Mittwoch, 30. September 2015

Meine Geranien ....

stehen noch in voller Blüte. Bevor der erste Frost kommt müssen sie ins Haus. Ich hoffe, das dauert noch eine Weile. Immerhin hatten wir heute wieder einen sonnigen Tag. Nachts ist es allerdings schon recht kalt bei ca 8°C.
Unsere Baustelle wird immer größer. Fred weitet sie nun aus auf das Treppenhaus zum ersten Stock, wo eine neue Treppe aus Granit verlegt werden soll. Dazu muss eine Wand auch noch neu entstehen. Ein neues Fenster brauchen wir auch, das Fred gestern kaufen wollte aber 190 Euro waren ihm dann doch zu teuer und es sollte auch erst in drei Wochen geliefert werden. Ich habe dann mal im Internet geschaut und auf Anhieb das gleiche Fenster für 112 Euro gefunden, das auch gleich lieferbar ist. In Polen würden wir das Fenster schon für 80 oder 90 Euro bekommen in besserer Qualität. Mal sehn, wie Fred das entscheidet. Das wird noch ein Aufwand werden aber wir sind beide froh, wenn es endlich fertig ist.
Gestern habe ich es mir in meinem Zimmer mal gemütlich gemacht und in meinen alten Büchern gestöbert. Es ist noch nicht so, wie es sein soll aber ich fühle mich trotzdem schon recht wohl. Cleo ist noch nicht ganz davon überzeugt aber da wird sie sich auch dran gewöhnen. Sie ist am liebsten mit mir in unserem kleinen Wohnzimmer, da fühlt sie sich einfach wohl und ich natürlich auch.
Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

Meine Geranien

Dienstag, 29. September 2015

Die Kraniche ziehen gen Süden ....

das ist ein sicheres Zeichen, dass der Sommer vorbei ist. Schon am Sonntag sahen wir sehr viele Kraniche am Himmel und hörten das Geschnatter. Leider hatte ich da nur meine kleine Kamera und die Aufnahmen wurden dann doch nicht so gut. Am Montag gab es dann auch noch einige Kraniche am Himmel zu sehen aber nicht mehr so viele wie am Sonntag.
Am Montag morgen erwachten wir von einem Klopfen. Auf unserem gekippten Schlafzimmerfenster sass ein Specht und hämmerte wie verrückt. Ich ging ans Fenster und fragte ihn, was er will. Da hörte er auf zu hämmern, nur kurz und dann ging es weiter. So geht das natürlich nicht! Das habe ich ihm so gesagt und da schaute er noch einmal, drehte ab und flog weg. So nahe habe ich noch keinen Specht gesehen und es ist schade, dass ich keine Kamera neben meinem Bett hatte aber wer rechnet denn schon damit?
Normalerweise haben wir hier bei uns sehr viele Vögel aber in den letzten Tagen fiel mir auf, es sind kaum Vögel zu sehen. Wenn Fred den Rasen gemäht hat, sind hinterher sehr Vögel dort aber dieses mal war nichts zu sehen. Was ist da nur passiert? 
Ich habe dann auch am Montag darauf geachtet und auch ein paar kleine Vögel gesehen aber sehr wenig. Darüber machen wir uns jetzt Gedanken, denn normal ist das nicht. 
Dafür habe ich aber in unserer kleinen Harlekinweide mehrere Bienen gesehen, was mich sehr gefreut hat. Wenigstens sind noch Bienen da, denn wenn die Bienen nicht mehr da sind, dann ist der Mensch auch nicht mehr lange da. Hoffen wir mal das Beste.
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag! 

Kraniche ziehen gen Süden

Montag, 28. September 2015

Das Paradies Deutschland ....

