Sonntag, 31. Mai 2015

Sturm, Regen und Sonne ....

brachte uns der Samstag. Als ich aufstand schien die Sonne aber nicht lange, da stürmte es draußen, so dass mir ein paar Pflanzenkübel umkippten. Danach schien wieder die Sonne und hinterher prasselte der Regen herunter, der mir das Gießen ersparte. So ging das den ganzen Tag. Wenn gerade mal die Sonne schien, bin ich schnell mal mit Cleo hinaus aber lange hielt das nie an.
Da der Mai doch recht verregnet war hoffe ich mal, dass wir wenigstens mit einer guten Ernte rechnen können. Denn es gibt eine Bauernregel, die sagt:
Regen im Mai bringt Wohlstand und Heu.
Dann hoffen wir mal das beste.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Mein weißer Flieder

Samstag, 30. Mai 2015

Das Wochenende ....

steht vor der Tür und am Sonntag ist der 31.05.2015. Bis dahin sollte unser Grundstück den letzten Schliff erhalten und die Schäden vom Bau erledigt sein. Nichts ist passiert, gar nichts! Unser Grundstück verkommt mit dem ganzen Mist, den sie uns da angesät haben. Hätten sie uns das machen lassen, dann wäre schon alles erledigt aber die Kosten wollten sie auch nicht tragen. Nun wird es mit jedem Tag teurer!
Ich habe mir schon überlegt, denen eine Rechnung zu stellen über die Entschädigung der ganzen Schäden und einen Termin dafür zu setzen. Dann müssten sie zumindest einmal reagieren oder wir bekämen recht. Was ist das nur für eine Bande, die auf unsere Kosten lebt und uns das Leben auch noch erschwert?
Überlegt mal, seit Mitte Dezember hat sich der Bürgermeister zu unserem Widerspruch nicht einmal geäußert. Der will das wohl aussitzen wie Merkel aber dazu dürfte er dann doch etwas zu klein sein. Er ist zwar Amtstierarzt und mittlerweile auch Amtsleiter über etliche Gemeinden aber nur, weil sich kein anderer dafür zur Verfügung gestellt hat. Das ist etwa so als würde sich die CDU alleine wählen und alle anderen nicht zur Wahl gehen. Bis heute weiß ich nicht, wieviel Stimmen dieser Mann bei der Bürgermeisterwahl bekommen hat. Alle Gemeinden haben im Internet eine Liste, wo man das ersehen kann, nur unsere nicht. Aber dafür hat er wohl selbst gesorgt, da er ja mittlerweile Amtsvorsteher ist.
Uns wurde auch mündlich zugesagt, unseren Weg wieder zu richten, der durch die Baufahrzeuge schwere Schlaglöcher erhalten hat. Nichts, rein gar nichts ist geschehen!
Na ja, dafür hat unser Dorf jetzt geleaste Laternen, die schon im Hellen leuchten bis es lange schon wieder hell ist. Und ich Depp zahle auch noch eine Menge Steuern dafür! Auch die Grundstückssteuer hat dieser Mann ganz schön erhöht. Wir zahlen in unserem Dorf die höchsten Grundstückssteuern, andere nur einen Bruchteil davon.
Bei der nächsten Bürgermeisterwahl werde ich für einen Gegenkandidaten sorgen aber leider dauert das noch sieben Jahre. Sie machen sich die die Gesetze, wie sie wollen die Bananenrepublik!
Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

Eine meiner Pfingstrosen

Freitag, 29. Mai 2015

Klage abgewiesen ....

im Drohnenkrieg Prozess gegen Deutschland. Das war ja eigentlich zu erwarten, denn Merkel ist Amerikahörig. Da stellt sich doch die Frage, ist Deutschland überhaupt noch ein Rechtsstaat? Die Richter werden von der Politik eingesetzt und darum werden wohl auch nur systemrelevante Richter dort sitzen um ein Urteil zu sprechen, beziehungsweise eine Klage abzuweisen.
Ich habe hier einen interessanten Artikel gefunden, der so manches über unser Land aussagt und wie es vom Ausland gesehen wird.
Quelle: RT Deutsch
Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!


