Freitag, 31. Oktober 2014

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Ein Feiertag ....

liegt vor uns, nämlich der Reformationstag. Da haben viele ein langes Wochenende, anders als in den alten Bundesländern, die werden mal wieder um ihren Feiertag betrogen, den 1. November. Mir ist es mittlerweile egal, da ich ja immer frei habe.

Fred hat nun endlich alles bestellt, was er für den Bau braucht. Da gehen wieder ein paar Tausender drauf aber besser so investiert, bevor das Geld nichts mehr wert ist. Alles wird hier in der Region gekauft und teilweise auch gleich eingebaut. Da erspart sich Fred Zeit und teurer ist es auch nicht wenn er es wo anders gekauft hätte, im Gegenteil.

Heute war dann auch noch jemand bei uns, der uns mitteilte, demnächst werden die Coniferen gepflanzt, die bei dem großen Bau über unser Land vernichtet wurden. Wir sind gespannt, ob es noch etwas wird vor dem Frost. Zusagen gibt es immer aber an der Einhaltung hapert es dann meist. Bisher wurde der Bau bei uns noch nicht abgenommen. So, wie es gemacht wurde, kann es nicht bleiben. Wenn es regnet haben wir auf der Wiese jetzt einen See, der Tage da stehen bleibt. Vermutlich haben sie die Muttererde nach unten und den Lehm nach oben gebracht. Auch Rasen haben sie uns nicht angepflanzt, sondern Futtergras. Mit unseren Rasenmähern kommen wir da auch nicht mehr drüber, da jetzt alles buckelig ist und uns alle Knochen durchschütteln würde. So geht das einfach nicht!

Ansonsten nicht viel Neues, außer der üblichen Propaganda.

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Fette Henne
 

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Das ist einfach genial ....

aber warum machen wir das nicht? Weil die Banken dann entgültig verloren hätten!

Ein Interview mit Dirk Müller, das man anschauen muss! 12 Minuten und 16 Sekunden!


Dienstag, 28. Oktober 2014

Keine Propaganda ....

sondern Fakten über Verschwiegenes!

Fred hat mir heute ein Video geschickt, das über Hintergründe von 9/11 aufklärt. Dazu auch ein Hintergrundwissen vermittelt über das verschwundene Flugzeug aus Malaysia und auch über das abgeschossene Flugzeug im Luftraum der Ukraine. 

Malaysia ist das reichste islamische Land und natürlich hat alles einen Grund, warum dies geschah.

Knapp 43 Minuten werden Euch überzeugen und beweisen, welche Propaganda im Westen uns allen aufgetischt wird. Ein interessantes Video!

Montag, 27. Oktober 2014

Am Sonnabend ....

hatten wir Besuch von unserem Freund Joachim und seiner Jutta.

Künftig werden wir solche Besuche in den Sommer legen, denn da haben wir wesentlich mehr voneinander. Sie kamen gegen 13 Uhr hier an und Joachim, wollte noch vor dem Dunklen wieder zu Hause sein.

Reichlich Geschenke bekam ich und weiß gar nicht, wie ich das wieder gut machen kann. Joachim brachte mir einige winterharte Pflanzen mit, die wir noch im Garten einpflanzen können. Das haben wir für morgen vorgesehen. Er brachte mir noch einen großen Stock der Andenbeere mit, die ich heute umgetopft habe und an einem stabilen Stab befestigte. Sie steht in unserem langen Flur, direkt vor der Lichtquelle. Und dann gab es auch noch einige Päckchen mit Samen, die ich im Frühjahr ansäen werde.

Das allerschönste aber war ein selbst gemaltes Bild von Joachim. Ich bin da ganz stolz darauf und es hängst mittlerweile in meinem kleinen Wohnzimmer im ersten Stock.

Kunstwerk von Joachim

In Wirklichkeit sieht es noch sehr viel schöner aus! Die Aufnahme ist mir nicht so gut gelungen, da ich es erst am Abend und mit Blitz aufgenommen habe. Ich werde es aber noch einmal bei Tageslicht fotografieren.

