona-Krise Scamdemic macht die Lage noch schlimmer. Der Tourismus ist tot, die meisten Hotels sind geschlossen und lassen die Angestellten ohne Lohn gehen. Sie sind dann nicht mehr in der Lage, ihre Familien auf dem Land zu ernähren. Das einzige Nahrungsmittel, das Kambodscha anbaut, ist Reis für den Export, da die meisten Lebensmittel aus Vietnam und Thailand importiert werden, aber seit alle Grenzen geschlossen wurden, gibt es seit drei Monaten keine importierten Lebensmittel mehr.

Die Chinesen haben nun das Land verlassen, die Bauarbeiten wurden gestoppt und die Fabriken geschlossen, so dass die gesamte prekäre Wirtschaft dem Untergang geweiht ist. Erschwerend kommt hinzu, dass die Regierung die Vergabe von Mikrokrediten gefördert hat, und jetzt, wo das Einkommen sinkt, werden die meisten Kreditnehmer ihre Kredite nicht zurückzahlen können und ihr Geld, ihr Haus oder ihr Land an Gangster verlieren.

Die Schulen sind bis 2021 geschlossen, was den Bankrott der meisten Privatschulen zur Folge haben wird.

Das Land ist aufgrund der neuen Einreisebeschränkungen, einer Kaution von 3.000 Dollar bei Eintritt, fast vollständig geschlossen!

Die Regierung bleibt nur durch Terror und Zwang an der Macht, die Situation wird sich innerhalb eines Monats, wenn das Volk keine Reserven mehr hat, verschärfen. Der Premierminister ist bereit, ein Notstandsgesetz zu verabschieden, das HS und seinen kommunistischen Kadern totale Macht ohne jegliche Kontrolle verleiht. Mit anderen Worten: Kambodscha steht den Roten Khmer 2,0 gegenüber.

Dies sind die Art von Ereignissen, die überall auf der Welt stattfinden werden, wenn die Weissen Hüte nicht im Einsatz bleiben.

Das Abkommen, über das derzeit verhandelt wird, wird es dem US-Militär ermöglichen, noch mehr Mittel als bisher zu erhalten. Nur dieses Mal werden sie die Menschen und Lebewesen des Planeten verteidigen und nicht Ressourcen für Oligarchen stehlen. Von den drei großen westlichen Machtzentren hat London positiv reagiert. Wir warten nun auf Antworten aus Washington und Rom.

Die Zerstörung des Corona Hypes

Ein junger Mann nimmt all das auseinander, was man uns über Corona weismachen will. Seine Fakten überzeugen!



1 Stunde - https://www.youtube.com/watch?v=Juugv0T7inc

Inhaltsübersicht
Inhaltsübersicht: 00:01 Einleitung 00:55 Basis-Fakten 04:12 1. Die Zahlen 09:21 2. Die Argumente 16:20 3. Der Test 20:40 4. Die Maßnahmen 31:57 5. Die Experten 32:05 # Prof. Dr. Püschel, Rechtsmediziner 35:44 # Prof. Dr. Streeck, Virologe 36:06 # Prof. Dr. Mölling, Virologin 37:09 # Prof. DDr. Haditsch, Virologe, Mikrobiologe und Infektionsepidemiologe 40:48 # Prof. Dr. Bhakdi, Mikrobiologe und Infektionsepidemiologe 43:32 # Dr. Wolfgang Wodarg, Lungenfacharzt und Epidemiologe 47:22 # Dr. Claus Köhnlein, Internist 48:47 # Edward Snowden 50:15 # Dr. Raphael Bonelli, Psychiater, Neurowissenschaftler, system. Psychotherapeut 58:02 Schlussbemerkung

Coronavirus schon im März 2019 im Abwasser in Barcelona nachgewiesen

Denkt mal darüber nach!

Sonntag, 28. Juni 2020

Ein Sommertag liegt hinter uns ....


nachdem wir am Freitag ein langes Gewitter hatten mit viel Regen, war der Samstag ein warmer Sommertag mit einem lauen Abend bis in die Nacht.

Zumindest hat es uns am Freitag das gießen erspart und wir genossen das alles auf unserer Terrasse. Alle unsere Kätzchen waren bei uns.

Wie schön könnte doch das Leben sein, hätten wir nicht diese korrupten Politiker, die uns das Leben schwer machen und uns alle im Hamsterrad halten.

Nichts desto trotz, genießt das Wochenende!



3 Minuten - https://www.youtube.com/watch?v=Uidf02kNE0I - Ein altes Lied aber es passt in die heutige Zeit

Samstag, 27. Juni 2020

Ein Märchen zum Wochenende ....


Drei Rosen auf einem Stiel

Auf einem abgelegenen Hof, nahe bei einem großen Tannenwalde, lebte einmal ein Bauer, dem seine Frau schon vor Jahren gestorben war. Zum Glück hatte er aber zwei erwachsene Töchter, die eine blond und die andere schwarz; die führten ihm nun den Haushalt, versahen den Stall und das Hühnervolk und halfen auch draußen auf dem Felde mit, so gut sie konnten. Meist richteten sie es aber so ein, daß die eine dem Vater bei den bäuerlichen Arbeiten haff, während die andere zu Hause blieb und dort nach dem Rechten sah. Denn es war nun einmal so, und niemand wußte eigentlich zu sagen warum, daß die zwei Schwestern sich nicht vertrugen, sondern sich wegen jeder Kleinigkeit zankten oder tagelang, ohne sich ein Wort zu gönnen, aneinander vorübergingen. Dem Vater aber waren beide gleich lieb; er bemühte sich redlich, keine der andern gegenüber zu bevorzugen, und erfreute sie häufig durch Geschenke, die sie sich immer selber wählen durften. Als er darum eines Tages wieder einmal auf den Markt ging, rief er sie zu sich in die Stube und fragte: "Ihr wißt ja, heut ist Markt im Dorf drunten; was soll ich euch mitbringen?" "Ich möchte ein schönes Sonntagskleid haben", sagte die eine. "Und ich wünsche mir drei Rosen auf einem Stiel", entgegnete die andere. "Drei Rosen auf einem Stiel? Wenn ich die nur bekommen kann", sagte der Vater und machte sich auf den Weg.