Donnerstag, 28. Mai 2015

Klage gegen Deutschland ....

von Menschen aus Jemen, deren Verwandte von US Drohnen getötet wurden. Rammstein ist der US - Stützpunkt, wo US Drohnen Menschen in der ganzen Welt töten. Ich befürworte den Prozess, denn die Amerikaner sollten nach 70 Jahren Besatzung endlich abziehen aus unserem Land. Ich möchte nicht, dass Menschen mit Drohnen getötet werden, die den Ursprung in unserem Land haben!
Ami go home!
Privat tut sich nicht viel bei uns. Am Dienstag war der Bauleiter der Firma bei uns, die auf unserem Grundstück die Rohre verlegt haben, so wie das der Bürgermeister wollte. Fred war nicht da und ich habe ihn wohl geschockt.
Er wollte uns am Mittwoch Mutterboden anliefern und alles begradigen. Nun steht aber mittlerweile das Unkraut, das sie uns angesät haben meterhoch. Ich habe ihn gefragt, was für ein Unkraut sie uns da angesät haben und er meinte, das wäre Gras. Ich habe ihm dann richtiges Gras gezeigt und ihm auch erklärt, dass dieses Gras lange nicht so hoch wächst. Er hielt mich wohl für verrückt aber das ist mir egal. 
Auf jeden Fall war er total überfordert und ging, wobei er mir noch sagte, er muss sich da erst mit seiner Firma kurz schließen und würde mich am noch am gleichen Tag anrufen. Der Anruf kam am Dienstag  und auch am Mittwoch nicht. 
Wir warten jetzt erst einmal ab bis zum 31.05.2015 und dann werde ich mich darüber beschweren, weil noch nichts passiert ist.
Es könnte alles so einfach sein, wenn man miteinander reden würde aber das will der Bürgermeister wohl nicht. Hoffentlich stößt ihm das nicht bitter auf. Wir werden diesen Weg, den wir eingeschlagen haben weiter gehen bis zum Ende. Das Recht ist auf unserer Seite!  
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

Unser Land VOR der Baustelle

Mittwoch, 27. Mai 2015

G7 - 7 Menschen und zwei Tage ....

kosten den deutschen Steuerzahler 130 Millionen Euro. Wovor haben diese Menschen Angst? Liegt es an ihrer Politik, die sie gegen die Menschen ihres Landes machen? Dann brauchen wir uns nicht zu wundern, obwohl ich 130 Millionen für total überzogen halte. 17.000 Polizisten und mit anderen werden es insgesamt 25.000 Beschützer sein, die die paar Hansel beschützen. Sie werden schon wissen, wie beliebt sie in der Bevölkerung sind bei all den Verbrechen, den sie ihren Völkern antun.
Die Veranstaltung findet in einem 5 Sterne Schloss statt, das aber zuvor noch auf unsere Kosten mit 3 Millionen Euro renoviert wurde. Dazu wurde eine Straß und eine Brücke gebaut, alles auf unsere Kosten. Nicht einmal der Kaiser hätte so etwas fertig gebracht. Sie sind total abgehoben und halten sich für Übermenschen. Dabei sind es nur Schmarotzer, die auf unsere Kosten wie die Fürsten leben.
Wer mag, der kann sich ein Video anschauen von Fakt mit schönen Aufnahmen und auch Stimmen dazu. Oder ein anderes Video, direkt aus der Gemeinde, wo das Ereignis statt findet.
G7 in Elmau - Video 3:09 Minuten
Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!


Dienstag, 26. Mai 2015

Weltweiter Protest gegen Monsanto ....

und das ist gut so!
Überall auf der ganzen Welt erwachen die Menschen. Sie möchten sich nicht von ein paar Politikern gängeln lassen, die nicht das Wohl ihrer Bürger im Auge haben. Korruption dürfte überall eine immer größere Rolle spielen auch in Deutschland. Da stimmen Parlamentarier so ab, wie das ihre Partei vorschreibt. Wer dennoch dagegen ist, der wird gemobbt und angegriffen. Man muss da nur an Herrn Bosbach von der CDU denken, der gegen den ESM gestimmt hat.
Monsanto besteht seit mehr als 100 Jahren und hat der Menschheit nichts gutes gebracht. Videos über Monsanto werden immer wieder gelöscht und so habe ich heute ein Video gesucht, das auch über Unilever und Nestle berichet.
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Meine Geranie

Montag, 25. Mai 2015

Einen schönen Pfingstmontag ....

wünsche ich Euch mit diesem Gedicht.

