Sonntag, 30. November 2014

Frieden ....

fängt im Herzen an! Eine kleine Einstimmung auf eine friedvolle Vorweihnachtszeit.


Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne Woche und in den letzten Monat dieses Jahres.

Samstag, 29. November 2014

Der Winter kommt ....

Heute ist der erste Tag gewesen, wo wir Minus Temperaturen hatten. Als ich am Nachmittag gegen 15.30 Uhr mit Cleo draußen war, da hatten wir schon -4°C und ich empfand es sehr kalt. Klar, bisher waren wir noch verwöhnt und hatten immer Plus Grade.

Es ist nicht weiter schlimm, man muss sich dann eigentlich nur warm anziehen. Das passt dann auch recht gut zum morgigen 1. Advent. Ich freue mich auf die Vorweihnachtszeit, denn ich habe überall weihnachtliche Beleuchtung und auch die Weihnachtsplätzchen sind schon gebacken.

Mein Stollenkonfekt
 
Meine Vanillekipferl




Ich wünsche Euch einen schönen und besinnlichen 1. Advent!

Freitag, 28. November 2014

Wie die Zeit vergeht ....

das Jahr neigt sich schon wieder dem Ende zu. Am Sonntag ist der 1. Advent und am Montag beginnt der letzte Monat des Jahres.

Für uns war das irgendwie ein fast verlorenes Jahr. Erst der Klinikaufenthalt von Fred und danach musste er sich schonen und so ging nichts vorwärts. Wenigstens hat er seine Krankheit nun einigermaßen im Griff und wir hoffen, es wird keinen Rückfall mehr geben.

Dann kam die Großbaustelle auf unserem Grundstück. Durch die monatelange Baustelle durch unseren Garten und über unsere Wiese gab es kaum etwas zu ernten. Ich hatte zwar Kartoffeln angepflanzt aber das wurde alles durch den Bau vernichtet. Heute bekamen wir ein Schreiben mit einer lächerlichen Entschädigungssumme, die nach einem Gutachten festgestellt wurde. Das Gutachten haben wir nicht gesehen und für uns ist der Bau immer noch nicht abgeschlossen, da keine Bauabnahme statt gefunden hat. Ich vermute, das wird noch richtig Ärger geben. Denn so wie es momentan ist, kann es nicht bleiben. 

Heute lief nicht viel bei uns zu Hause, denn wir waren heute beide unterwegs. Fred musste noch ein paar Dinge besorgen für unseren Bau, der große Fortschritte gemacht hat. Es sieht schon richtig gut aus.

Ich habe mich heute dann aufgerafft mal wieder meine Vorräte aufzufüllen. Es ging erstaunlich schnell. So kurz vor dem Letzten ist es immer recht leer in den Geschäften. Leider bekam ich wieder nicht alles, was ich wollte. Mir scheint, die wollen hier einfach nichts verkaufen. Ich habe keine Lust alle paar Tage nach Friedland oder Anklam zu fahren. So bin ich dann noch in einen anderen Laden, wo ich das Nötigste auch bekam aber gerade so. Ein Bekannter sagte mir, die Verkäuferinnen würden das hinten lagern und es nur Freunden verkaufen, genau so wie in der ehemaligen DDR. Und das nach 25 Jahren!

Ich kaufe immer die Rollenbutter, die wesentlich besser schmeckt als die normale Butter. Sie ist allerdings auch etwas teurer aber es gibt sie nur bei Sky in Friedland und bei Famila in Anklam. Ich nehme schon immer mehr mit und friere mir die Butter ein, damit es sich auch lohnt. Oftmals gibt es bei Sky aber nur drei Stück und bei Famila sechs Stück. Ja, so ist das wenn man da lebt, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Aber ich will nicht klagen, dafür habe ich um mich herum die Natur. Die wird zwar vom Staat verseucht durch die Chemtrails aber das haben ja alle, mehr oder weniger in unserem Land.

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!


Donnerstag, 27. November 2014

Der Papst ....

sprach am 25.11.2014 vor dem EU Parlament und forderte mehr Engagement, vor allem für Flüchtlinge und die arbeitslose Jugend. Das ist ja alles gut und schön aber was tut die Kirche für diese Menschen? Verdammt wenig, wie ich meine!