Als er seinen Handel abgeschlossen und im Wirtshaus zu Mittag gegessen hatte, kaufte er der einen Tochter ein schönes neues Kleid; obgleich er aber den ganzen Markt zweimal auf und ab ging und sich auch auf dem Heimweg lange und angestrengt umsah, konnte er doch nirgends drei Rosen erblicken, die auf einem Stiele wuchsen. Endlich, als er schon ein gutes Stück vor dem Dorf draußen war, sah er in einem Garten einen blühenden Rosenstrauch stehen. Er betrachtete ihn näher, und wahrhaftig - an ihm wuchsen drei Rosen auf einem Stiel beisammen, so wie die zweite Tochter es sich gewünscht hatte. Ohne sich lange zu besinnen, trat er in den Garten ein, faßte das Zweiglein mit den drei Rosen und wollte es gerade abbrechen. Da stand mit einem Male ein braunzottiger Bär vor ihm und sagte: "Was suchst du da in meinem Garten?" Als er sich von seinem Schrecken erholt hatte, erzählte der Bauer, daß seine eine Tochter gewünscht habe, er solle ihr drei Rosen auf einem Stiel als Marktgeschenk mitbringen. Lange habe er vergeblich gesucht; hier an diesem Strauch habe er endlich einen solch wundersamen Zweig gefunden. Ob er ihn nicht brechen und mit nach Hause nehmen dürfe. "Du kannst die drei Rosen mitnehmen", sagte der Bär; "doch nur unter der Bedingung, daß du morgen um dieselbe Stunde wieder hieherkommst und deine Tochter mitbringst. Es soll ihr Schaden nicht sein. Tust du aber nicht, was ich dir geboten, so mußt du sterben!" Der Bauer versprach wiederzukommen, bedankte sich für die drei Rosen und machte sich auf den Heimweg.

Als er auf dem Hofe ankam, warteten seine Töchter schon auf ihn. Die Schwarzhaarige begrüßte ihn am Brunnen, wo sie gerade Wasser für das Vieh schöpfte; die Blonde trat ihm freudig aus der Küche entgegen. Als sie das Zweiglein mit den drei Rosen in des Vaters Hand sah, strahlten ihre ,Augen vor Glück; sie bewunderte es lange und stellte es dann sorgsam in ein Glas ans Fenster. Die Schwarzhaange aber, die ihr Kleid gleich einmal zur Probe angelegt hatte, lächelte nur verächtlich, als sie die drei Rosen sah, und wie sie erst vernahm, daß die Schwester morgen den wilden Bären besuchen sollte, meinte sie: "Du wirst deine drei Rosen teuer bezahlen müssen und nicht wieder zurückkehren!" Die Blonde aber sagte: "Was der Vater dem Bären versprochen hat, das will ich halten."



Am andern Tag begab sich der Bauer mit seiner Tochter zu dem Garten des Bären. Als sie eintraten, kam auch schon der Bär angetrottet und fragte: "Ist das die Tochter, die sich die drei Rosen gewünscht hat?" - "Ja", erwiderte der Vater. "Laß sie bis zum Sonnenuntergang bei mir", sprach der Bär. "Es soll ihr kein Leid geschehen und wird sie nicht gereuen." Dem Bauern fiel es schwer, die Tochter so mutterseelenallein bei dem wilden Tier zu lassen, und er dachte den ganzen Tag über voll Sorge an sie. Doch er hätte sich nicht mit solchen Gedanken zu quälen brauchen. Denn als der Bär mit dem Mädchen allein war, nahm er es behutsam bei der Hand und führte es in ein herrliches Lustschloß, das zwischen Bäumen und blühenden Sträuchern versteckt mitten in dem Garten lag. Er zeigte ihm alle die prunkvollen bemalten Räume und auch die Schmuckschränke, in denen es nur so gleißte und funkelte von Gold, Silber, Perlen und Edelsteinen. So etwas hatte die einfache Bauerntochter noch nie gesehen, und sie konnte ihre Augen fast nicht mehr abwenden von all den Herrlichkeiten. "Wähle für dich aus, was dir am besten gefällt", sprach der Bär. "Ich will es dir schenken, wenn du morgen noch einmal allein zu mir in den Garten kommst." Das Mädchen versprach es, suchte sich eine Halskette und einen Ring aus und kehrte am Abend vergnügt nach Hause zurück.

Als die Schwarzhaarige den kostbaren Schmuck sah, wurde sie blaß vor Neid. Und weil sie vermutete, daß die Schwester beim nächsten Besuche womöglich noch reicher beschenkt werden könnte, suchte sie ihr wiederum Furcht vor dem Bären einzureden und sie so weit zu bringen, ihr Versprechen nicht einzuhalten und lieber daheim zu bleiben. Aber all ihr Zureden und Einflüstern war umsonst. Da stand sie in der Nacht heimlich auf, raffte die Kleider und Schuhe der Schwester zusammen und versteckte sie in der Scheune unter dem Heu. Wohl eine Stunde lang suchte die Blonde am andern Morgen nach ihren Kleidern und ahnte bald, daß die neidische Schwester ihre Hände im Spiel hatte. Doch sie ließ sich in ihrem Entschluß, dem Bären ihr Wort zu halten, nicht beirren, zog ihre alte zerwaschene und geflickte Küchenschürze än und ging barfuß vom Hofe.

Weil sie sich aber beim Suchen zu lange aufgehalten hatte, kam sie verspätet im Garten an. Da stand der Rosenstrauch mit traurig leblosen Zweigen, und die Rosen hingen blaß und halb verwelkt zwischen den Blättern. "Es ist auch so totenstill überall", dachte sie und rief mit banger Stimme nach dem Bären. Niemand gab Antwort. Weinend irrte sie von einem Ende des Gartens zum andern und lockte und rief: "Komm, komm mein Bär! Wo bist du denn, mein liebes Tier?" Da hörte sie endlich aus dem Rosenstrauch hervor etwas wimmern und winseln, lief drauf zu und sah den Bären wie tot auf dem Moose liegen. Als sie aber mit ihren Händen die Zweige und Blüten berührte, um dem Tier den Weg freizumachen, richteten sich die welken Ranken und Blätter wieder auf, die Rosen dufteten und leuchteten, und der Bär schlug die Augen auf, kroch aus dem Dickicht hervor, streifte daran seinen zottigen Pelz ab und stand als ein schöner, junger Prinz vor dem Mädchen. "Nun bin ich unglücklicher, verwunschener Königssohn endlich befreit!" sprach er. "Deiner Liebe und Treue, liebes Mädchen, habe ich mein neues Leben zu danken, und darum will ich dich zu meiner Frau und Königin machen!" Unter dem Rosenstrauch gab er ihr den Verlobungskuß, und bald darauf hielten sie Hochzeit und lebten glücklich miteinander bis an ihr Ende.

Quelle: Schwäbische Volksmärchen - Franz Georg Brustgi

Freitag, 26. Juni 2020

Stoppt den Wahnsinn!