Im Frühling, wenn sich Baum und Strauch
Hat bräutlich angezogen,
Da kommen mir die Wünsche auch
Gleich Lerchen angeflogen.

Ich möchte sein ein stolzer Baum,
Hoch in den Himmel ragen,
Ich möcht des Waldes grünen Raum
Als flinkes Reh durchjagen.

Ein starker Adler möcht ich sein,
Aufwärts zur Sonne streben,
Ich möcht der Blumen bunte Reih'n
Als Schmetterling durchschweben.

Ich möcht als Sturm durch Meere hin
Wild tanzen meinen Reigen –
Doch – nein – ich bliebe, wer ich bin,
Wenn du nur wärst mein eigen.


Ludwig Heinrich Christoph Hölty 1748 - 1776


Sonntag, 24. Mai 2015

Frohe Pfingsten ....

wünsche ich all meinen Lesern, Freunden, Verwandten und Bekannten. Genießt ein paar frohe Tage im Kreise Euer Lieben.

Pfingsten! Ein Wort, das seinen Zauber auf das menschliche Gemüt üben wird, so lange noch ein Baum blüht, eine Lerche schmetternd in die Lüfte steigt und ein klarer Frühlingsmorgen über uns lacht. Ein Wort, dessen Klang selbst unter der härtesten Eiskruste des Egoismus, unter dem Schnee des Alters und in dem Herzen, das in Leid und Kummer erstarrt ist, noch ein Echo von Lenzeslust erwecken kann.

Eugenie Marlitt
(1825 - 1887), Pseudonym für Henriette Friederike Christiane Eugenie John, deutsche Schriftstellerin


Samstag, 23. Mai 2015

Es geht aufwärts ....

zumindest bei mir. Meine alte Kraft scheint langsam wieder zurück zu kehren und darüber freue ich mich. Gestern war ich schon wieder voller Elan, wurde aber immer noch schnell müde. Ich habe dann einfach eine Pause eingelegt. Das Alter kann es nicht sein, denn dann müsste ich heute noch voll berufstätig sein. Ich bin einfach froh, dass ich so früh abspringen konnte, obwohl das einen Teil meiner Rente kostete. Aber im Grunde hätte ich auch nicht mehr bekommen, da ich nicht einmal meine volle Witwenrente beziehe. Sie kürzen, wo sie können! Ich will nicht klagen, halte das aber für einen großen Betrug. Ob das bei Pensionen auch so ist? Ich glaube nicht!
Unser Cäsar war heute sehr gut drauf. Er war übermütig und wollte spielen, was wir dann auch getan haben. Heute hat er sogar unser Grundstück verlassen, was kaum noch vorkommt. Da ich aber dabei war, fand ich es nicht schlimm. Er ist auch gleich wieder mit mir zurück gegangen als ich ihn rief. Manchmal ist Cäsar wie ein Hund und Cleo wie eine Katze.
Wir sind froh, dass wir die beiden haben auch wenn es anfangs Probleme mit Cäsar gab. Zum Glück dauerten diese Probleme nicht lange. Den Nachbarn, der uns Cäsar schenkte weil er selber schon genug Katzen hat, den schaut Cäsar nicht mehr an. Er war wohl auch schuld daran, dass Cäsar so aggressiv war. Aber nun ist er so, wie wir uns das vorgestellt haben. 
Cleo war mal wieder scheinschwanger aber das das scheint jetzt auch zu Ende zu gehen. Vor ein paar Tagen hat mich das eine schlaflose Nacht gekostet. Fred hat in einem anderen Zimmer geschlafen, da er sehr früh aufstehen musste. Er weckte mich als das Frühstück bereits auf dem Tisch stand. Das hat mir gut gefallen.
Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