Eher das Gegenteil ist der Fall. Fünfzig obdachlose Roma suchten Zuflucht in einer Kirche vor den Mauern Roms. Ihr illegales Barackenlager wurde von der Polizei zerstört. Der Bürgermeister und die katholische Kirche boten den Obdachlosen Geld, damit sie wieder in ihre Heimat zurück kehren können. Eine neue Einreise wurde ihnen allerdings verboten.

Soviel zum Thema Flüchtlingshilfe der katholischen Kirche!

Dieser Papst sagte auch einmal in einem Brief, deren Wortlaut ich leider nicht wörtlich wiedergeben kann aber sinngemäß war es wohl so.

Nehmt den Geruch Eurer Schafe an und sie werden Euch folgen.

Das sagt mir, die EU tut so als würden sie keine Diktatur aus der EU machen wollen. In Wahrheit sind wir aber schon mitten drin.

Der Papst führt die ganze Bande eigentlich an und hält seine Schafe dumm, während die Bande hinter Rothschild die Schafe arm halten. 

Quelle: Domradio

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!


Mittwoch, 26. November 2014

PEGIDA ....

ist die Abkürzung für "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes". Sie entstand aus den Montagsdemos und hat mittlerweile 7.000 Demonstranten allein in Dresden. 

In einem Artikel der FAZ werden die Initiatoren als Rattenfänger bezeichnet. Somit müssen die Demonstranten ja wohl Ratten sein! Was ist nur aus der FAZ geworden seit der Mitherausgeber Frank Schirrmacher verstorben ist. Die FAZ hat heute das Niveau der Welt oder auch des Spiegels. Sie gehört nicht mehr zu den erwähnenswerten Zeitungen, sondern zu den Propagandablättern der Politik.

Die PEDIGA besteht aus ganz normalen Bürgern, die sich nun als Nazis und Rassisten bezeichnen lassen müssen. Dabei sitzen die Nazis doch in Brüssel, denn sie wollen Hitlers Idee verwirklichen. Auch gegen den Willen der Völker!

Es sind bisher eine Million Flüchtlinge/Asylanten innerhalb des letzten Jahres in unserem Land eingetrudelt. Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika, junge Männer um die zwanzig, die ihre Familien zurück gelassen haben, um ihr Glück in unserem Land zu finden. Für die Überfahrt auf einem schiffs- oder bootsähnlichem Gerät, das überladen wird, bezahlen die Flüchtlinge ca. 5.000 €. Viele kamen dabei schon ums Leben aber trotzdem kommen immer mehr. Aus ihrer Sicht ist es verständlich, dass sie ihr Glück bei uns suchen, denn es wird mit viel Geld gewunken auch wenn es nur Hartz IV ist. Für Afrikaner ist das sehr viel Geld. Trotz allem, was könnten sie mit einem Startkapital von 5.000 € in Afrika alles anfangen?

Schuld an allem sind deutsche Marionetten, die man auch Politiker nennt. Allen voran der unbeliebte Bundespräsident Gauck. Überall lädt er die Leute ein, in unser Land zu kommen. Wir brauchen sie angeblich als Fachkräfte, wobei sie nicht einmal unsere Sprache sprechen. Die jungen Menschen nehmen viel auf sich und manche verlieren sogar ihr Leben dabei. Dabei ist Gauck ein Pfarrer und ich finde es verwerflich, dass er den Menschen nicht die Wahrheit sagt. Er ist ein Bundespräsident, den wir nicht brauchen und der seine Aufgabe bis heute nicht erkannt hat. Jeder Euro, den dieser Mann bekommt ist ein Euro zuviel. Er taugt einfach nicht als Bundespräsident!


Dazu kommt dann noch, dass die "GRÜNEN" eine gesetzliche Krankenversicherung für Flüchtlinge fordern. Es reicht ihnen nicht, dass wor schon alles für Türken in der Türkei bezahlen, die hier bei uns Verwandte haben. Ich frage mich ganz ehrlich, ob die GRÜNEN nicht gegen unser Grundgesetz verstoßen? Eine Verfassung haben wir ja nach fast 70 Jahren immer noch nicht! Aber lest selbst!


Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!


Dienstag, 25. November 2014

Montag, 24. November 2014

Was für ein Wochenanfang ....

am Sonntagabend hatte ich Lust auf einen schwarzen Tee mit Zitrone. Ich bereitete mir eine Kanne zu und gab noch etwas Kandis mit Rum dazu. Der Tee schmeckte hervorragend aber die Folgen waren auch nicht ohne. Ich konnte einfach nicht einschlafen und es muss wohl am Tee gelegen haben. Ich versuchte dann zu lesen, weil das für mich das beste Einschlafmittel ist aber auch das half nicht. Fred ist dann um zwei in sein Zimmer gegangen, weil er auch nicht schlafen konnte. Ich habe dann noch bis drei Uhr gelesen und dann fielen mir die Augen zu. Da ging die Tür und Fred kam wieder. Nun war ich wieder wach! Aber wir konnten dann doch endlich schlafen.