Ein Interview mit Prof. Sucharit Bhakdi über die unsinnige Maskenpflicht, die schon in vielen Ländern beendet wurde. Er spricht auch über das Buch, das er zusammen mit seiner Frau geschrieben hat und den Schwierigkeiten es zu veröffentlichen.

In der BRD ist es nicht einfach, kritische Bücher zu veröffentlichen. Da können einige Autoren ein Lied davon singen.

Sein Buch trägt den Titel: Corona Fehlalarm?

Den Link findet ihr unter dem Video für Österreich oder hier für Deutschland.

Zitat:
Die ersten Monate des Jahres 2020 sind auf der ganzen Welt von einem einzigen Albtraum geprägt: Corona. Furchtbare Bilder aus China, dann aus Italien und anderen Ländern. Hochrechnungen, wie viele unzählige Tote es geben würde - gepaart mit Bildern von Hamsterkäufen und leeren Supermarkt-Regalen. Der mediale Alltag ist geprägt von Corona, morgens, mittags, abends - wochenlang, im Radio, Fernsehen, Internet und selbst auf der Wetter-App des Smartphones läuft ein Corona-Ticker. Dazu drakonische Quarantäne-Maßnahmen auf der ganzen Welt.

Kaum ein Thema prägt und ängstigt unsere Zeit so sehr wie das Thema Corona. Widersprüchliche Meinungen, Fake News und politisch gelenkte Informationen verwirren die Menschen. Unterschiedliche Ansichten führten zu tiefgehenden Disputen.

COVID-19: Was ist wahr? Was sind die Fakten? Was ist Interpretationssache?



35 Minuten - https://www.youtube.com/watch?v=la2_qj-MTFE

1 Million Euro für die Antifa ....


vom deutschen Steuerzahler investierte Bundeskanzler Dr. Angela Merkel. Das sagt uns doch, die CDU hat sich von konservativ zu linksextrem gewandelt. Wer das jetzt noch nicht kapiert hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

Quelle: Voice of Europe

Der Artikel ist in englischer Sprache. Man kann ihn in seine Heimatsprache übersetzen lassen, dazu ist folgendes zu tun.

Kopiert die URL oder den Link, ruft Google auf und gebt dort oben den Link ein. Die Seite erscheint in englisch. Nun geht ihr mit dem Cursor auf den Text, rechter Mausklick, dann erscheint ein Feld, da ist zu sehen Übersetzen in deutsch (bei mir) da klickt ihr dann drauf und schon wird der Text übersetzt.



2:52 Minuten - https://www.youtube.com/watch?v=wfpQB6NAlRc
mit englischem Untertitel (klick auf Untertitel)

Donnerstag, 25. Juni 2020

Politik in Deutschland, beziehungsweise in der BRD im Jahr 2020


Seit Jahren spielen sich Szenen in den Landesparlamentern aber auch im Bundesparlament ab, die einer Demokratie unwürdig sind. Vor allem sind es meist Frauen, die sich unmöglich benehmen.

Wenn man nicht mehr die Wahrheit sagen kann, dann ist der Rest auch verlogen und verkommen. So war das früher nicht! Mir scheint, die Altparteien wissen überhaupt nicht mehr was Demokratie ist. Sie bekämpfen die Opposition und laufen alle dem Führer hinterher. Manchmal ist es auch eine Führerin, die alles aussitzt, viel redet und nichts sagt. Ja, sie macht sogar demokratische Wahlen rückgängig! Welch ein Hohn!

Quelle: Epoch Times

Schaut Euch das nachfolgende Video an und urteilt selbst!



5:41 Minuten - https://www.youtube.com/watch?v=AVUxaSrhNXg

Der vollständige Text seiner Rede:

„Auch mit meinen bald 60 Jahren lerne ich noch täglich dazu. Eine besondere Erkenntnis des vergangenen Wochenendes war es, dass der Begriff ,Partyszene’ eine neue geografische Bezeichnung für den arabischen Raum und den Maghreb zu sein scheint.“

„Eine Neuerkenntnis war es auch zu sehen, dass es offenbar eine neue Corona-Maßnahme zu sein scheint, mit einer Sturmmaske feiern zu gehen. Auch die Ausstattung mit einer Eisenstange scheint dazu notwendig zu sein. So kann wahrscheinlich der notwendige Abstand von eineinhalb Metern besser gewahrt werden.

Linksextremistische und von Ausländern dominierte Mobs sind in unserer Republik nicht erst seit gestern bekannt. Bereits bei Stuttgart 21 und spätestens beim G20-17-Gipfel in Hamburg konnte man die Ausmaße von unkontrollierten Randalen begutachten. Die Politik schaut auch in diesem Fall genüsslich zu und übt sich in Krokodilstränen.

Man stelle sich nur vor, die Ausschreitungen wären in Ostdeutschland passiert und von Rechtsextremisten besucht gewesen. Am nächsten Tag wäre der Bundespräsident Steinmüller vor Ort gewesen, Blumen würden niedergelegt, Gesetze erlassen, Distanzierungen vorgetragen und die Schuldigen stünden schon fest.

In diesem Fall schweigt man beharrlich über Hintergründe und möchte nicht mal ein deutlich vernehmbares ,Allahu akbar’ als eindeutiges Statement verstanden wissen.

Sie von Grünen, Roten, Schwarzen und Magentafarbenen wissen, dass Sie Dreck am Stecken hatten. Sie waren es, die unser deutsches Volk von Ausländern überrannt sehen wollten. Sie waren es, die mit Ramelow in Thüringen einen Kommunisten ins Amt gewählt haben. An Ihren Händen klebt Blut! Verlassen Sie diesen Plenarsaal, begeben Sie sich umgehend auf die naheliegende Königstraße und sammeln Sie die Scherben Ihrer Politik auf. Und nehmen Sie am besten Frau Aras gleich mit.“ 

Mittwoch, 24. Juni 2020

Unter dem Deckmantel von Corona ....


rauben sie unsere Freiheitsrechte und sind dabei eine Diktatur zu errichten. Wohin man schaut, Frankreich, Holland, Belgien aber auch Deutschland gibt es viele Demonstrationen und die wollen sie uns auch noch verbieten. Werden wir bald im Bürgerkrieg landen?

Zitat:
Tausende Menschen haben sich am Sonntag in Den Haag versammelt, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Demonstranten hielten sich an den Händen, um ihre Ablehnung gegen die Abstandsregelung zum Ausdruck zu bringen. Die Kundgebung war vorab verboten worden, da diese mit rund 10.000 erwarteten Personen gegen das coronabedingte Versammlungsverbot verstoßen würde. Berichten zufolge befanden sich auch gewaltbereite Hooligans unter den Demonstranten und eskalierten gezielt.