oder vielleicht doch nicht? Werden alle Menschen betrogen, die nach Deutschland flüchten, auch die Einheimischen? Wenn jemand 18.000 € für seine Flucht nach Deutschland bezahlt, dann erwartet er auch etwas. Viele Deutsche könnten sich das nicht leisten, weil sie gar nicht soviel Geld haben.
Was wird den Menschen erzählt, was sie hier in Deutschland erwartet? Manche sagen man bekommt ein Haus und genug Geld, um davon zu leben. Familien mit vielen Kindern bekommen das tatsächlich. Ein Haus und auch genug Geld von dem sie ohne Arbeit leben können. Aber nicht jeder bekommt es. Vor allem bekommen es die Deutschen nicht. Die müssen arbeiten und wenn sie nicht können oder wollen, dann werden sie sanktioniert. Zuvor müssen sie aber alles, was sie vielleicht in vielen Arbeitsjahren angespart haben für das Alter von diesem Geld leben. Auch wenn sie unverschuldet arbeitslos wurden.
Es gibt immer weniger Arbeit und oft wird sie schlecht bezahlt. Nein, Deutschland ist schon lange kein Paradies mehr, wo man gut und sorgenfrei leben kann. Die Politik, vor allem der letzten 25 Jahre hat aus unserem Land nichts gutes gemacht. Die Einführung des Euro, ohne Volksbefragung, hat das Einkommen auf einen Schlag halbiert. Mieten und andere Dinge des Lebens wurden nach und nach erhöht aber das Einkommen blieb und ist kaum gestiegen. Jeder in Deutschland bezahlt Steuern auch die Armen. 19% Mehrwertsteuer sorgen dafür und ist die höchste Einnahmequelle des Landes.
Deutschland ist kein Paradies! Das werden auch Flüchtlinge und Asylbewerber bald merken.
Ich wünsche Euch einen guten Start in eine angenehme Woche!


Sonntag, 27. September 2015

Deutschland, kurz vor dem Kollaps ....

oder ist das alles von der Politik so gewollt?
Merkel verliert zusehends an Zustimmung in der Bevölkerung. Zeit online schreibt gar, "Nicht mehr unsere Merkel" und dazu viele zustimmende Kommentare. Auf chance.org gibt es eine Petition, die den Rücktritt von Merkel fordert und in kurzer Zeit schon mehr als 100.000 Unterstützer hat. 
Deutschen Mietern von städtischen Wohnungen wird gekündigt, damit dort Asylbewerber einziehen können. Sind das noch noch Politiker, die den Amtseid geleistet haben, dem deutschen Volk zu dienen? Nein, ganz sicher nicht!
Merkel hat die Schleusen geöffnet zur unkontrollierten Einwanderung. Dies wird sie letztendlich ihr Amt kosten. So mancher zweifelt an ihrem Verstand.
In Ramstein fand eine Demo statt für den Abzug der USA. Das finde ich gut und es werden künftig noch mehr Demos stattfinden. Es ist an der Zeit, dass die Amerikaner endlich abziehen.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag! 


Samstag, 26. September 2015

Verschlafen ....

habe ich gestern, was bei mir ganz selten vorkommt. Meistens bin ich die erste, die aufsteht und das Frühstück zubereitet. Gestern hat das Fred übernommen und es war für mich eine feine Sache.
Fred fuhr dann noch in den Baumarkt um einige Dinge zu besorgen. Er brachte mir dann auch noch zwei Päckchen Gardinenröllchen mit, die ich gut gebrauchen kann. Mit der Zeit gehen ja auch immer mal ein paar Röllchen kaputt und außerdem brauche ich noch sehr viele weil ich die meisten Scheibengardinen mit der zeit durch Stores ersetzen will. Und solche Kleinigkeiten werden meistens vergessen.
Am Nachmittag hat Fred dann den großen Rasen ganz gemäht und den kleineren, hinteren Rasen zusätzlich. Da war er wirklich sehr fleißig und natürlich holte er sich sein Lob bei mir ab. Seit langer Zeit haben wir dann zusammen mal wieder gemeinsam ein Feierabend Pils genossen und unsere Tierchen waren mit dabei. Es war noch recht angenehm auf der Terrasse, da sie dort windgeschützt ist.
Am Samstag bekommen wir Besuch und werden mal wieder einen gemütlichen Abend mit Freunden verbringen. Wir freuen uns schon darauf.
Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!


