Dienstag, 31. Dezember 2019

Frohes gesundes und glückliches Neues Jahr 2020 ....


Zunächst wünsche ich Euch allen einen geselligen oder auch ruhigen Silvesterabend. Und selbstverständlich wünsche ich allen Menschen auf dieser Welt ein erfolgreiches Neues Jahr. Mögen sich all unsere großen aber auch kleinen Wünsche in diesem Jahr 2020 endlich erfüllen. Die Aussicht ist hervorragend!

Hier noch ein Gedicht, das sehr gut in die heutige Zeit passt. Nehmt es nicht zu negativ, denn sicher finde ich für Euch auch ein positives Gedicht zum Neujahrstag.

★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★
Silvester

Mein Fenster öffnet sich um Mitternacht,
Die Glocken dröhnen von den Türmen nieder,
Die Berge leuchten rings in Flammenpracht,
Und aus den dunklen Gassen hallen Lieder.
Will mir der Lärm, will mir der blut'ge Schein
Des nahen Völkerkriegs Erwachen deuten? -
Noch ist die Saat nicht reif. Die Glocken läuten
Dem neuen Jahr. - Wird es ein beßres sein?

Ein neues Jahr, in dem mit blassem Neid
Die Habsucht und die Niedertracht sich messen;
Ein neues Jahr, das nach Vernichtung schreit;
Ein neues Jahr, in dem die Welt vergessen,
Daß sie ein Altar dem lebend'gen Licht;
Ein neues Jahr, des dumpfe Truggewalten
Den Adlerflug des Geistes niederhalten;
Ein neues Jahr! - Ein beßres wird es nicht.

Von Goldgier triefend und von Gaunerei,
Die Weltgeschichte, einer feilen Dirne
Vergleichbar, kränzt mit Weinlaub sich die Stirne,
Und aus der Brust wälzt sich ihr Marktgeschrei:
Herbei, ihr Kinder jeglicher Nation;
An Unterhaltung ist bei mir nicht Mangel.
Im Internationalen Tingeltangel,
Geschminkt und frech, tanz' ich mir selbst zum Hohn.

Den heil'gen Ernst der menschlichen Geschicke
Wandl' ich zur Posse, daß ihr gellend lacht;
Den Freiheitsdurst'gen brech' ich das Genicke,
Damit mein Tempel nicht zusammenkracht.
Ich bin der Friede , meine holden Blicke
Besel'gen euch in ew'ger Liebesnacht;
Wärmt euch an mir und schlaft bei meinem Liede
Sanft und behaglich ein; ich bin der Friede!

Drum segne denn auch für das künft'ge Jahr
Gott euren süßen Schlaf. Das Todesröcheln
Des Bruders auf der Freiheit Blutaltar
Verhallt, wenn meine fleisch'gen Lippen lächeln.
Nur wenn der eigne Geldsack in Gefahr,
Dann tanz' ich mit den schellenlauten Knöcheln
Sofort Alarm, damit euch eure Schergen
Zu den geraubten neue Schätze bergen.

Warum schuf Gott den Erdball rund, warum
Schuf Krupp'sche Eisenwerke er in Essen,
Als daß den Heiden wir mit Christentum
Und Schnaps das Gold aus den Geweiden pressen.
Ein halb Jahrtausend ist das nun schon Mode,
Doch sehr verfeinert hat sich die Methode:
Kauf oder stirb! Wer seines Goldes bar,
Den plagt dann ferner auch kein Missionar.

Ich bin der Friede, meine Schellen läuten,
Sobald des Menschen Herz sich neu belebt,
Und meine Füße, die den Tod bedeuten,
Zerstampfen, was nach Licht und Freiheit strebt.
Ich bin der Friede, und so wahr ich tanze
Auf Gräbern in elektrisch grellem Glanze,
Es fällt zum Opfer mir das künft'ge Jahr,
Wie das geschiedne mir verfallen war!

So sang die Göttin. Aber Gott sei Dank,
Noch eh sie dirnenhaft von hinnen knixte,
Gewahrt' ich, daß die üpp'ge Diva krank
Und alt, so rot sie sich die Wangen wichste,
Daß schon der Tod ihr selbst die Brust gehöhlt;
Und tausend Bronchien rasselten im Chore:
Der rote Saft sprengt dieses Leichnams Tore,
Eh er noch einmal seine Jahre zählt.

Dann wurden unterird'sche Stimmen laut:
Der Mensch sei nicht zum Knecht vor goldnen Stufen,
Es sei zum Herrscher nicht der Mensch berufen,
Der Mensch sei nur dem Menschen angetraut.
Ein dumpfes Zittern, wie aus Katakomben,
Erschütterte den Boden. Alsogleich
Ward jeden Gastes Antlitz kreidebleich:
Bewahr' uns Gott vor Anarchie und Bomben!