Lieber Joachim, auch hier noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an Dich. Wenn Du einen Wunsch hast, bitte nenne mir ihn, denn so ein wertvolles Geschenk kann ich eigentlich gar nicht annehmen. Aber hergeben werde ich es auch nicht mehr! Ich bin sehr stolz darauf.

Wir haben am Samstag viel erzählt und eigentlich war die Zeit viel zu kurz. Fred mag Joachim auch sehr gerne und er meinte, er wird ihn mal ganz alleine in Lychen besuchen. Meinen Segen hat er!

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Sonntag, 26. Oktober 2014

Ein ruhiger Sonntag ....

liegt hinter uns. Dafür war die letzte Nacht alles andere als ruhig.

Cleo war am röcheln und hatte Durst. Sie hat sehr viel getrunken und sich auf den kalten Boden gelegt. Da wir beim geöffneten Fenster schlafen, habe ich ihr ein Kissen untergelegt und sie mit einer Decke zugedeckt. Immer wieder wurde ich von ihrem röcheln geweckt. Zwischendurch bin ich eingeschlafen und hatte einen schlechten Traum. Ich habe von Feuer geträumt, der sich an Fett in meiner Küche entzündet hat. Da ich weiß, dass man diese Flammen ersticken muss wollte ich gerade mit einer Decke die Flammen ersticken aber da wachte ich auch schon auf. Es ist nichts negatives, denn ich habe schon oft von Feuer geträumt und das immer zu Zeiten, wo es mir danach sehr gut ging.

Ich habe großen Respekt vor Feuer. Da ich früher in der Chemiebranche gearbeitet habe, bin ich aber auch im Umgang mit Feuer geschult und weiß, wie man bei bestimmten Materialien reagieren muss. Einmal hat es in unserem Betrieb einen Großbrand gegeben, der viel vernichtet aber zum Glück kein Menschenleben gekostet hat. Diesen Rauchpilz werde ich nie vergessen. Er war sicher 50 Meter hoch mit schwarzem Rauch und auch riesigen Flammen, die zu sehen waren. Das ganze Viertel wurde damals von der Polizei gesperrt und man konnte nur noch hinaus fahren aber nicht hinein. Einige Mitarbeiter hatten damals einen Schock erlitten und auch ich war nicht gerade ruhig. Es war ja nur ein paar Meter weg. Trotzdem, es ist alles noch recht glimpflich verlaufen.

Den Sonntag habe ich heute fast verschlafen. Aber da es mir gestern Abend nicht so gut ging, und nach der unruhigen Nacht doch etwas Schlaf fehlte, tat es mir gut. Leicht angeschlagen bin ich noch aber auf dem Wege der Besserung. Zum Glück habe ich keinen Rückschlag meiner Erkältung bekommen. 

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne Woche!

Unser Korkbaum im herbstlichen Kleid

Samstag, 25. Oktober 2014

Zeitumstellung ....

nicht vergessen, um 3 Uhr wird die Uhrzeit um eine Stunde zurück gestellt. Wir bekommen die Stunde wieder zurück, die uns im Frühjahr geklaut wurde.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!


Freitag, 24. Oktober 2014

Insel in der Sonne ....

mit diesem Hit wünsche ich Euch einen schönen Samstag! 

Mich erinnert dieses Lied immer an meinen Urlaub auf Barbados. Es war ein traumhaft! In drei Wochen haben wir die ganze Insel erkundet und es blieb nicht bei demn einen mal. Traumhafte, weiße Strände und dazu jeden Abend Reggae von einheimischen Steelbands. Diese Erinnerungen kann mir keiner nehmen.