Meine Cleo

Freitag, 22. Mai 2015

Deutsche Demokratie ....

besteht darin, dass die Menschen eine Partei wählen dürfen. Parteien stellen eine Liste auf, da stehen nicht die fähigsten Leute drauf, sondern solche Leute, die bisher am meisten gebuckelt haben. Man braucht da schon Beziehungen innerhalb der Partei, um überhaupt auf einen guten Listenplatz zu kommen.
Wenn ich mir das so anschaue, wie es all die Jahre zugegangen ist, da denke ich mir meinen eigenen Teil dazu. Wie kann einer wie Schäuble mehr als 40 Jahre ganz weit oben stehen? Was hat der Mann für das deutsche Volk geleistet? Meiner Meinung hat er weniger als nichts geleistet, sondern sogar dem deutschen Volk geschadet. oder ein Helmut Kohl, der immerhin 16 Jahre regiert hat, was hat er geleistet? Er hat die deutsche Wiedervereinigung verhindert, den Ausverkauf der DDR voran getrieben und Teile unseres Landes verschenkt.
Mittlerweile ist die größte deutsche Partei, die Nichtwähler! Warum, weil es nur eine Wahl zwischen Pest und Cholera gibt. Ich möchte weder Pest noch Cholera, ich möchte gesund bleiben und darum werde ich nicht wählen. Es gibt einfach keine Alternative!
Im Grunde sind alle Parteien nur auf ihr eigenes Wohl bedacht. Das deutsche Volk ist ihnen egal! Sie würden sogar weiter regieren, wenn sie keiner mehr wählen würde, außer ihren Mitgliedern, die sich Wohlstand dadurch versprechen. Demokratisch ist das alles nicht!
Solange es die BRD gibt, die eine Firma ist, solange werden wir alle verarscht! Die BRD kann keine Friedensverträge schließen, uns keine Verfassung erstellen lassen, weil sie eben immer noch die Verwalter der restlichen Besatzungsmächte ist. Eine Verfassung kann sich das deutsche Volk nur selber geben aber dazu ist die Masse zu verblödet und umerzogen.
Deutschland ist das deutsche Reich, nicht das dritte Reich, das von der BRD Verwaltung weiter geführt wird. Oder warum gelten heute noch die Gesetze aus dem dritten Reich?
Die GRÜNEN, das ist für jetzt nur noch die Pädophilie Partei. Da wurden sehr viele Kinder missbraucht und nun machen sich die GRÜNEN stark für Gender und Schulen, in denen Kinder sexualisiert werden sollen. Für mich gehört diese Partei sofort verboten! Sie bisher nur Unsinn hervor gebracht und grün waren sie wohl nur, weil sie Kinder missbrauchen, nicht wegen der Natur. 
Direkte Demokratie wäre ein guter Weg aber den wird es in der BRD niemals geben. Man könnte ja sonst alle Privilegien der Staatsdiener, das sie sein sollten, verabschieden. Und man würde diese ganzen Volksvertreter abschaffen, die Merkel mittlerweile noch erhöht hat.
Ach ja Merkel, sie wird ganz groß in die Geschichte eingehen aber anders als sie denkt!
Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!


Donnerstag, 21. Mai 2015

Es tut sich was ....