Ich aber denke: Eh ein Jahr vergeht,
Vergeht die Kirchhofsruhe. Böse Zeichen
Verkünden einen Krieg, der seinesgleichen
Noch nicht gehabt, solang die Erde steht.
Noch ist die Saat nicht reif, doch wird sie reifen,
Und Habgier gegen Habgier greift zum Schwert;
Es wird der Bruder, seines Bruders wert,
Dem Bruder mörd'risch nach der Kehle greifen.

Die Glocken sind verhallt, verglommen sind
Die Feuerbrände und verstummt die Lieder;
Die alte, ew'ge, blinde Nacht liegt wieder,
Wie sie nur je auf Erden lag, so blind;
Und doch hängt das Geschick an einem Haar
Und läßt sich doch vom Klügsten nicht ergründen.
Wie werden diese Welt wir wiederfinden,
Wenn wir sie wiederfinden, übers Jahr?

Frank Wedekind (1864 - 1918), deutscher Journalist und Dramatiker
★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★






Montag, 30. Dezember 2019

Noch etwas ....

das ich nicht mit Zwangsgebühren finanzieren möchte!



4:45 Minuten

Benjamin Fulford - deutsch


Der Link zum Video! https://www.youtube.com/watch?v=rh_qxAvX_BY

Befreiung der Menschheit von der satanisch-westlichen herrschenden Klasse im Jahr 2020 möglich


Mit einem großen Schub könnte die Menschheit im Jahr 2020 befreit werden. Der Schlüssel wird laut Pentagon, P3 Freemason und anderen Quellen darin bestehen, eine Implosion des in Privatbesitz befindlichen Schuldensklavensystems der khazarischen Mafia zu erzwingen. Die zunehmende Kluft zwischen der Realwirtschaft und der Finanzmarktblase wird absichtlich so konstruiert, dass 2020 ein menschheitsbefreiendes Systemversagen eintritt, so die Quelle der asiatischen Geheimgesellschaft und der P3-Freimaurer. (Und nein, P3 ist kein Tippfehler; siehe unten für Details.)

Diese Ben Garrison-Karikatur zeigt die aktuelle Situation:

https://grrrgraphics.com/the-2019-melt-up

Sie können Mr. Garrison unterstützen, indem Sie hier klicken:

https://grrrgraphics.com/product-category/support-ben-garrison-cartoons

Es ist unnötig zu erwähnen, dass die Realwirtschaft trotz der rekordhohen Aktienmärkte und der Cheerleading-Tendenzen in den Unternehmensmedien weiter nachgibt. Das jüngste Anzeichen ist der Baltic Dry Index, der auf Tiefstände stürzt, die seit der Lehman-Krise nicht mehr zu sehen waren. Der BDI kann nicht wie andere Indizes mit billigem Geld manipuliert werden, da es der Preis für das Versenden von physisch vorhandenen Sachen auf Schiffen ist.

https://www.zerohedge.com/commodities/baltic-dry-tumbles-most-2008-tariff-frontrunning-fades

Langlebige Warenbestellungen, ein weiterer realitätsbezogener Indikator, sind ebenfalls rückläufig.

https://www.zerohedge.com/economics/us-durables-goods-orders-unplaned-plunge-november-boeing-backlash-hits

Ein versteckter Teil dieses Finanz- / Wirtschaftskrieges, der jetzt tobt, ist ein Tauziehen zwischen Ost und West um historische Bindungen.

Das US-Finanzministerium hat begonnen, chinesische historische Anleihen zu kaufen, in der Hoffnung, mit ihnen Gold zu erhalten, um die Zahlungsfrist vom 31. Januar 2020 einzuhalten, so die Quellen der japanischen Rechten und der P3-Freimaurer.

In der Zwischenzeit hätten die Chinesen alte amerikanische Unternehmensanleihen im Rahmen eines Gegenangriffs gekauft. Die auf diese Weise entstandenen „dunklen digitalen US-Dollars“ werden verwendet, um „die Geldmengeninflation auf den US-Dollar anzuheben“, erklären sie.

Die Anleihen landen entweder beim US Secret Service der Citibank oder beim chinesischen Secret Service der HSBC Bank in Hongkong. "Historische Bindungen sind ein Weg, den Feind zu fangen", erklären sie.

Dieser geheime Krieg führt auch zu einem enormen Anstieg der Aktivitäten im Zusammenhang mit Gold in der Öffentlichkeit und ist ein Teil des Grundes, warum die Diskussion über einen finanziellen Ausgleich zu einem Hauptthema an den Märkten geworden ist.

https://www.zerohedge.com/commodities/signs-swirl-all-around-us-monetary-reset-hand

Diese Goldaktivität nimmt zu, da das Experiment, Negativzinsen zur Rettung des Fiat-Finanzsystems zu verwenden, fehlschlägt. Es scheitert daran, dass immer mehr Anleger ihr Geld in physisches Bargeld (das gegen negative Zinsen immun ist), Gold und andere Dinge investieren, die tatsächlich existieren. Die Quintessenz ist, dass die Realität am Ende immer gewinnt.