Es wäre ja nicht weiter schlimm aber es hatte sich der Gärtner für sieben Uhr angesagt, der endlich die fehlenden Coniferen pflanzen wollte, die durch den Bau entnommen wurden. Er brachte auch den Ersatz für meinen Rhododendron mit. So war es mal für gerade drei Stunden Schlaf.

Am morgen regnete es leicht und als die Pflanzen gesetzt waren, fing es richtig an zu schütten. Das ging bis kurz nach Mittag und dann kam die Sonne hervor. Das musste ich nutzen und bin dann mit Cleo raus, wo wir das schöne Wetter genossen haben.

Das Loch in der Hecke ist jetzt geschlossen aber die Pflanzen sind nur halb so groß. Da sie aber schnell wachsen, werden wir wohl in drei Jahren wieder eine dichte Hecke haben. Wir hatten da eine schöne grüne Terrasse, die plan war. Nun haben wir da einen schrägen Hang, mit dem man nichts mehr anfangen kann. Aber die Bauabnahme ist bei uns ja immer noch nicht abgeschlossen und auch den Schadenersatz haben wir noch nicht bekommen. Ich werde mich da wohl wieder melden müssen, sonst passiert nichts!

Den Tag haben wir ganz gut herum gebracht aber am Abend musste ich mich dann doch hinlegen und habe eine Stunde geschlafen. So richtig fit bin ich nicht aber es geht. Die kommende Nacht werde ich sicher gut schlafen. Heute gibt es wieder Früchtetee, der bekommt mir sehr gut.

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Sonnenuntergang heute bei uns

Sonntag, 23. November 2014

Endlich tut sich was ....

in unserem Land! Und zwar geht es gegen die EU, die fast keiner mehr will.

Überall stemmen sich die Völker gegen diese undemokratische EU, die mehr Geld verbraucht als sie uns bringt. Sie bauen sich Paläste von unseren Steuergeldern und wir, das Volk werden zu Sklaven degradiert, um deren fürstliches Dasein zu finanzieren.

Gerade die neue ESM Bank in Frankfurt wurde mit einer Milliarde Steuergelder finanziert, damit sich diese selbst ernannten Fürsten in dem Bau wohl und sicher fühlen können. Die EU Kommissare bekommen viel zuviel Geld für das sie nichts leisten. Dazu noch die ESM Finanzminister, von denen sich jeder eine halbe Million Euro gönnt. Brauchen wir die? Nein, ganz sicher nicht. Die EU ist ein Mafia Verein, der sich selbst Immunität gegeben hat und Verträge abschloss, die gegen jegliches Rechtsempfinden sind. Sittenwidrige Verträge braucht man nicht einhalten und wenn wir dann einmal einen Kanzler haben, der wirklich FÜR unser Land ist, dann wird die EU Geschichte sein. Ich hoffe, diese Verbrecher werden dann zur Rechenschaft gezogen und enteignet.

Deutschland sollte sich keine Sorgen machen, wenn die EU zusammen bricht. Da die BRD ja eine G.m.b.H. ist haftet sie nur bis 25.000 €uro.

Ist Euch eigentlich aufgefallen, dass in unserem Land alles verkommt? Es scheint kein Geld da zu sein für die Infrastruktur. Sehr viel fressen die Pensionen auf, die von Politikern und Beamten ohne Einzahlung einfach entnommen werden. Die Renten sind gedeckelt, die Pensionen nicht. Es wäre ganz einfach, da ein Gesetz zu machen, das die Pensionen bei der gleichen Höhe wie die Renten deckelt. Nur leider machen die es nicht, da sie ja selbst davon profitieren. Im Gegenteil, sie haben Gelder aus der Rentenkasse geklaut und entnehmen Gelder aus der Rentenkasse, für Leute, die nie etwas eingezahlt haben. Dafür hetzen sie dann jung gegen alt auf. Wer mal darüber nachdenkt, der weiß, deutsche Politik ist Unrecht! Genau wie die EU Politik, die nur erfunden wurde, um die selbst ernannte Elite wie Fürsten leben zu lassen. Die müssen weg und wir wieder zurück zur Demokratie, wo das Volk das Sagen hat!