am Montag habe ich das Planungsbüro in Anklam angerufen, wo das Protokoll für die Bauabnahme verfasst wurde. Bis zum 31.05.2015 sollten die Arbeiten auf unserem Grundstück erledigt sein. Bisher tat sich nichts und ich bin mir sicher, hätte ich nicht angerufen, dann wäre immer noch Schweigen im Walde. So aber wurde mir versprochen, dass sich spätestens nächste Woche der Bauleiter bei uns meldet und die Arbeiten veranlässt.
Ich habe auch in Schwerin angerufen, wo unsere Beschwerde wegen der Entschädigung gelandet ist. Da sich dort auch nichts tat seit zwei Monaten, fragte ich nach und siehe da, es wurde weitergeleitet zum Innenministerium, das dafür zuständig ist. Jetzt warte ich auf einen Anruf, habe aber wenig Hoffnung, dass man mich zurück ruft. Zumindest habe ich den Namen, des Bearbeiters und seine Durchwahl. Da werde ich dann einfach mal nachfragen. Immerhin warten wir jetzt seit dem 11. Dezember 2014.
Der Bürgermeister, der diesen Bau veranlasst hat und der Bauleiter von hier haben es nicht einmal für nötig gefunden, uns ein anderes Angebot zu machen. Den Widerspruch haben wir per Einschreiben an beide geschickt. Zum Glück haben wir wenigstens eine Unterschrift, dass entstandene Schäden auch entschädigt werden. Diese Unterschrift haben wir nur bekommen, weil sonst Baustopp gewesen wäre, sonst hätten wir nichts in der Hand.
Jetzt warten wir mal ab, was sich tut. Nicht zu vergessen, das unser Weg auch immer noch mit großen Schlaglöchern von den Baufahrzeugen total beschädigt ist. Auch dies sollte in Ordnung gebracht werden. Schaun mer mal!
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!


Mittwoch, 20. Mai 2015

Ölziehen ....

ist eine uralte ayurvedische Heilmethode. Das Öl wird im Mund hin und her bewegt, um Giftstoffe zu entziehen. Ich habe das einmal ausprobiert. Man muss schon etwas Geduld haben, denn man soll es morgens vor dem Zähneputzen etwa 15 bis 20 Minuten anwenden. Danach wird das Öl ausgespuckt, auf keinen Fall herunter schlucken, dann da sind ja nun die Giftstoffe drin. 
Bei langfristiger Anwendung werden Haut und Haare gesund und auch Parasiten werden entfernt. Es soll gut für die Gelenke sein und Schmerzen lindern. Schaden kann es auf keinen Fall. Ich werde das weiter bei behalten und sehen, wie sich es entwickelt.
Wer das alles nachlesen will, findet hier Einzelheiten.
Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!


Dienstag, 19. Mai 2015

Geld ist Fantasie ....

von Volker Pispers. Der Mann hat recht und wer sich das anschaut, der erkennt vielleicht, was Geld wirklich ist. Die Versklavung der Menschen.
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!


Montag, 18. Mai 2015

Ein verregneter Sonntag ....

liegt hinter uns. Mir persönlich war es egal, da ich mich nicht so gut fühlte. Aber für meine kleine Cleo war es nicht ganz einfach. Wir waren immer nur ganz kurz draußen, damit Cleo ihr Geschäft machen konnte aber sie wollte dann auch gleich immer wieder ins Haus.
Für den Sonntagabend habe ich uns eine Pizza gebacken, die köstlich schmeckte. Die Hälfte davon habe ich eingefroren, die dann nur noch einmal kurz in den Backofen muss.
Ich weiß nicht, was momentan mit mir los ist. Ich fühle mich kraftlos und erschöpft. Vermutlich habe ich eine Entzündung im Körper, die mir zu schaffen macht. Fieber habe ich glücklicherweise nicht aber ich friere trotzdem. Wahrscheinlich muss ich mir wieder ein Heilgetränk anfertigen. Ich kann nur hoffen, dass es mir dann wieder besser geht. Ich habe schon so manches in meinem Leben ausgehalten, dann werde ich da doch auch wieder durch kommen. Ich bin zäh, so einfach schafft man mich nicht!
Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne Woche!

Unsere Wiese mit Futtergras, das uns die Baufirma angesät hat

Sonntag, 17. Mai 2015

Die Befreiung der Deutschen ....

vor mehr als 70 Jahren wurde hier in einem Film festgehalten, der von einem Amerikaner ist. Ein Werk, wie ich es so noch nie gesehen habe und das mich erschüttert hat.
Vieles habe ich geahnt auch aus Erzählungen von Menschen, die den Krieg miterlebt haben. Das es aber so schlimm war, hätte ich niemals vermutet.
Der Film ist für Jugendliche nicht geeignet aber jeder Deutsche sollte ihn einmal gesehen haben. Unendliches Leid hat man über unser Volk gebracht. Ja man wollte uns sogar auslöschen. Nach diesem Film, sieht man alles mit anderen Augen!
Eine Stunde und 30 Minuten dauert dieser Film. Er ist mit deutschen Untertiteln.
Schönen Sonntag!