Die niederländische Polizei griff auf Wasserwerfer zurück, um Herr der Lage zu werden und die Corona-Maßnahmen durchzusetzen. Tausende Menschen sollen laut NRC trotz Verbots die Demonstration besucht haben. Dutzende Personen wurden festgenommen. Einige Medien berichten gar von Festnahmen im dreistelligen Bereich.



4 Minuten - https://www.youtube.com/watch?v=3I1olrNXqVY

Dienstag, 23. Juni 2020

Die Vorgeschichte des zweiten Weltkriegs


Ein interessanter Bericht, der auch Aufklärung für manchen Deutschen sein könnte. Bisher gaben viele die alleinige Schuld am II. Welkrieg Deutschland, was allerdings nicht richtig ist.

Zitat:
In einem Artikel, der am Donnerstag in der US-Zeitschrift The National Interest sowie auf der Webseite des Kremls veröffentlicht wurde, spricht der russische Präsident mehrere Themen an. Er erklärt die Gründe für den Aufstieg Adolf Hitlers, die Ursachen des Zweiten Weltkrieges, die Vorteile der Nachkriegsordnung, sowie die Wichtigkeit, das Gedenken an den Krieg und seine Schrecken aufrechtzuerhalten.

Quelle: RT- deutsch

Anschließend das Video zum anhören.


56 Minuten - https://www.youtube.com/watch?v=6S8d2a6PRGY

Montag, 22. Juni 2020

Benjamin Fulford - deutsch


Von Benjamin Fulford

Der Link zum Video! https://www.youtube.com/watch?v=_BpUgUOTUTM

Kriegstrommeln schlagen um die Welt, als die USA durch Infighting gelähmt sind


Die United States of America Corporation, die nun vier Monate nach ihrer Insolvenz ist, wird zunehmend funktionsunfähig und durch Infighting zerrissen. Dies hat ein Machtvakuum auf der ganzen Welt hinterlassen und lässt das Gespenst mehrerer regionaler Kriege aufkommen. In der Zwischenzeit bleiben die Ost-West-Verhandlungen, um das US-Unternehmen in DC durch etwas Funktionaleres zu ersetzen, ins Stocken geraten, da asiatische Vertreter „Gesundheitsprobleme“ vortäuschen, um neue Gespräche zu vermeiden. Dies könnte zu einem kombinierten Angriff der USA, Indiens, Japans und Russlands gegen China führen, wenn es zu lange unbeaufsichtigt bleibt, warnen Mitglieder der Militärordnung der Schwarzen Sonne.

Die zunehmenden internationalen Spannungen treten auf, wenn die US-Regierung ihre militärische Präsenz im Irak, in Afghanistan, Israel, Deutschland und anderswo zurückzieht oder reduziert. US-Präsident Donald Trump tut dies aufgrund einer Kombination aus gescheiterten Kampagnen, Isolationismus und Geldmangel.

Der größte Fallout der US-Unordnung ist weiterhin im Nahen Osten zu beobachten, wo ein Rückgang der US-Streitkräfte zu einem vielschichtigen Versuch führt, das Osmanische Reich wiederherzustellen. Die Türkei führt derzeit de facto Eroberungskriege (Rückeroberung?) Im Irak, in Syrien, Libyen und im Jemen.

https://news.antiwar.com/2020/06/19/iraqi-kurdistan-may-become-a-proxy-battle-for-uae-and-turkey/

https://dailytimes.com.pk/627354/france-wants-talks-over-aggressive-turkish-posture-in-libya/

Laut türkischen Militärquellen wurde mit dem Iran eine Einigung über die Spaltung des Nahen Ostens erzielt. Der Iran wird die schiitischen Teile des Irak und Syriens bekommen. Die Türkei befindet sich jedoch in einem Stellvertreterkrieg gegen den Iran im Jemen, wobei der eigentliche Preis die Kontrolle über die saudischen Ölfelder in den meist schiitischen Provinzen an der Grenze zum Jemen ist. Die Türkei bemüht sich nun de facto um die Kontrolle über Saudi-Arabien, Ägypten, Libyen und Israel.

Dieser großartige Plan kann am Boden gesehen werden. Im Irak hat die Türkei sofort auf den angekündigten Rückzug der USA reagiert und einen großen Einfall in Kurdistan unternommen. Das Endspiel soll laut türkischen Quellen alle sunnitischen Teile des Irak übernehmen.

Die Türken haben auch den Kriegsherrn Khalifa Haftar aus der libyschen Hauptstadt Tripolis vertrieben und zielen nun auf seine Heimat in Ostlibyen, wo sich 70% der Ölreserven des Landes befinden.

Da Frankreichs Wirtschaft zu einem großen Teil von libyschem Öl abhängt (das mit FIAT-Euro bezahlt wird), hat ein französisches Kriegsschiff letzte Woche versucht, ein türkisches Schiff daran zu hindern, Waffen an seine Streitkräfte in Libyen zu liefern. Das Ergebnis war, dass türkische Kriegsschiffe ein französisches Kriegsschiff dreimal mit einem Raketenangriff bedrohten, bevor sich die Franzosen zurückzogen. Die Tatsache, dass zwei vermeintliche NATO-Verbündete fast als Seeschlacht begonnen hätten, zeigt, wie sehr die tatsächliche Abwesenheit der USA die Situation destabilisiert. Frankreich bat um NATO-Hilfe, aber es ist nicht klar, ob die NATO ein Interesse daran hat, diesem Land zu helfen, seinen Diebstahl von libyschem Öl fortzusetzen.

https://dailytimes.com.pk/627354/france-wants-talks-over-aggressive-turkish-posture-in-libya/

Der russische Außenminister Sergej Lawrow und der Verteidigungsminister Sergej Shoygu wollten eine Delegation von Militär- und Sicherheitsbeamten in die Türkei entsenden, aber „als…

Da zu diesem Zeitpunkt keine Fortschritte durch irgendeine Art von Verhandlungen erwartet wurden, wurde beschlossen, den Besuch des russischen Außen- und Verteidigungsministers in der Türkei zu verschieben", sagte ein hoher türkischer Beamter gegenüber türkischen Medien. Mit anderen Worten, die Türkei entschied sich für den Krieg und ging davon aus, dass Russland einen Rückzieher machen würde.

https://www.yenisafak.com/en/columns/mehmetacet/what-does-haftar-have-to-do-with-russian-ministers-postponing-their-visit-to-turkey-2047489