Donnerstag, 23. Oktober 2014

Die vergessenen Frauen ....

aus der ehemaligen DDR haben es nicht einfach aber die Politiker tun nichts, um das zu ändern!
Ich lebe seit 2007 in Mecklenburg Vorpommern und mir ist schleierhaft mit wie wenig Geld hier mancher auskommen muss. Als die DDR der BRD angeschlossen wurde und beide Länder vernichtet wurden, damals entstand bald die neue Firma BRD G.m.b.H. und von nun an ging es bergab mit unserem Land. Die Preise hier in der ehemaligen DDR sind manchmal sogar höher als in in der ehemaligen BRD. Die Mieten dürften ein kleines bisschen günstiger sein aber sonst zahlen wir hier meist mehr, da die Konkurrenz fehlt. Die Benzinpreise sind extrem hoch, so hoch als würde man im Westen auf der Autobahn tanken. Nur Alkohol ist hier etwas günstiger, besonders herbe Weine, die hier kaum jemand mag. Sollen sie ihren Frust in Alkohol ertränken? Dafür dürfte er dann doch etwas zu teuer sein!

Ich habe hier ein kleines Video gefunden, wo das Problem der vergessenen Frauen gut beschrieben wird. 5 Minuten und 34 Sekunden, sollte Euch das wert sein.


Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Europa am Scheideweg ....

gemeint ist eigentlich die EU und nicht der Kontinent Europa.

Wenn die Politiker so weiter machen, werden wir alle in einer Diktatur enden. Wir sind ja fast schon mitten drin, denn die EU schreibt uns sehr vieles schon vor. Ihr müsst Euch das mal vorstellen, keiner von uns hat die gewählt! Dazu einen Lügner als Präsident, es ist unglaublich, wie dreist die alle geworden sind. Freiwillig geben die ihre Pfründe nicht mehr ab.

Ich habe hier einen Artikel in der DWN gefunden, der recht lesenswert ist und eine kleine Aussicht auf Kommendes gibt.
Quelle: DWN 

Dann habe ich noch einen Artikel gefunden der über Korruption in Spanien berichtet. Dort haben sich Banker und Politiker bereichert an Steuergeldern und auch an Geldern für gerettete Banken.
Vermutlich wird das in der ganzen EU so sein, dass sich die Eliten selbst bereichern. In Deutschland wird das wohl nur etwas besser kaschiert oder sie haben mehr Übung darin. Ich bin davon überzeugt, dass auch hier Steuergelder verschwinden und auf ausländischen Banken landen. Warum sonst verkommt unsere Infrastruktur? Irgendwo muss das Geld ja sein! Wenn man schaut, mit welchen korrupten Leuten deutsche Politiker zusammen arbeiten, sie sogar im Kanzleramt empfangen, da darf man sich wohl seine Gedanken machen, oder? In erster Linie denke ich an die Ukraine und natürlich auch an Timoschenko. Sie hat ihr Volk um mehrere Milliarden bestohlen aber Ihr seht ja, sie ist wieder dabei. 

So lange uns die eigenen Politiker betrügen, so lange werden wir immer mehr Steuern zahlen und keinen Gegenwert dafür bekommen. Wir zahlen die höchsten Steuern aller Zeiten und die machen immer wieder neue Schulden. Warum forscht da mal keiner nach, wo die ganzen Gelder hin gehen?
Aber lest selbst! Auch die Kommentare dazu sind äußerst interessant.

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!


Dienstag, 21. Oktober 2014

Es geht langsam los ....

In der CSU werden Stimmen laut, die ihre Partei nach rechts rücken wollen.

Ich finde es gut, das wieder konservative Werte im Vordergrund stehen sollen. Ehe und Familie sollen wieder Vorrang haben vor alternativen Lebensformen. Zu dieser Normalität stehe ich auch, wobei natürlich jeder sein Leben soll, wie er mag. Ich habe nichts gegen Schwule, im Gegenteil, mit ihnen bin ich in meinem Leben immer sehr gut ausgekommen. Gegen Lesben habe ich etwas, allerdings auch nur, wenn sie mich belästigen. Ich habe da schon so manche Erfahrung machen müssen. Die geben so schnell nicht auf, auch wenn man ihnen sagt, man will das nicht. 

Auch gegen den Doppelpass sind sie und auch dafür, dass abgelehnte Asylbewerber sofort wieder abgeschoben werden. Wenn man darüber nachdenkt, muss ich ihnen recht geben. Gegen den Doppelpass bin ich auch! Wer Deutscher werden will, der soll seine alte Staatsbürgerschaft abgeben. Wir brauchen keine Deutschen, die den Pass nur deshalb wollen, weil ihnen dadurch Vorteile entstehen.