Samstag, 16. Mai 2015

Die kalte Sophie ....

hat die Eisheiligen nun endgültig verabschiedet. Nun sollte es nur noch aufwärts gehen mit den Temperaturen. Bei uns sieht es in den nächsten Tagen leider nicht so aus. Für die nächsten 14 Tage sind Temperaturen unter 20°C angesagt aber das muss ja nicht stimmen. Zu oft schon haben sich die Temperaturen von der Vorhersage deutlich abgehoben.
Uns ist das Wetter eigentlich egal aber es wäre schon schön, wenn wir ein warmes und sonniges Pfingstfest hätten. Egal, wir nehmen es, wie es kommt.
Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

Mein Flieder

Freitag, 15. Mai 2015

Ein Brückentag ....

haben wir heute und den nutzen wir einfach, um nicht ganz so viel wie sonst zu schuften. Wir lassen es langsam angehen.
Den Herrentag hat Fred gut hinter sich gebracht, ohne viel Alkohol. Ein Pils hat er sich schon gegönnt und das darf er auch. Schließlich war er die Tage zuvor richtig fleißig. Wir haben einfach ausgeschlafen, dann gut gefrühstückt und den Herrgott einen lieben Mann sein lassen. Bei uns war es sonnig aber doch recht kühl. Wir haben unser Grundstück besichtigt und sonst nichts gemacht. Ich könnte mich daran gewöhnen.
Unsere Cleo hat eine schlimme Nacht hinter sich und ich natürlich auch. Erst gegen morgen hat sie dann geschlafen und wurde ruhiger. Vermutlich hatte sie Bauchweh, weil sie nicht gekackt hat. Das hat sie dann aber nachgeholt und nun geht es ihr wieder gut.
Ich wünsche Euch allen einen schönen Freitag!

Mein Rhododendron

Donnerstag, 14. Mai 2015

Einen schönen Vatertag ....

oder auch Herrentag wünsche ich allen männlichen Mitbewohnern auf unserem Planeten. Wettermäßig kann das Grillfest recht nass werden, muss aber nicht. Immerhin sind wir auch noch mitten in den Eisheiligen, die uns dieses Jahr keinen Frost mehr bescheren.
Liebe Väter, liebe Herren bitte treibt es nicht so wild, wie in diesem Video. Man kann auch alles übertreiben und hinterher bereut Ihr es noch.
Genießt einfach einen schönen Tag unter Euresgleichen. Wir Frauen gönnen Euch das!


Mittwoch, 13. Mai 2015

Eigentum verpflichtet ....

ist aber auch recht angenehm, wenn man keine Schulden hat. Man hat mehr Freiheit, muss allerdings auch immer wieder dafür bezahlen. Grundsteuer nennt sich das, obwohl man es gekauft hat, nimmt der Staat weiter Geld dafür. Eigentlich ist das ein Verbrechen, denn sie geben keinen Gegenwert dafür.
Mein lieber Fred war am Dienstag wieder sehr fleißig. Er hat den Rest der Wiese gemäht, außer eben dieses Unkraut, das schafft unser Rasenmäher einfach nicht. Ein Rasenmäher kann Gras mähen und auch schon mal etwas Unkraut dazwischen. Aber das, was man uns hier angepflanzt hat ist kein Gras. Bei Gras wächst Halm für Halm und bei dem Unkraut hat es eine tiefe Wurzel, die schwer zu entfernen ist. aus der Wurzel teilen sich dann scharfe Halme, die zu Büscheln werden. Es ist kaum zu entfernen.
Wir haben Bilder gemacht, einfach um das mal zu zeigen. Bei einem Bild steht Cleo daneben und sie hat Angst da hinein zu laufen. Für sie dürfte es ein ganz dichter Wald sein. Ich habe dieses Bild gewählt, weil man da die Beschaffenheit der Halme sieht. Wenn man sie abschneidet, dann ist es vergleichbar mit einem Getreidefeld, das abgeerntet wurde. Lauter Stoppeln über die man barfuß nicht so angenehm laufen kann. Gras ist es auf keinen Fall!
Fred hat jetzt in zwei Tagen etwas 6.000 m² Rasen gemäht aber natürlich müssen wir da, wo die Pflanzen stehen auch noch alles sauber machen von Hand. Das hält natürlich sehr viel länger auf als das Rasen mähen aber es macht auch sehr viel Freude, wenn wir hinterher das Ergebnis sehen.
Ich war heute noch schnell  einkaufen, da diese Woche ja auch noch ein Feiertag ist. Vatertag oder wie er hier genannt wird Herrentag. Ich habe Spargel mitgebracht, den wir uns munden lassen.
Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!