Die Situation ist so weit fortgeschritten, dass Ägypten das einzige Land im Nahen Osten mit einer Armee ist, die groß genug ist, um die Türkei aufzuhalten. Ägypten hat bereits damit gedroht, gegen die Türkei in Libyen zu intervenieren. Die türkischen Staatsmedien reagierten darauf mit den Worten: "Die Drohung des ägyptischen Präsidenten Abtel Fattah el Sisi mit einer militärischen Intervention ist 'inakzeptabel' und 'kommt einer Kriegserklärung gleich."

https://www.trtworld.com/africa/egypt-military-threat-declaration-of-war-libya-37464

Ägypten liegt weltweit an 9. Stelle der militärischen Macht, verglichen mit dem 11. Platz für die Türkei, so dass jeder Kampf zwischen diesen Ländern um die Kontrolle im Nahen Osten der größte Krieg seit dem Zweiten Weltkrieg wäre.

https://www.globalfirepower.com/countries-listing.asp

Israel steht übrigens an 18. Stelle der militärischen Macht und müsste sich nun, da es die militärische Unterstützung der USA nicht mehr hat, dem Sieger dieses Konflikts beugen. Natürlich schießen sich die arroganten Zionisten selbst in den Fuß (wenn nicht gar in den Kopf), wenn sie planen, das Westjordanland zu annektieren. Sie wären besser auf der Seite des Krypto-Juden el Sisi gegen die Türkei, wenn sie wüssten, was gut für sie ist.

Die Dinge sind für Ägypten noch komplizierter, weil das Nachbarland Äthiopien einen Damm über den Blauen Nil baut, der die Lebensader Ägyptens bedroht. Russische Analysten halten einen Krieg zwischen Ägypten und Äthiopien (jedes Land mit einer Bevölkerung von etwa 100 Millionen Menschen) für unvermeidlich.

https://www.zerohedge.com/geopolitical/egypt-ethiopia-are-verge-war-over-water-nile-crisisescalates

Der Nahe Osten ist nicht der einzige Ort, der in Aufruhr ist. Es besteht jetzt auch die sehr reale Möglichkeit eines Krieges zwischen Pakistan und China gegen Indien. Die schärfsten Grenzkonflikte zwischen Indien und China seit den 1960er Jahren sind seit einigen Wochen in den Nachrichten. In der vergangenen Woche schloss sich Pakistan mit der Bombardierung Indiens dem Kampf an. Es scheint, als würden Pakistan und China darauf wetten, dass die USA an einer Schlacht um Kaschmir und um strittige Himalaja-Territorien nicht teilnehmen würden, so die Analyse des MI6.

https://www.news18.com/news/india/pakistan-opens-fire-and-lobs-mortars-at-forward-areasalong-loc-ib-in-jammu-kashmir-2679719.html

https://www.businesstoday.in/current/economy-politics/india-china-border-row-govt-grants-emergency-funds-to-armed-forces-for-war-preparedness/story/407563.html

Indien seinerseits muss Sri Lanka und Bangladesch einbeziehen, um dem pakistanischen und chinesischen Einfluss in der Region entgegenzuwirken, sagen Analysten des MI6.

Das US-Militär scheint seine Bemühungen jetzt auf China und Südamerika zu konzentrieren und überlässt Europa, Indien und den Nahen Osten Russland und allen anderen, die das Vakuum füllen wollen.

In Südamerika gelang es dem US-Regime nicht, die größten Ölreserven der Welt in Venezuela zu beschlagnahmen, da China, Russland, Iran und Kuba Schutz boten.

https://tass.com/world/1165191

Seit die US-Unternehmensregierung kein venezolanisches Öl mehr bekommen kann, hat sie die kolumbianische Kokainproduktion verdreifacht, um die dringend benötigte harte Währung zu bekommen. Eine Art gemeinsamer kolumbianischer und brasilianischer Schachzug gegen Venezuela ist immer noch möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich.

https://www.zerohedge.com/geopolitical/us-army-deploys-elite-trainers-help-colombia-after-cocaine-production-triples

Das eigentliche Schlachtfeld sind natürlich China und der Ferne Osten. Die USA haben drei Trägergruppen ins Südchinesische Meer geschickt, während China ernsthafte Provokationen gegen den US-Verbündeten Taiwan begonnen hat.

https://focustaiwan.tw/cross-strait/202006210014

Allerdings machte eine gewisse geheime amerikanische Behörde des tiefen Bundesstaates einen großen strategischen Fehler, als sie südkoreanische Agenten anwies, US-Hi-Tech-Energiewaffen zu benutzen, um den nordkoreanischen Machthaber Kim Jon Un effektiv zu "vergiften", als er Trump traf, denn dadurch wurde ein wichtiger potenzieller Verbündeter eliminiert. Wenn die Amerikaner wüssten, was gut für sie war, würden sie Kims Mörder bestrafen, um der Echse den Schwanz abzuschneiden und zu versuchen, ein antichinesisches Bündnis aus Japan und einer vereinigten koreanischen Halbinsel zu schmieden. Die Japaner, die historisch gesehen nie ein Teil Chinas gewesen sind, würden einen solchen Schritt begrüßen. Auch die Koreaner haben Angst davor, eine chinesische Provinz zu werden.

Die Chinesen wollen Indonesien und Australien übernehmen, wie aus asiatischen Geheimdienstquellen verlautet. Dies wurde kürzlich durch einen staatlich geförderten Cyber-Angriff gegen die australische Regierung deutlich. CIA-Quellen in Südostasien sagen, dass in den letzten Jahren über eine Million chinesische Agenten Indonesien infiltriert haben.

https://www.rt.com/news/492306-australia-cyber-attack-state-actor/

Natürlich ist Indonesien auch der Schlüssel zu jeder Art von Neustart des globalen Finanzsystems, der Gegenstand der laufenden geheimen Ost-West-Verhandlungen ist. Der bisher vereinbarte Entwurf sieht vor, traditionelle asiatische Gold- und andere Schätze mit dem hier und jetzt vom Westen kontrollierten FIAT-Finanzsystem zu kombinieren.

US-Außenminister Mike Pompeo befand sich letzte Woche in Indonesien in geheimer Mission, um zu versuchen, die Kontrolle über das indonesische Gold zu erlangen, wie aus P3-Freimaurerquellen verlautet. Er kehrte jedoch mit leeren Händen zurück. Quellen des westlichen Geheimdienstes mit einer Sicherheitsfreigabe oberhalb von POTUS sagen: "Mr. Trump und Mr. Pompeo wurden gebeten, sich zurückzuhalten, da eine 'diplomatische Operation' stattfindet".