Freitag, 25. September 2015

Sie spielen mit dem Feuer ....

und setzen das Leben von uns allen aufs Spiel.
Es sind gekaufte Politiker, die gegen den Willen ihrer Völker handeln. Mit Demokratie das hat das alles nichts mehr zu tun. Man sollte Obama den Friedenspreis aberkennen, den hat der Mann nämlich wirklich nicht verdient.
Ich werde so wütend, was da gerade auf der Welt passiert. Man schickt uns Millionen Flüchtlinge und Asylbewerber, die alle auf Kosten der US Regierung gehen. Die USA sind die größten Kriegstreiber der Welt, gekaufte Politiker von der Finanzelite.
Merkel wurde von etwa 20% aller Wähler gewählt und die restlichen 80% müssen das nun ertragen? Diese Frau wird den Untergang unseres Landes zu verantworten haben. Nein, eine Physikerin ist das nicht. Allein von der Denke her, kann sie das gar nicht sein. Wie kann sie alleine entscheiden, dass amerikanische Atomwaffen ausgetauscht werden? Ist Deutschland kein Rechtsstaat? Sicherlich nicht, denn sonst müsste mindestens der Bundestag, wenn nicht sogar das Bundesverfassungsgericht einschreiten.
Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!


Donnerstag, 24. September 2015

Es geht voran ....

wenn auch sehr langsam. 
Gestern wurde endlich unser Haupteingang fertig betoniert und an die Steine angeschlossen, die teilweise auch neu verlegt werden mussten. Im Vorraum ist noch sehr viel mehr Arbeit als gedacht aber das wird auch irgendwann fertig sein. Zumindest kann da jetzt kein Wasser mehr von außen eindringen. Ich denke, es wir einmal ein sehr schöner Raum werden.
An meinen Gardinen habe ich noch nichts geändert aber ich habe eine mail geschrieben und ganz schön abgelassen. Gardinen werde ich da nicht mehr kaufen und andere Dinge wahrscheinlich auch nicht. Jetzt bin ich erst einmal gespannt auf die Antwort.
Momentan packe ich viele Kartons aus und komme aus dem staunen nicht mehr heraus. Da sind so viele Erinnerungen aber auch manche Dinge, an die ich gar nicht mehr gedacht habe. Es ist fast wie Weihnachten. Auf jeden Fall macht es mir sehr viel Freude.
Am Sonntag habe ich bei uns einen doppelten Regenbogen gesehen und natürlich habe ich ein Bild davon gemacht. Seit gestern beginnen auch wieder die farbenprächtigen Sonnenuntergänge, an denen ich mich nicht satt sehen kann. Der Herbst ist da!
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

Regenbogen über unserem Land

Mittwoch, 23. September 2015

Atomwaffen von deutschen Steuergeldern ....

Während der Bundestag 2009 beschlossen hat, die USA sollen ihre Atomwaffen abziehen gibt Merkel im Alleingang ihre Zustimmung für neue amerikanische Atomwaffen in Deutschland. Das hat diktatorische Züge!
Zudem sollen alle NATO Staaten Zugang zu den Atomwaffen haben. Im Grundgesetz, eine Verfassung wir uns ja vorenthalten, wird die Bundeswehr als reine Verteidigungsarmee definiert. Was macht Merkel aus unserem Land?
Siebzig Jahre nach Kriegsende leben wir Deutschen immer noch unter amerikanischer Besatzung und die Bundeskanzlerin unterstützt das. Zwanzig neue Nuklearwaffen mit einer Sprengkraft von achtzig Hiroshima Bomben.
Hier gibt es noch eine Petition von Christoph Hörstel, der diese Petition schon im Bundestag gestellt hat, die aber abgelehnt wurde. Jetzt versucht er es über die Öffentlichkeit. Wer mitzeichnen will, hier die Petition.
Dann steht die Verlängerung von Glyphosat in der EU an. Während schon die halbe Welt weiß, es ist krebserregend und schadet den Menschen, wird die EU wohl der Verlängerung zustimmen. Welch eine Schande. Aber lest selbst!
Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch! 