Dienstag, 12. Mai 2015

Besuch in Stralsund ....

da am Sonntag ja Muttertag war und wir nicht bei Mutti waren, habe ich Mutti am Montag besucht. Ich hatte einen Termin um 9.15 Uhr und bin dann etwa um 10 Uhr bei Mutti gewesen. 
Für die Fahrt rechne ich immer 90 Minuten und das klappt auch immer. Heute jedoch bin ich nach Anklam gefahren, wie sonst und da haben die doch tatsächlich die Innenstadt gesperrt. Ich musste wieder zurück und die neue Umgehungsstraße benutzen. Das kostete mich eine Viertelstunde. Anstatt das gleich am Ortseingang zu beschildern, haben sie einfach eine Sackgasse daraus gemacht. Aber darüber rege ich mich schon gar nicht mehr auf, schließlich kenne ich das von Anklam. Die halbe Innenstadt ist schon seit einem Jahr gesperrt und anscheinend haben sie auch nicht vor, das wieder zu öffnen. Auf dem Rückweg wollte ich eigentlich noch in Anklam einkaufen aber das war mir viel zu umständlich. Also werde ich morgen in einem anderen Ort einkaufen. Trotz allem kam ich aber pünktlich in Stralsund zu meinem Termin, da kaum Verkehr war und auch keine LKW´s unterwegs waren.
Mutti hat sich sehr gefreut und es gab gleich frischen Kaffee und Kuchen. Wir haben viel erzählt und auch schon darüber gesprochen, dass Mutti bald wieder einmal zu uns kommt. Aber erst muss sie jetzt ins Krankenhaus. Keine große Sache aber so ein Klinikaufenthalt ist eben keine schöne Sache. Es wird nur ein paar Tage dauern und etwa zwei Wochen später wird sie dann zu uns kommen.
Sie begleitete mich dann noch zum Parkplatz, wo mein Wagen stand und so machte ich mich dann auf den Heimweg.
Zu Hause angekommen, sah ich gleich Fred auf unserer Wiese, den Rasen mähen. Er war sehr fleißig und hatte schon eine ganze Menge geschafft. Das andere muss warten, denn man wird doch ganz schön durchgeschüttelt auf dem Rasentrecker. Das Unkraut, das uns von der Baufirma angesät wurde hat Fred stehen lassen. Es ist schon fast meterhoch und ich werde mich diese Woche darum kümmern, dass hier etwas geschieht.
An dem kleinen Hang, wo mein Rhododendron gepflanzt ist, da blüht es schon wunderschön aber man kann den Rhododendron nicht sehen, da er von dem hohen Unkraut umgeben ist. Ich habe schon versucht das Unkraut heraus zu ziehen aber das ist unmöglich. Grassamen war das auf keinen Fall und ich schätze, das wird teuer werden, für wen auch immer. Wir haben eine, nein sogar zwei schriftliche Zusagen, die dürfte Gold wert sein. Wie auch immer, wir werden diese Arbeit nicht selbst machen und auf die Zusagen bestehen.
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!
Mein Rhododendron

Montag, 11. Mai 2015