Diesen Quellen zufolge:
"Wir stellen uns vor, dass die zukünftige Planungsagentur sowohl ihren Hauptsitz in London als auch in Tokio haben wird, mit einer West- und Ost-Ausrichtung, um die ständige Verwaltung zu erleichtern. Wenn die Dinge geklärt sind, werden wir einen Betriebshaushalt vorlegen, und dann können wir zu den Einzelheiten übergehen.

Im Augenblick sind die asiatischen Gelder "illiquide und sie müssen eine Transaktion durchführen, um sie in die bestehende FIAT-Währung freizugeben. Die FRB wird jetzt vom US-Finanzministerium kontrolliert, so dass sich die US-Behörden einschalten müssen. Wir werden mit ihnen auf fünf Augen zusammenarbeiten, damit wir das untersuchen können. Vielleicht hat Herr Pompeo aus diesem Grund einen Zug gemacht."

Sobald die Finanzierung der zukünftigen Planungsbehörde gesichert ist, wird die dysfunktionale US-Regierung mit der Wurzel aus dem Pentagon ersetzt werden. Das US-Militär wird als einziger funktionsfähiger Teil des Apparates dabei helfen, eine vollständige Reorganisation des US-Unternehmens nach Kapitel 11 zu überwachen. Es kann eine Fusion der Vereinigten Staaten und Kanadas beinhalten oder auch nicht, sagen die Quellen.

Wenn eine solche Fusion stattfindet, "nicht in einer Million Jahren", würde dem "Castro-artigen iranischen, jesuitisch-satanischen Irren", dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau, eine Rolle zugewiesen werden, so der britische Geheimdienst MI6.

Für den jungen Castro könnte es mehr Anlass zur Sorge geben, wenn sich am 1. Juli in der amerikanischen Botschaft in Ottawa gerüchteweise 5.000 Demonstranten versammeln, die das FBI und die mexikanische Nationalpolizei formell auffordern, die "Verbrechen von Justin Trudeau und die grassierende Korruption in Kanada und der RCMP gemäß Abschnitt 27.5 des USMCA, der an diesem Tag in Kraft tritt", zu untersuchen.

Währenddessen sagen P3-Freimaurerquellen, dass sowohl der Rockefeller- als auch der Rothschild-Clan zugestimmt haben, sich zu ergeben und bei dem neuen System zu helfen. Das Problem ist, dass die gnostischen Illuminaten nach wie vor gegen jede Beteiligung dieser Blutslinien-Oligarchen sind. Die P3 versucht zu vermitteln.

Angesichts solcher Komplikationen sieht es so aus, als ob die Verhandlungen nicht vor dem Herbst abgeschlossen werden können, so die beteiligten Quellen. Wenn doch, so die Quellen, wird erwartet, dass eine große Promi-Party mit Musikern den Startschuss für das neue System geben wird.

In der Zwischenzeit rüsten wir uns für einen langen, heißen Sommer, vor allem in den USA. Es wird erwartet, dass sich die Anarchie dort noch verschlimmert, aber das US-Militär wird dafür sorgen, dass kein größeres Blutvergießen oder ein umfassender Bürgerkrieg stattfinden wird. Jede Wahl im November wird eine umfassende Militärintervention erfordern, um sicherzustellen, dass die Stimmabgabe auf Papier inmitten der Pressefreiheit erfolgt.

Ein mutiger Mann, der Tacheles redet!


Während es in Stuttgart zu Krawallen und Plünderungen kam, gibt Attila Hildmann ein Interview für die Funk Gruppe von ARD und ZDF. Dieses Interview wird wohl nie dort zu sehen sein, bis vielleicht auf ein paar kleine Ausschnitte. Der Mann hat nichts mehr zu verlieren, man hat ihm schon alles genommen. Er hat eben die falsche politische Meinung. So ergeht es Leuten, die sich nicht dem Regime fügen.

Randale in Stuttgarter Innenstadt

Hier nun das ungekürzte Interview!



41 Minuten - https://www.youtube.com/watch?v=IQKpll3QAIg&t=226s

Sonntag, 21. Juni 2020

Fundsache ....


Wer in diesem Land zu viele kritische Fragen stellt, muss vermehrt damit rechnen, zwangsweise in die Psychiatrie eingeliefert zu werden. Ein Exempel wurde zuletzt an RA Beate Bahner statuiert, die es als Erste wagte Verfassungsbeschwerde gegen die Corona-Maßnahmen einzureichen.

Wie schnell man aber auch als Ärztin in diese Situation geraten kann, zeigt die Rede der Kinderärztin Frau Dr. Thul aus Hermeskeil, die am 09.06.2020 in WIL auf der Corona-Demo eine mutige Rede hielt:

Liebe Freunde, die gute Nachricht zuerst:

Die Überprüfung meiner Praxis war völlig unauffällig, es bestehen keinerlei Bedenken! Nun die Erklärung, erstaunliche Dinge passieren in Corona-Zeiten:

ich hatte am 2.6.20 einen öffentlichen Brief an Dr. Harald Michels, den Leiter des Gesundheitsamtes Trier/ Trier-Saarburg , geschrieben und ihn aufgefordert, Stellung zu nehmen zu Sinn und Unsinn der Maskenpflicht (Michels hat einen außerordentlichen Einfluß auf Malu Dreyer, er könnte, wenn er wollte, die ganze Misere mit einem Satz beenden, tut er aber nicht, aus welchem Grunde auch immer). Ich hatte ihn auch aufgefordert, die Nebenwirkungen und Beschwerden der Menschen durch das stundenlange Tragen der Masken, besonders der Angestellten in den Geschäften,  zu überprüfen und auch die Masken auf Bakterien, Viren und Pilze zu untersuchen, dazu ist er genauso gesetzlich verpflichtet, er macht sich angreifbar, wenn er das unterlässt!

Seine Antwort war prompt:

Michels hat mein Schreiben einfach weiter geleitet nach Mainz, nicht ganz untypisch - (s. Bild): -leeres Az, also keine Speicherung meines Anschreibens im Gesundheitsamt Trier - Saarburg! Was ist noch passiert seitdem?

Am gleichen Tag, also am 2.6.20, hat die Kreisverwaltung Trier-Saarburg eine Überpüfung meiner Praxis und Wohnung angekündigt wegen „unhaltbarer hygienischer Zustände“ angekündigt für den 9.6.20, also heute (Ursache = Anzeige der Polizei Hermeskeil gegen mich).

Die Herrschaften waren heute auch da, auch die Person, die den Beschluß ausgestellt hat – mußte dann aber zugeben, dass sie noch nicht einmal einen Dienstausweis besitzt! Obwohl mein Rechtsanwalt sagte, dass ich juristisch aufgrund des mehr  als fehlerhaften Bescheides überhaupt nicht verpflichtet bin, habe ich der Untersuchung der Praxis freiwillig zugestimmt – Ergebnis: alles in Ordnung (mündliche Auskunft vor Ort, mein Anwalt hat mitgehört).