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine angenehme Woche!


Samstag, 22. November 2014

Erinnerungen ....

an einen traurigen Tag für mich, der mir einen geliebten Menschen nahm. Es war der zweite Weihnachtsfeiertag und Sonntag. Immer, wenn ich dieses Lied höre kommen mir die Tränen. 
Leider lebt die Sängerin auch nicht mehr. Sie starb 2008 im Alter von nur 54 Jahren.



Aber das Leben geht weiter und ich hatte das Glück, wieder einen wunderbaren Menschen an meiner Seite zu haben. Er ist alles für mich, Freund, Geliebter und Vertrauter. Ihm kann ich alles anvertrauen, was mich bedrückt oder auch was mich glücklich macht. Danke Fred, dass es Dich in meinem Leben gibt! 


Ein ähnliches Schicksal hat uns zusammen geschweißt. Wir verstehen uns manchmal auch ohne Worte. Manchmal diskutieren wir aber aber über heiße Themen, wo wir meist einer Meinung sind.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Freitag, 21. November 2014

Klamme Kommunen ....

dazu gehört in erster Linie auch Dortmund. Trotz allem leistet sich diese Stadt in ihrem kommunalen Unternehmen der Müllabfuhr sage und schreibe drei Geschäftsführer mit einem Gehalt von zusammen 800.000 €, das heißt jeder Geschäftsführer bekommt ca. 265.000 € Gehalt per anno.

In Stuttgart gibt es nur einen Geschäftsführer, der mit 125.000 € immer noch gut bezahlt ist. Da wirft Dortmund 675.000 € einfach zum Fenster hinaus. Was könnte man damit alles anfangen?

Für mich ist das Korruption ersten Ranges und Veruntreuung von Steuergeldern. Der Verantwortliche sollte schnellstens zur Rechenschaft gezogen werden.

Solche Vorgänge haben System. Da werden Parteifreunde mit solchen Posten belohnt, die total überflüssig sind. Ähnlich wie bei der Bahn, wo Pofalla ein Millionengehalt bekommt.

Dieser Staat oder sollte ich besser sagen, diese Firma ist korrupt bis zum geht nicht mehr. Sie bereichern sich an unseren Steuergeldern ohnegleichen. Hier muss endlich mal aufgeräumt werden und solche Korruption unter Strafe gestellt werden. Das dürfte nur die Spitze vom Eisberg sein.

Ähnlich gelagerte Fälle, vor allem in NRW findet Ihr hier!

Quelle: Monitor

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!


Donnerstag, 20. November 2014

Ein grauer Novembertag ....

dunkel, kalt und ohne Sonne, liegt hinter uns. 

Fred hat draußen wieder gearbeitet und ich habe ihn mit heißem Tee und Kaffee versorgt. Zwischendurch bin ich mit meiner kleinen Cleo auf der Wiese spazieren gegangen und dabei haben wir so manches entdeckt. 

Auch die Katze vom Nachbarn spazierte über unsere Wiese und sie war gar nicht schüchtern.


Seit der Rohrverlegung auf unserer Wiese haben wir eine Lücke in der Hecke, wo man zum Nachbarn schauen kann und dort sahen wir dieses Pferd.

 
Auf dieser Weide stehen noch drei weitere Pferde, die sich heute aber nicht blicken ließen. Eigentlich ist es für die Pferde ja schon viel zu kalt draußen aber was soll man dazu sagen? Mir tun die Pferde leid und ab und zu bekommen sie von mir einen Apfel oder Karotten.

Ansonsten war dies heute ein stinknormaler Tag!

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Mittwoch, 19. November 2014

Die versprochenen Bilder ....

möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Heute habe ich nun die ersten Bilder von unserer neuen Front der Halle gemacht. Natürlich ist das alles noch nicht fertig und muss noch geschlossen und verkleider werden. Fred hat mir dann auch glaich die Maße der Fensterfront gegeben. Es sind genau 10,5 Meter und die beiden Rollentore haben 6,5 Meter. Die Eingangstür an der linken Seite hat ein ganz normales Maß. Dahinter befindet sich mein Gartenbereich aber man kann innen natürlich dutch die ganze Halle gehen. Da, wo sich die Fensterscheiben befinden, soll unser Wellnessbereich und Partyraum entstehen.






Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Frühjahr, wenn wir das einweihen können. Bis dahin dauert es aber noch eine Weile.

Einen schönen Donnerstag wünsche ich Euch!

Dienstag, 18. November 2014

Heute auf der Baustelle ....

wir wollen ja unsere Halle schließen und Fred hat da schon einige Vorarbeiten geleistet. Vor ein paar Tagen kamen die Rolltore und heute kamen nun endlich die Fenster. Sie sind über zwei Meter hoch und eine doppelte Terrassentüre ist auch dabei. So haben wir jetzt eine Fensterfront von mehr als acht Meter. Die Fenster sind schon eingesetzt aber noch nicht richtig befestigt. Es sieht jetzt schon ganz fantastisch aus. Bilder habe ich leider keine, da es schon zu dunkel war, um zu fotografieren. Es hat doch schon ganz schön lange gedauert, was ich nicht gedacht hätte. Die Hauptarbeiten sind nun fast abgeschlossen aber es gibt immer noch genug zu tun.

Hätten wir uns das machen lassen, wäre es für uns unbezahlbar. Ich bin ganz stolz auf meinen Fred, was er da geleistet hat. Die Front muss dann allerdings noch verkleidet werden aber wir haben uns noch nicht entschieden, wie es einmal aussehen soll. Es bieten sich einige Möglichkeiten an.

Wenn diese Arbeiten alle abgeschlossen sind, werden wir die Küche renovieren. Ich habe mir da auch schon neue Gardinen gekauft und freue mich schon darauf, wenn meine Küche in neuem Glanz erstrahlt. Sie hat es bitter nötig, trotz einer teuren Abzugshaube.

Das war es erst einmal für heute. Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch! 


Montag, 17. November 2014

Was ist das denn ....

Spinnweben sind es nicht! Könnten das Polymerfäden sein?

Ich bin mir fast sicher, sie vergiften uns. Dieses Jahr, so etwa ab August sieht man bei uns vermehrt solche Dinge auf der Wiese. Sind es Polymerfäden auch Engelshaar genannt? Welch ein verharmlosender Name für dieses Gift!





Wir hatten auch schon mehrfach rostigen Regen. Ich habe es eigentlich nur an meinem Regenmesser gesehen. Die Pflanzen sahen nach dem Regen nicht erfrischt, sondern eher verwelkt aus. Mir macht das Angst!

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Sonntag, 16. November 2014

Ein paar Farbtupfer ....

gibt es immer noch draußen. Wir hatten bisher allerdings auch Glück, da es noch keinen Bodenfrost gab.

Diese Ballenchrysantheme habe ich letztes Jahr im Topf gekauft. Da hatte sie nur eine Höhe von 30 cm.

Meine Ballenchrysanthemen
Dieses Jahr hat sie eine Höhe von 70 cm und öffnet gerade ihre Blüten.

Meine Ballenchrysantheme
Auch die Engelstrompete blüht noch, die aber nicht winterhart ist und nun im Haus steht.

Meine Engelstrompete
Auch die Enzianbaumblüte ist nicht winterhart und steht jetzt schon im Haus.

Meine Enzianbaumblüte
Und natürlich die Astern, die jedes Jahr aufs Neue wieder blühen.

Meine Astern
Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne uns sonnige Herbstwoche!    

Samstag, 15. November 2014

Ausprobiert ....

habe ich heute mal etwas Neues!

Zum Abendessen gab es heute gegrilltes Hähnchen und dazu bereitete ich einen Kartoffelsalat. Für Fred mit einem Joghurt Dressing und für mich auf die herkömmliche Art, die Fred nicht mag. Beide schmecken sehr gut!

Während das Hähnchen schon am Spieß steckte und sich im Grill drehte, machte ich mich daran die Pellkartoffeln vorzubereiten. Hier hatte ich ein Viedeo als Vorlage.




Es funktioniert hervorragend! Allerdings hatte ich kein Eiswasser, sondern nur einfach kaltes Wasser, es ging trotzdem.

Während die Kartoffeln kochten, habe ich beide Dressings vorbereitet und nach dem schnellen pellen der Kartoffeln wurden sie in Scheiben geschnitten und mit dem Dressing vermengt.

In der Zwischenzeit war auch das Hähnchen knusprig gebraünt und schon war das Abendessen fertig. Ein herber Riesling für mich und für Fred ein Pilsner Urquell rundetet das Abendessen ab. Es war köstlich!

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!