Kap Arkona

Dienstag, 22. September 2015

Die Wunderpflanze Hanf ....

darüber zu schreiben würde sich auf jeden Fall lohnen. Glücklicherweise habe ich ein Video gefunden, das alles über Hanf sagt und sehr interessant ist. Ich empfehle es Euch wärmstens.
Hier habe ich noch etwas zum nachlesen für Euch.
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Foto: Michael Wolf

Montag, 21. September 2015

Der Sonntag ....

war ganz gemütlich bei uns. Wir haben lange geschlafen und waren ausgeruht. Die Sonne lachte vom Himmel und die Tierchen freuten sich als wir draußen waren. Dann aber hörte man in der Ferne Gewittergrollen und Cleo wollte auch schon wieder ins Haus. Es dauerte nicht lange und da regnete es schon. Mehr war nicht, das Gewitter blieb in der Ferne.
Ich nahm dann meine neuen Gardinen und ging damit in mein Zimmer. Ich zog sie mir auf die richtige Breite, versah sie mit Röllchen und hängte schon mal den ersten Vorhang auf. Was ich jetzt sah, das ärgerte mich sehr. Sie waren zu lang und standen auf dem Boden. Ich habe dann den anderen Vorhang ausgemessen und tatsächlich es waren 2.47 Meter, statt 2,45. Ich hatte mir von Fred die Gardinenleiste auf einer Höhe von 2,46 Meter anbringen lassen. 
Der Store, den ich gekauft habe passt perfekt. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Ich könnte sie jetzt zurückschicken aber dann war die Arbeit umsonst. Mir bleibt nichts anderes übrig als nun die untere Naht aufzutrennen und sie zwei Zentimeter kürzer zu machen. Wozu kauft man da Fertiggardinen, wenn die Maße nicht stimmen? Denen werde ich aber einen Brief schreiben und dort künftig keine Gardinen mehr bestellen.
Ich denke jetzt gerade an das Schlafsofa das ich mir kaufen möchte. Wenn da das Maß auch nicht stimmt, dann kann ich es vergessen. Ich werde also in ein Möbelhaus fahren und es selbst nachmessen. Wenn das Sofa dann zu lang ist, können sie es gleich wieder mitnehmen. Was es nicht alles gibt auf der Welt! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass die nicht messen können. Na ja, man lernt nie aus.
Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne Woche.

Meine Bougainvillea

Sonntag, 20. September 2015

Ein Paket ....

kam gestern noch an und die Post brachte es uns und nicht unseren Nachbarn. Dabei haben wir dann erfahren, wenn unser Tor offen ist, dann denken die Postboten wir sind nicht zu Hause und fahren einfach vorbei. Fred hat die Postbotin gerade noch erwischt als sie wendete und wieder zurück kam. Ich werde doch nicht weg fahren und das Tor offen stehen lassen. Wie kann man so etwas überhaupt denken? Egal, wir haben das nun hoffentlich endgültig geklärt!
In dem Paket waren die Übergardinen für mein Zimmer. Die Farbe ist nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe aber gerade noch akzeptabel. Dafür ist die Qualität aber sehr gut und darum behalte ich sie auch.
Gestern habe ich noch in meinem Zimmer einiges getan. Statt einem Sofa habe ich nun eine Liege aufgestellt, wo ich auch mal einen Mittagsschlaf halten kann, was selten vorkommt. Ein paar Bilder habe ich hervor gekramt, die unbedingt da hin gehören. Leider sind die Rahmen nicht gerade passend aber zu teuer und edel, um sie weg zu werfen. Ich hätte gerne weiße Rahmen gehabt aber die Rahmen sind dunkel, fast schwarz. Erst einmal geht es so und später kann ich das ja ändern und die Rahmen für andere Bilder verwenden. Also mache ich doch Kompromisse!
Lampen habe ich auch schon aber Fred wollte ich gestern nicht damit belästigen. Er braucht ja auch mal Ruhe, um sich zu erholen. Eigentlich hatten wir uns vorgenommen das Wochenende einzuhalten aber manchmal geht es einfach nicht. 
Es wird wohl noch ein paar Tage dauern bis ich Euch Bilder präsentieren werde aber das solltet Ihr schon verstehen, denn ich möchte Euch schon etwas bieten. Der Schreibtisch wird erst am Dienstag in mein Zimmer kommen, da er so schwer ist, dass ich mir das nicht zutraue. Wir werden mal wieder Hilfe bekommen und dafür bin ich dankbar. 
Rollcontainer habe ich schon, denn es wird ja auch mein Büro, wo ich all den Schriftkram erledigen kann. Man glaubt es nicht aber es ist tatsächlich sehr viel, was ich da zu erledigen habe. Alleine die Dinge, die ich von der Steuer absetzen kann sind wichtig. Jeder Cent, der nicht ans Finanzamt geht und gespart werden kann ist verdientes Geld. Die kassieren schon viel zuviel von uns.
Bei uns ist der Bundeskanzler Fred und ich bin die Finanzministerin. Entscheiden werden wir immer gemeinsam. Natürlich hat auch jeder seinen eigenen Spielraum. Unser Volk ist sehr zufrieden mit uns! Sie lieben uns, weil wir für sie da sind.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag! 