Die Wohnung bleibt Privatsphäre bis zu einem Gerichtsbeschluß, basta! Das Erschreckendste war aber: mit den Herrschaften von der Kreisverwaltung Trier-Saarburg kam dann auch gleich der Psychiater Dr. Andreas Klein vom Gesundheitsamt Trier-Saarburg mit (sein Chef ist Dr. Harald Michels) und wollte sich auch mal umsehen, Zitat: „Sie wissen doch dass es hier um Ihre Zwangseinweisung in die Psychiatrie geht“ – nein, wußte ich nicht, ich hatte nur die Ankündigung einer Kontrolle meiner Praxis, die ja völlig normal war. Also habe ich Dr. Klein aus dem Haus verwiesen.

Was habe ich heute gelernt:  wie leicht ist es doch, einen systemkritischen Menschen als „unhygienisch“ zu beschimpfen und offensichtlich in eine Psychiatrie einzuweisen – es reicht schon eine Anzeige der Polizei und schwups, kommt die Kreisverwaltung Trier-Saarburg und weist die Menschen in die Psychiatrie ein – so geht es nicht Leute, wir müssen uns endlich wehren!

Dass eine Kinderärztin, die auf die verheerenden medizinischen Folgen einer völlig falsch eingeschätzten „Epidemie“ hinweist und Kritik an einer Behörde wie dem Gesundheitsamt und dessen Leiter Dr. Harald Michels übt, dann mal vom hauseigenen Psychiater und mit Hygiene-Gutachten und geprüft wird auf „Zwangseinweisung“ in die Psychiatrie, das kann so nicht bleiben – ich habe mich heute gefühlt wie Beate Bahner, Gott sei Dank hat mein sehr guter Hamburger Anwalt mir geholfen!

Ich werde auch weiterhin meine Meinung sagen, auch wenn es Dr. Michels nicht gefällt. Es wird Zeit, dass wir uns mit den Gesundheitsämtern kritischer auseinander setzen.



3 Minuten - https://www.youtube.com/watch?v=fphApLjOUkg

Samstag, 20. Juni 2020

Ein Märchen zum Wochenende ....


Die Nelke

Es war eine Königin, die hatte unser Herrgott verschlossen, dass sie keine Kinder gebar. Da ging sie alle Morgen in den Garten und bat zu Gott im Himmel, er möchte ihr einen Sohn oder eine Tochter bescheren. Da kam ein Engel vom Himmel und sprach: "Gib dich zufrieden, du sollst einen Sohn haben mit wünschlichen Gedanken, denn was er sich wünscht auf der Welt, das wird er erhalten." Sie ging zum König und sagte ihm die fröhliche Botschaft, und als die Zeit herum war, gebar sie einen Sohn, und der König war in großer Freude. Nun ging sie alle Morgen mit dem Kind in den Tiergarten, und wusch sich da bei einem klaren Brunnen.

Es geschah einstmals, als das Kind schon ein wenig älter war, dass es ihr auf dem Schoss lag und sie entschlief. Da kam der alte Koch, der wusste, dass das Kind wünschliche Gedanken hatte, und raubte es, und nahm ein Huhn und zerriss es, und tropfte ihr das Blut auf die Schürze und das Kleid. Da trug er das Kind fort an einen verborgenen Ort, wo es eine Amme tränken musste, und lief zum König und klagte die Königin an, sie habe ihr Kind von den wilden Tieren rauben lassen. Und als der König das Blut an der Schürze sah, glaubte er es und geriet in einen solchen Zorn, dass er einen tiefen Turm bauen ließ, in den weder Sonne noch Mond schien, und ließ seine Gemahlin hineinsetzen und vermauern; da sollte sie sieben Jahre sitzen, ohne Essen und Trinken, und sollte verschmachten.

Aber Gott schickte zwei Engel vom Himmel in Gestalt von weißen Tauben, die mussten täglich zweimal zu ihr fliegen und ihr das Essen bringen, bis die sieben Jahre herum waren.

Der Koch aber dachte bei sich: "Hat das Kind wünschliche Gedanken und ich bin hier, so könnte es mich leicht ins Unglück stürzen." Da machte er sich vom Schloss weg und ging zu dem Knaben, der war schon so groß, dass er sprechen konnte, und sagte zu ihm: "Wünsche dir ein schönes Schloss mit einem Garten, und was dazu gehört."

Und kaum waren die Worte aus dem Munde des Knaben, so stand alles da, was er gewünscht hatte. Über eine Zeit sprach der Koch zu ihm: "Es ist nicht gut, dass du so allein bist, wünsche dir eine schöne Jungfrau zur Gesellschaft." Da wünschte sie der Königssohn herbei, und sie stand gleich vor ihm, und war so schön, wie sie kein Maler malen konnte.

Nun spielten die beiden zusammen und hatten sich von Herzen lieb, und der alte Koch ging auf die Jagd wie ein vornehmer Mann. Es kam ihm aber der Gedanke, der Königssohn könnte einmal wünschen, bei seinem Vater zu sein, und ihn damit in große Not bringen. Da ging er hinaus, nahm das Mädchen beiseite und sprach: "Diese Nacht, wenn der Knabe schläft, so geh an sein Bett und Stoß ihm das Messer ins Herz, und bring mir Herz und Zunge von ihm; und wenn du das nicht tust, so sollst du dein Leben verlieren."

Darauf ging er fort, und als er am andern Tag wiederkam, so hatte sie es nicht getan und sprach: "Was soll ich ein unschuldiges Blut ums Leben bringen, das noch niemand beleidigt hat?" Sprach der Koch wieder: "Wo du es nicht tust, so kostet es dich selbst dein Leben." Als er weggegangen war, ließ sie sich eine kleine Hirschkuh herbeiholen und ließ sie schlachten, und nahm Herz und Zunge, und legte sie auf einen Teller, und als sie den Alten kommen sah, sprach sie zu dem Knaben: "Leg dich ins Bett und zieh die Decke über dich."

Da trat der Bösewicht herein und sprach: "Wo ist Herz und Zunge von dem Knaben?" Das Mädchen reichte ihm den Teller, aber der Königssohn warf die Decke ab und sprach: "Du alter Sünder, warum hast du mich töten wollen? Nun will ich dir dein Urteil sprechen. Du sollst ein schwarzer Pudelhund werden und eine goldene Kette um den Hals haben, und sollst glühende Kohlen fressen, dass dir die Lohe zum Hals herausschlägt."