Flüchtlinge sollten wir selbstverständlich aufnehmen, um sie vor Verfolgung zu schützen. Wirtschaftliche Asylbewerber sollten zurück in ihre Heimat. Dort sollte ihnen geholfen werden und zwar nicht mit Geldern, die wir den Regierenden dort bezahlen, sondern mit echter Hilfe.

Man weiß ja schließlich, Regierungen sind korrupt auf der ganzen Welt und ich möchte die deutsche Regierung da keinesfalls ausschließen. Die haben sich schon in unserem Land ein System gebastelt, damit sie wie kleine Fürsten leben können von unseren Steuergeldern!

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!


Montag, 20. Oktober 2014

Der Größenwahn der EU ....

kennt keine Grenzen!

Während die Völker der EU immer mehr verarmen, bauen sich die Draghis und Schäubles milliardenschwere Burgen. Dreifach gesichert gegen den Pöbel und mit luxuriöser Ausstattung. Im Ratszimmer, wo sich die obersten im Geheimen treffen und unser Schicksal bestimmen, haben sie eine feudale Decke. Ich finde sie häßlich und ich hoffe, die fällt denen mal auf den Kopf. 
Diese Leute wurden von nationalen Regierungen ermächtigt, uns zu jeder Zeit Geld weg zu nehmen. Das heißt, alle Regierenden der nationalen Länder sind Hochverräter, die ihr Volk an diese Diktatur verkauft haben.

Copyright Wolfgang Eilmes
Ich habe einen Artikel bei der FAZ gefunden, wo es auch eine Bilderstrecke gibt. Lest den Artikel und schaut Euch die Bilder an. Es ist und bleibt Größenwahn! Dagegen war der Limburger Bischof richtig bescheiden.

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Sonntag, 19. Oktober 2014

Es ist Herbst ....

aber in einem halben Jahr ist der Frühling schon wieder da. Schaut mal, wie schön es dann wieder werden wird. Das Video hat eine Freundin von mir gefunden, Gabriele. Danke dafür!



Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne Woche!


Samstag, 18. Oktober 2014

Auf der Suche ....

Heute Nachmittag waren wir alle draußen. Die Sonne schien und es war angenehm. Cleo und Cäsar tollten auf der Wiese herum und ich sah nach meinen Pflanzen. 

Später ging ich dann mit Cleo ins Haus und Fred besuchte noch einen Nachbarn. Cäsar sah ich dann nicht mehr aber das kam öfter vor und ich machte mir keine Gedanken. Wenn Cäsar wieder ins Haus will, dann kommt er zur Terrassentüre meiner Küche.

Als Fred dann wieder da war, fragte ich ihn nach Cäsar und er meinte, den hat er nicht gesehen. Ich schaute immer nach Cäsar aber er war nicht zu sehen. Dann wurde es schon dunkel und Cäsar war nicht da. Fred und ich bewaffneten mit Taschenlampen und gingen nach draußen, um Cäsar zu suchen. Normalerweise kommt Cäsar sofort wenn ich ihn rufe aber heute leider nicht. Wir liefen das ganze Grundstück ab aber weit und breit kein Cäsar zu sehen. Dann fiel mir ein, mal hinter den Garagen nachzusehen, dort haben wir eine kleine Überdachung, wo es auch geschützt ist. Fred sah da nach und rief noch einmal und schon hörte man Cäsar miauen. Da kam er auch schon hervor und hatte einen dicken Schwanz, das heißt, irgend etwas hatte im Angst eingejagt. Ich lief dann voraus und Cäsar mir hinterher aber er blieb stehen und schaute, ob Fred auch kommt. Ich fand das richtig süß. Wenigstens war er in Ordnung und hatte keinerlei Beschwerden.