Mein roter Oleander

Freitag, 18. September 2015

Wütende Flüchtlinge ....

davon gibt es einen Bericht in der Zeit online. Eine Politologin erklärt uns, wie wir uns verhalten sollen und wir müssten doch verstehen, warum die Flüchtlinge wütend werden. Wer diesen Artikel gelesen hat wird wohl auch wütend werden. Zeit online ist eine der ganz wenigen, die überhaupt noch Kommentare zulassen. Die Kommentare der Leser zeigen die Wut der deutschen Mitbürger. Ohnmacht gegenüber der Politik ist hier zu spüren.
Ich habe in der letzten Zeit sehr schlecht geschlafen und führe das auf ein Video zurück, das ich anfangs der Woche gesehen habe. Eigentlich habe ich ganz gute Nerven aber was da gerade in unserem Land geschieht, das wird fürchterlich enden. Das Video habe unten eingebettet, es ist kurz, war aber sehr bedrückend für mich.
Der unkontrollierte Strom der Flüchtlinge und Asylbewerber wird auch Leuten Zugang verschafft haben, die nichts gutes im Sinn haben. Ich fühle mich machtlos und ausgeliefert und frage mich, warum ich noch Steuern bezahle. Dieser Staat beschützt uns nicht mehr, im Gegenteil! Wir, die Steuerzahler finanzieren das alles ohne Gegenleistung. Ist Deutschland überhaupt noch ein Rechtsstaat?
Merkel hat sie gerufen und nun überschwemmen sie Europa. Will diese Frau unseren Kontinent vernichten? Oder was will sie sonst? Wie viele Flüchtlinge hat sie selbst aufgenommen? 
"Wir schaffen das!" Wer ist "wir"? Das Pack, der Pöbel oder wen meint sie damit? Hätte diese Frau Charakter, sie wäre spätestens jetzt zurück getreten! Sie vernichtet ja nicht nur unser Land, sondern halb Europa. 
Für deutsche Bürger war nie Geld vorhanden. Sie rettete mit deutschen Steuergeldern Banken und sogar Staaten. Während deutsche Rentner eine Aufbesserung für ihr Leben im Müll suchen, lädt sie fremde Menschen ein und macht gleich mal 10 Milliarden dafür locker. Ich fühle mich von Merkel betrogen! Aber nicht nur von ihr, sondern auch von den ganzen Schauspielern, die in unserem Parlament mitspielen. Was für ein Theater!
Trotz allem, einen schönen Samstag wünsche ich Euch. Genießt die Tage, solange wir sie noch genießen können. Die Endzeit naht! 


Donnerstag, 17. September 2015

Heute war Einkaufstag ....