Und wie er die Worte ausgesprochen hatte, so ward der Alte in einen Pudelhund verwandelt, und hatte eine goldene Kette um den Hals, und die Köche mussten lebendige Kohlen heraufbringen, die fraß er, dass ihm die Lohe aus dem Hals herausschlug.

Nun blieb der Königssohn noch eine kleine Zeit da und dachte an seine Mutter, und ob sie noch am Leben wäre. Endlich sprach er zu dem Mädchen: "Ich will heim in mein Vaterland, willst du mit mir gehen, so will ich dich ernähren." "Ach", antwortete sie, "der Weg ist so weit, und was soll ich in einem fremden Lande machen, wo ich unbekannt bin." Weil es also ihr Wille nicht recht war, und sie doch voneinander nicht lassen wollten, wünschte er sie zu einer schönen Nelke und steckte sie bei sich.

Da zog er fort, und der Pudelhund musste mitlaufen, und zog in sein Vaterland. Nun ging er zu dem Turm, wo seine Mutter darin saß, und weil der Turm so hoch war, wünschte er eine Leiter herbei, die bis obenhin reichte. Da stieg er hinauf und sah hinein und rief: "Herzliebste Mutter, Frau Königin, seid Ihr noch am Leben, oder seid Ihr tot?" Sie antwortete: "Ich habe ja eben gegessen und bin noch satt", und meinte, die Engel wären da.

Sprach er: "Ich bin Euer lieber Sohn, den die wilden Tiere Euch sollen vom Schoss geraubt haben; aber ich bin noch am Leben und will Euch bald erretten." Nun stieg er herab und ging zu seinem Herrn Vater, und ließ sich anmelden als ein fremder Jäger, ob er könnte Dienste bei ihm haben.

Antwortete der König ja, wenn er gelernt wäre und ihm Wildbret schaffen könnte, sollte er herkommen; es hatte sich aber auf der ganzen Grenze und Gegend niemals Wild aufgehalten. Da sprach der Jäger, er wollte ihm so viel Wild schaffen, als er nur auf der königlichen Tafel brauchen könnte. Dann hieß er die Jägerei zusammenkommen, sie sollten alle mit ihm hinaus in den Wald gehen. Da, gingen sie mit, und draußen hieß er sie einen großen Kreis schließen, der an einem Ende offen blieb, und dann stellte er sich hinein und fing an zu wünschen.

Alsbald kamen zweihundert und etliche Stück Wildbret in den Kreis gelaufen, und die Jäger mussten es schießen. Da ward alles auf sechzig Bauernwagen geladen und dem König heim gefahren; da konnte er einmal seine Tafel mit Wildbret zieren, nachdem er lange Jahre keins gehabt hatte.

Nun empfand der König große Freude darüber und bestellte, es sollte des andern Tags seine ganze Hofhaltung bei ihm speisen, und machte ein großes Gastmahl. Wie sie alle beisammen waren, sprach er zu dem Jäger: "Weil du so geschickt bist, so sollst du neben mir sitzen."

Er antwortete: "Herr König, Ew. Majestät halte zu Gnaden, ich bin ein schlechter Jägerbursch." Der König aber bestand darauf und sagte: "Du sollst dich neben mich setzen", bis er es tat. Wie er da saß, dachte er an seine liebste Frau Mutter, und wünschte, dass nur einer von des Königs ersten Dienern von ihr anfinge und fragte, wie es wohl der Frau Königin im Turm ginge, ob sie wohl noch am Leben wäre oder verschmachtet.

Kaum hatte er es gewünscht, so fing auch schon der Marschall an und sprach: "Königliche Majestät, wir leben hier in Freuden, wie geht es wohl der Frau Königin im Turm, ob sie wohl noch am Leben oder verschmachtet ist?" Aber der König antwortete: "Sie hat mir meinen lieben Sohn von den wilden Tieren zerreißen lassen, davon will ich nichts hören." Da stand der Jäger auf und sprach: "Gnädigster Herr Vater, sie ist noch am Leben, und ich bin ihr Sohn, und die wilden Tiere haben ihn nicht geraubt, sondern der Bösewicht, der alte Koch, hat es getan, der hat mich, als sie eingeschlafen war, von ihrem Schoss weggenommen und ihre Schürze mit dem Blut eines Huhns betropft." Darauf nahm er den Hund mit dem goldenen Halsband und sprach: "Das ist der Bösewicht", und ließ glühende Kohlen bringen, die musste er angesichts aller fressen, dass ihm die Lohe aus dem Hals schlug.

Darauf fragte er den König, ob er ihn in seiner wahren Gestalt sehen wollte, und wünschte ihn wieder zum Koch, da stand er alsbald mit der weißen Schürze und dem Messer an der Seite. Der König, wie er ihn sah, ward zornig und befahl, dass er in den tiefsten Kerker sollte geworfen werden. Darauf sprach der Jäger weiter: "Herr Vater, wollt Ihr auch das Mädchen sehen, das mich so zärtlich aufgezogen hat und mich hernach ums Leben bringen sollte, es aber nicht getan hat, obgleich sein eigenes Leben auf dem Spiel stand?" Antwortete der König: "Ja, ich will sie gerne sehen." Sprach der Sohn: "Gnädigster Herr Vater, ich will sie Euch zeigen in Gestalt einer schönen Blume." Und griff in die Tasche und holte die Nelke, und stellte sie auf die königliche Tafel und sie war so schön, wie der König nie eine gesehen hatte. Darauf sprach der Sohn: "Nun will ich sie auch in ihrer wahren Gestalt zeigen", und wünschte sie zu einer Jungfrau; da stand sie da und war so schön, dass kein Maler sie hätte schöner malen können.

Der König aber schickte zwei Kammerfrauen und zwei Diener hinab in den Turm, die sollten die Frau Königin holen und an die königliche Tafel bringen. Als sie aber dahin geführt ward, aß sie nichts mehr und sagte: "Der gnädige barmherzige Gott, der mich im Turm erhalten hat, wird mich bald erlösen." Da lebte sie noch drei Tage und starb dann selig; und als sie begraben ward, da folgten ihr die zwei weißen Tauben nach, die ihr das Essen in den Turm gebracht hatten und Engel vom Himmel waren, und setzten sich auf ihr Grab.

Der alte König ließ den Koch in vier Stücke zerreißen, aber der Gram zehrte an seinem Herzen, und er starb bald. Der Sohn heiratete die schöne Jungfrau, die er als Blume in der Tasche mitgebracht hatte, und ob sie noch leben, das steht bei Gott.

Quelle: Brüder Grimm

 

3:33 Minuten - https://www.youtube.com/watch?v=_xoHRhtF2PQ