Schnell ging es jetzt ins Haus und Cäsar bekam seine Streicheleinheiten. Er war glücklich wieder bei uns zu sein. Dafür bekam er heute Abend auch eine Extraportion Fleisch. Das hat ihm gut gefallen.
Nicht auszudenken, wenn wir ihn nicht gefunden hätten. Da hätten wir garantiert nicht schlafen können. Aber zum Glück ist er wohlbehalten wieder da.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Unser Cäsar

Freitag, 17. Oktober 2014

Deutsches Reich ....

was ist das eigentlich?

Es hat auf keinen Fall mit dem dritten Reich zu tun, sondern eher mit dem deutschen Kaiserreich. Und wenn man es richtig deuten würde, dann leben wir heute noch im deutschen Reich und wir hätten sogar eine Verfassung!

Aber da wir ja immer noch besetztes Land sind, keine Friedensverträge haben und auch noch auf der Feindesliste von vielen Staaten stehen, frage ich mich, was ist die BRD? Eine Firma eine G.m.b.H. oder was sonst? 

Ich habe mir heute eine Video angeschaut, eine ZDF Dokumentation! Das sagt mir eigentlich schon alles und trotzdem, es gab da einige Dinge, die ich bisher noch nicht kannte. Ich sehe das Video so, dass 50% Wahrheit und 50% Unwahrheit enthalten ist. Aber so sind sie nun mal, die zwangsfinanzierten GEZ Medien!

Schaut Euch das Video an, man kann durchaus etwas lernen. 31 Minuten sind es und wer mag, der braucht auch nur zuhören.




Und weil es so schön ist, hier noch ein Video, wie uns das Ausland sieht! Deutschland hat nicht mal eine richtige Regierung!




Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

 

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Kräutermischungen ....

hält man doch meist für gesund aber das kann auch nach hinten los gehen, nämlich dann, wenn man sie raucht.

Ich stieß rein zufällig auf einen Artikel, weil es sich in meiner alten Heimat in Unterfranken zugetragen hat. Da haben junge Leute Kräutermischungen geraucht und sind danach mit schweren Bewusstseinsstörungen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Manche sind sogar kollabiert und haben sich dabei erhebliche Verletzungen zugezogen.

Man weiß allerdings nicht um welche Kräuter es sich handelt. Es gibt ja auch giftige Kräuter und man kennt auch nicht die Wirkung, wenn sie geraucht werden. Wer kommt nur auf so eine Idee?
Also bitte, aufpassen und am besten die Finger davon lassen!
Quelle: Heilpraxis.net

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Meine Chrysanthemen

Dienstag, 14. Oktober 2014

So lügen deutsche Medien ....

ein kurzer Einblick in die deutsche Journaille!

Ein ehemaliger FAZ Journalist hat ein Buch geschrieben, wie es in den deutschen Medien zu geht. Hier ein kurzes Video, das in russicher Sprache aber mit deutschen Untertiteln gemacht wurde.


Montag, 13. Oktober 2014

Was für ein Tag ....

war das denn heute?

Am Samstag bekam ich ein Schreiben von meiner Krankenkasse, worin sie nochmals um eine Unterschrift baten, die ich eigentlich schon drei mal abgeschickt hatte. Hoffentlich kommt sie dieses mal an. Ein Einzugsermächtigung habe ich ihnen auf jeden Fall entzogen.

Dann kam auch noch ein Schreiben von meiner Lebensversicherung, die ich damals abgeschlossen habe, im Glauben, etwas für mein Alter zu tun. Mein Anteil betrug 30% und 70% wurde von meinem Arbeitgeber bezahlt. Pauschal versteuert wurde es auch. Nun hat aber der Gerhard Schröder im Jahr 2005 dies alles zunichte gemacht. Ich darf noch einmal versteuern und zusätzlich muss ich dafür Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträge bezahlen. Da bleibt nicht mehr viel übrig! Das ist auch der Grund, warum die SPD viele Wähler verloren hat. Ich hoffe, sie verlieren noch viel mehr und landen einmal unter 5%. So eine Partei braucht kein Mensch!