den ich solange hinausgeschoben habe, bis es wirklich sein musste. Für mich ist einkaufen richtig viel Arbeit, da ich immer viele Vorräte mitnehme. Zumindest gingen die Sachen gar nicht alle in meinen Kofferraum und ich habe noch Taschen auf dem Rücksitz platziert. 
Drei Geschäfte habe ich unsicher gemacht und trotzdem habe ich nicht alles bekommen. Dafür freute ich mich aber, dass ich bei ALDI schöne und preiswerte Kaminkerzen bekommen habe. Sie haben einen Durchmesser von 8 cm und eine Höhe von 30 cm und das zu einem Preis von 2,98 €. Ich habe zwar schon einen Vorrat aber bei dem Preis habe ich nicht gezögert. Gerade jetzt kommt bald wieder die Zeit, wo ich es mir am Abend bei Kerzenschein gemütlich mache. Und für Notfälle sind diese Kerzen auch gut, denn sie brennen lange.
Fred hat heute im Vorraum weiter gearbeitet und die Decke sieht schon ganz gut aus. Er hat eine Gardinenschiene besorgt, die halbrundartig vor den Fenstern ist. Ich wusste gar nicht das es so etwas gibt. Ideen hat er schon und mir gefällt es auch. Der Vorraum, der die beiden Häuser miteinander verbindet ist ja von der Vorderansicht rund. Aber es ist ja nicht nur die Decke, sondern die Leibung der Fenster muss auch neu gemacht werden. Das war alles so schlecht verarbeitet, dass man die Fenster gar nicht öffnen konnte. Ich habe sie immer zuerst von innen und dann von außen geputzt. Und dann wird der Boden auch noch mit Granitfliesen belegt. Das ist alles sehr zeitaufwendig.
Nach Feierabend ist Fred dann noch nach Anklam gefahren, um dort einzukaufen. Er hat Getränke geholt und ein paar wunderschöne Lampen mitgebracht, die herunter gesetzt waren. Danach hat er noch in ein Schuhgeschäft geschaut und ist fündig geworden. Ich habe mein Schuhtick hinter mir oder ist der nun zu Fred übergegangen? Es scheint so! Auf jeden Fall sind es sehr schöne und leichte Schuhe von bester Qualität.
So war der Tag dann doch noch recht erfolgreich für uns beide. Nach dem Abendessen gab es noch ein Stück warmen Zwetschgenkuchen, den ich heute von den letzten Zwetschgen gebacken habe.
Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Meine Engelstrompete

Mittwoch, 16. September 2015

Die ersten Möbel stehen ....

es war ganz schön hart aber Fred und unsere Hilfe haben es geschafft. Vielen herzlichen Dank!
Danach habe ich alles innen und außen abgewaschen. Die Zwischenbretter müssen noch eingelegt werden aber dabei wird mir Fred dann helfen. Ich bin auf jeden Fall froh, dass dieses Möbelteil steht und auch sauber ist. 
Fred fragte mich, wie es denn vorher aussah aber ganz ehrlich, das hatte ich teilweise schon vergessen. Es ist ja immerhin ein paar Jahre her und eigentlich kannte Fred es auch. Vielleicht hätte ich doch damals ein Bild davon machen sollen, was ich versäumt habe. Zum Glück fanden wir dann an einer Innenwand eine Aufbauanleitung. Ich habe mir das Möbelstück damals gekauft und aufstellen lassen. Das ist noch Qualitätsarbeit!
Mittlerweile mache ich mir ganz neue Gedanken, denn es ist nicht so, wie ich es in Erinnerung hatte. Vielleicht werde ich total umdenken müssen aber das Teil bleibt auf jeden Fall stehen, weil ich da sehr viel Platz habe und viel unterbringe. Ich habe jede Menge Bücher, die ich auch irgendwo unterbringen will und dazu wäre es gut geeignet, da die Bücher dort recht staubfrei aufgehoben wären.
Das ganze Leben ist eben eine Lotterie und man muss das beste daraus machen. Trotz allem, ich bin schon ganz zufrieden.
Einen wunderschönen Mittwoch wünsche ich Euch!


Dienstag, 15. September 2015

Dann ist das nicht mein Land ....

meinte Merkel heute. 
Da hat sie natürlich recht, denn es ist wirklich nicht ihr, sondern UNSER Land. Und das sollte sie gefälligst zu unserem Wohle verwalten und nicht zum Wohle der halben Welt. Es ist an der Zeit, dass Merkel zurück tritt aber das wird sie natürlich nicht tun. Sie schmollt jetzt und dann macht sie einfach so weiter wie bisher. Was müssen wir noch alles ertragen bis sie weg ist?


Sonnig fing die Woche an ....