Den Vormittag verbrachte ich mit Bürokram und am Nachmittag fuhr ich einkaufen nach Friedland. Drei Läden besuchte ich und zwischendurch war ich noch auf der Post um meine Briefe abzugeben. 60 Cent kostet jetzt ein Brief, mehr habe ich nicht ausgegeben. Ich werde doch keine Briefmarke aufkleben, wenn da steht, falls Marke zur Hand.

Meine Steuer habe ich auch noch nicht gemacht, da ich sehr viel nachzahlen muss. Es reicht, wenn ich alle 3 Monate 250 € im Voraus bezahlen muss. Da dies mein Steuerberater macht, habe ich Zeit bis Ende Dezember. Dieser Staat ist ein Vielfraß und beutet uns alle aus. Dafür leben die Parlamentarier in Saus und Braus und gönnen sich sehr viel auf unsere Kosten. Freiwillig werden wir die wohl nie wieder los, die haben sich in dem System eingenistet. Nur eine Revolution würde es ändern. Die wird auch kommen, das ist sicher!

Gegen 17 Uhr war ich dann wieder zu Hause und bis ich alles ausgepackt und aufgeräumt hatte, da war ich fix und fertig. Einkaufen ist Stress für mich, das war es eigentlich schon immer. Obwohl hier im Nordosten viel weniger Leute unterwegs sind als im Süden, wo ich lange gelebt habe. Vielleicht bin ich schon so verwöhnt aber ehrlich gesagt, die vielen Menschen gehen mir auf den Wecker. In Heidelberg möchte ich nicht mehr leben. Mal zu Besuch aber das reicht dann auch.

Ich denke auch darüber nach, mir einen anderen Wagen zu kaufen aber meiner gefällt mir immer noch sehr gut. Leider taugt er nicht zum einkaufen, sondern eher zum spazieren fahren. Hauptsächlich im Sommer mit offenem Dach. 

Weiß jemand, ob man mittlerweile die Nummernschilder tauschen kann und nur noch eine Versicherung dafür braucht? Die Österreicher haben das schon viele Jahre und es war auch mal im Gespräch, es in Deutschland so zu machen. Ich kann ja immer nur mit einem Wagen fahren!

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Herbstliche Aussicht

Sonntag, 12. Oktober 2014

Meinungsfreiheit ....

ist in dem ach so freien Deutschland nicht einfach. Hat man eine andere Meinung als die ungebildete Masse, wird man schnell in die Nazi Ecke gestellt. Man kann seine Meinung also nur frei äußern, wenn man nicht abhängig ist. Wer einen Arbeitgeber hat, der kann ganz schnell seine Arbeit verlieren. Ich selbst hätte mir früher auch nie erlaubt, meine Meinung ganz offen in einem Blog zu schreiben. Allerdings wusste ich damals auch noch nicht, was in unserem Land abgeht!

Xavier Naidoo war am 3.Oktober in Berlin und hat da mit den ach so verhassten Reichsbürgern gesprochen. Er spricht sogar mit Menschen der NPD und das nimmt man ihm übel. Warum eigentlich?

Die NPD ist keine verbotene Partei, man kann sie sogar wählen. Gerade hier in Mecklenburg Vorpommern gibt es gewählte NPD Mitglieder, die in Schwerin und auch in Greifswald ein Mandat haben. Allerdings sprechen die so demokratischen etablierten Parteien nicht mit ihnen und lassen sie einfach links liegen. Demokratisch finde ich das nicht, denn sie wurden ja gewählt. Für mich sind die etablierten Parteien nicht demokratisch! Im Gegenteil, sie haben sich all die Jahre ihre eigenen Gesetze zu ihren Gunsten erarbeitet, um an der Macht zu bleiben. Die Tröge sind unermesslich und man mag sie nicht verlassen. Sie haben sich ein System erarbeitet, dass man nicht mehr als rechtmäßig anerkennen kann.

Zurück zu Xavier Naidoo. Ich selbst war wenig begeistert von ihm aber so kann und darf man mit diesem Mann einfach nicht umgehen. Im Focus sind die Kommentare mehrheitlich für Xavier Naidoo, in der Welt natürlich nicht. Aber die Welt hat ja bezahlte Kommentatoren, die von unseren Steuergeldern leben. Der Staat hat den Auftrag dazu gegeben und das ist schlimm! Die etablierten Parteien manipulieren die Bürger und nur die Dummen denken nicht darüber nach und bilden sich ihre eigene Meinung.