aber am Nachmittag kam dann doch noch der Regen.
Fred hatte zum Glück noch vorher den Rasen gemäht und als es dann später regnete fand ich unter unserer Überdachung mit einem Feierabend Pils. Es war trotz Regen recht angenehm und dem Rasen tat das Nass von oben recht gut.
Ich habe am Montag die Möbel frei geräumt und etwas gesäubert, die vielleicht heute in meinem Zimmer aufgestellt werden können. Dazu musste ich sehr viele Sachen umstellen, die aber nach und nach dann auch eingeräumt werden können, wenn die Schränke stehen. Auch habe ich mir blickdichte Übergardinen bestellt, die Wärme und Kälte abhalten. Im Sommer wird es recht heiß in dem Raum, da die Sonne mehr als den halben Tag darauf scheint. Und im Winter halten sie die Kälte ab. Ich habe mich für schwere Gardinen in einem hellen beige entschieden und hoffe, die Farbe entspricht meinen Vorstellungen. Tisch und Sessel habe ich auch schon aber es fehlt mir noch ein passendes Schlafsofa. Das bestelle ich mir erst dann, wenn ich das richtige gefunden habe. 
Ein alter Schreibtisch wird auch aufgestellt, der in einem beigen Farbton ist. Die Farbe passt zwar nicht besonders aber da er von bester Qualität ist und man heute nur noch Schrott für sehr viel Geld bekommt, werde ich ihn erst einmal behalten. Vielleicht kann man ihn in einer anderen Farbe lackieren? Fred hat mir es angeboten und wenn er später einmal Zeit dafür hat, nehme ich das gerne an. Zuerst ist aber mal wichtig, dass wir weiter voran kommen. Spätestens im nächsten Jahr muss dann endlich alles abgeschlossen sein. Wir sind zuversichtlich und hoffen es klappt so, wie wir uns das vorstellen. 
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Cäsar und Cleo

Montag, 14. September 2015

Entgiftung für den Körper ....

erreicht man mit einem morgendlichen Glas lauwarmem Zitronenwasser. Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert, werde aber morgen damit anfangen. Ich weiß um die positiven Eigenschaften der Zitrone und darum möchte ich Euch folgenden Artikel nicht vorenthalten.
Zitronenwasser am Morgen zeigt zahlreiche positive gesundheitliche Effekte
Zitronenwasser ist als gesundes Getränk am Morgen äußerst gut geeignet. Der Körper erhält wichtige Nährstoffe für den Tag, ausreichend Flüssigkeit und die Verdauung wird angeregt. Zudem gilt das morgendlichen Trinken des Zitronenwassers als Abnehmhilfe.
weiterlesen könnt Ihr hier
Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne Woche!


Sonntag, 13. September 2015

Ein positiver Samstag ....

nachdem es bei uns am Freitag richtig kalt und regnerisch war, bat ich Fred die Heizung einzuschalten. Das tat er dann auch aber leider wurden die Heizkörper nicht warm. Fred verbrachte den Freitagabend mit dem studieren der Heizungspläne. Am Samstag wollte er dann noch einmal schauen, ob er es selbst richten kann oder ob wir den Kundendienst rufen müssen, was vermutlich sehr teuer wird.
Während ich am Samstag in meinem Zimmer die Gardinen zurecht zog und vor die Terrassentüre hing, kümmerte sich Fred um die Heizung. Es dauerte auch nicht lange und die Heizung lief. Da hat mein Super Diplom Ingenieur mal wieder gute Arbeit geleistet. Danke mein lieber Schatz!
Mein Zimmer ist nun mit Teppichboden ausgelegt. Die Fenster habe ich schon am Freitag geputzt und die Folie von den Fensterrahmen abgezogen, was mir viel Arbeit ersparte. Die Gardinenstange hat Fred schon vor ein paar Tagen angebracht und auch einen Kabelkanal für eine indirekte Beleuchtung. Die Zimmertüre ist geputzt und mit einer alten Messingklinke ausgestattet, die wir irgendwann austauschen wollen. Nun wäre es an der Zeit die ersten Möbel aufzustellen. Dazu brauchen wir aber Hilfe, denn das schaffen wir einfach nicht zu zweit. Ich denke, nächste Woche wird ein Bekannter von Fred uns dabei helfen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen. Vor zwei oder drei Jahren hätten wir das alles alleine geschafft aber wir haben beide sehr viel Kraft eingebüßt. Man wird eben nicht jünger!   
In unserem Vorraum macht das abhängen der Decke Fortschritte und auch bei der großen Eingangstüre hat Fred nun alles prima hinbekommen und eine Granitplatte außen verlegt, was sehr gut aussieht. Eine Menge Müll ist wieder entstanden und wir werden uns einen Container kommen lassen, der nach Gewicht bezahlt werden muss. Da warten wir aber bis genug Müll da ist, damit es sich lohnt. Das wird auch ein teurer Spaß! Wir hatten schon mehrere Container, die jedesmal 450 Euro kosteten. Das Müllgeschäft blüht aber was will man machen?
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!