Fakt ist, Deutschland ist immer noch ein besetztes Land und zahlt Besatzungskosten, die uns jährlich 30 Milliarden Euro kosten. Wir haben keine Friedensverträge und keine Verfassung, sondern nur das Grundgesetz, das uns von den Alliierten übergestülpt wurde. Weiterhin stehen wir auf der Feindesliste und können zu jeder Zeit angegriffen werden.

Warum reden die Regierenden nicht darüber? Warum verschweigen sie uns, dass sie Vasallen der Amerikaner sind? Erst wenn sie alle Fragen aufklären, dann kann man ihnen vertrauen. Aber das wollen sie nicht und darum werden wir Deutschen weiterhin in unserem Land wie Verbrecher behandelt.

Mach weiter Xavier Naidoo, Du bist auf dem richtigen Weg!

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne Woche!


Samstag, 11. Oktober 2014

Freitag, 10. Oktober 2014

Schaut Ihr noch fern ....

oder informiert Ihr Euch schon?

Es ist erstaunlich, wieviele Menschen erwacht sind. Sie haben erkannt, dass sie von den öffentlich, rechtlichen Medien falsch informiert werden. Viele Menschen haben auch ihre Tageszeitung abbestellt und gönnen sich dafür eine Flatrate im Internet.

Ich hatte anfangs als ich hier her kam auch den Nordkurier abonniert. Damals kostete er 220€ im Jahr. Das war ein Vorteilspreis, wenn man jährlich bezahlte. Heute kostet der Nordkurier 29,95€ im Monat. Ein stolzer Preis ist das! Damals habe ich den Norkurier abonniert wegen der Regionalnachrichten und auch um zu wissen, was hier in der Gegend los ist. Leider wurde nie etwas angekündigt, sondern es wurde erst immer darüber berichtet, wenn es vorbei war. Zwei Jahre hatte ich den Nordkurier und es war hinaus geworfenes Geld. Die meisten Nachrichten kannte ich schon aus dem Internet. Dazu hatte ich noch Ärger mit der Zustellerin. Aber das ist Vergangenheit.
Ich selbst schaue nur noch ganz selten fern. Seit Schäubles Tochter die Chefin bei Degeto ist, gibt es fast nur noch Wiederholungen. Ganz selten gibt es mal etwas Interessantes zu sehen. Ich schaue lieber im Internet, da gibt es gute Filme, die man sich ansehen kann. Oft schaue ich mir Videos mit Gartentipps an und dabei lerne ich auch noch etwas. 

Die Welt gerät momentan aus den Fugen und das haben wir der Polit Kaste zu verdanken. Mittlerweile bin ich überzeugt, dass unsere Politiker und ähnlich betrügen wie Timoschenko die Ukrainer. Wo sonst geht das ganze Geld hin? Unsere Infrastruktur verrottet und das Land ist voller Ausländer. Asylsuchende oder Flüchtlinge bekommen Pensionen und Hotelzimmer mit Putzfrau, die wir bezahlen. Versteht mich nicht falsch aber Flüchtlinge, die wirklich verfolgt werden, die sollten wir auch aufnehmen. Allerdings gibt es dabei auch einen Haken. Warum bleiben Flüchtlinge nicht in einem sicheren Land, sondern wollen nach Deutschland? Denkt einfach mal darüber nach!

Unser Land zahlt Kindergeld für Kinder die im Ausland leben. Wir zahlen Krankenversicherung, damit die Verwandten im Ausland auch versichert sind, obwohl hier nur Hartz IV bezahlt wird. Das heißt, wir Deutschen finanzieren die halbe Welt. Sind wir selbst einmal krank, dann verweigern sie uns eine Behandlung, obwohl wir Beiträge bezahlen. 

Eine kranke Welt, ein kranker Staat und ganz kranke Politiker haben wir. Warum zum Teufel wählt Ihr die?

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!