https://www.zerohedge.com/markets/steven-mnuchin-explains-why-15-trillion-100-bills-have-diseared

Die Tatsache, dass die Vereinten Nationen im Besitz von Rothschild nun offen die Verwendung von Kryptowährung zur Finanzierung ihrer Operationen fordern, ist ein Zeichen dafür, dass ihnen physische Vermögenswerte wie Gold ausgehen und sie nach einer digitalen Notluke suchen. Die goldhaltigen Asiaten würden lieber eine neue UNO in Asien gründen.

https://www.forbes.com/sites/michaeldelcastillo/2019/12/28/secretary-general-says-united-nations-must-embrace-blockchain/#771cd48e1379

Die P2-Freimaurer, asiatischen Geheimbünde, das britische Commonwealth, das Pentagon und andere haben versucht, diesen Krieg zu beenden, indem sie eine neue Vereinbarung darüber erzielten, wie man den Planeten regiert.

Zu diesem Zweck wurde die italienische P2 Freemason Lodge jetzt von der P3 Freemason Lodge abgelöst. Es gab sogar eine Ankündigung in der italienischen Presse am 30. Dezember.

https://edicola.iltempo.it/iltempo/pageflip/swipe/iltempo/20191230iltempo

Ein Zeichen für eine Veränderung in Italien ist, dass Leo Zagami, der an dem Massenmordanschlag von Fukushima auf Japan beteiligt war, nach Palm Springs, Kalifornien, fliehen musste, um einer Verhaftung in Italien aufgrund von Verleumdungsvorwürfen der kalabrischen Freimaurer (P3) zu entgehen sagen.

Der Leiter der P3 ist ein Herr Gianmario Fioramonti, der sagt ...

… “Die Lodge ist nicht verdeckt oder geheim. Es ist völlig transparent und steht allen meinen Freunden auf der ganzen Welt offen, egal welcher Rasse, Hautfarbe oder Weltanschauung. “Die P3 veröffentlichen alle möglichen Informationen über die Antarktis, Außerirdische, Nazis und andere Dinge, die sie so verblüffen werden erfordern starke Beweise. Wenn Sie interessiert sind, empfehlen wir Ihnen, sich direkt über die katholische Kirche mit ihnen in Verbindung zu setzen.

In jedem Fall nimmt der Finanz- und Informationskrieg auch eine mächtige Wendung gegen die Juden, die ihre Reihen von Satanisten und radikalen Zionisten säubern müssen oder sich einer unvermeidlichen kollektiven Bestrafung gegenübersehen. Pentagon-Quellen skizzieren die Schritte gegen sie wie folgt:

„Trump hat möglicherweise in New York und anderswo mit antisemitischen Angriffen auf Chanukka begonnen, als er kürzlich dem Israeli American Council sagte: ‚Ihr seid brutale Mörder. Sie sind überhaupt keine netten Leute, aber Sie müssen für mich stimmen.'

https://www.independent.co.uk/news/world/americas/us-politics/trump-israel-jewish-speech-antisemitism-money-wealth-tax-israeli-american-council-a9237721.html

https://newyork.cbslocal.com/2019/12/28/rash-of-anti-semiticattackss-new-york-city/

https://apnews.com/166344fbc59238cbe55ca1ad79736bac

„Der Fall des Internationalen Strafgerichtshofs gegen Israel scheint eine beispiellose globale Unterstützung zu haben, da trotz der starken Lobbyarbeit von Bibi (israelischer Premierminister Benjamin Netanyahu) kein einziger Weltführer es wagt, sich für die Verteidigung des isolierten Israel einzusetzen oder den IStGH zu verurteilen, nicht einmal Trump, Putin, Xi, Bolsonaro, Modi, Sisi, König Abdullah, MBS, Macron, Merkel, Trudeau oder Bojo.

„Die Judenpresse scheint über den IStGH zu schweigen, da das Gericht möglicherweise sogar seine Entscheidung rückgängig macht, Folterverbrechen des US-Militärs und der CIA in Afghanistan nicht zu verfolgen, sondern sich sogar auf Drohnenangriffe ausdehnen könnte.

"Der IStGH hat möglicherweise eine Wirbelsäulentransplantation und eine Existenzberechtigung erhalten, um die Zionisten, den tiefen Staat und Pedos in Abstimmung mit Militärgerichten zu töten." Die ICC-Ermittlungen scheinen sowohl auf Bibi als auch auf Benny Gantz als Kriegsverbrecher abzuzielen Es berührte einen rohen Nerv, entlarvte die rassistische, überlegene talmudistische Anti-Goy-Kultur und stoppte bereits die israelischen Pläne, das Jordantal zu annektieren. "Da die Anklageschrift nicht besiegelt ist, wurden möglicherweise einige Absprachen getroffen, als der demokratische Kongressabgeordnete und Bürgerrechtsikone John Lewis Krebs der Stufe 4 bekam."

Vor dem Hintergrund all dieser Aktivitäten könnte die kürzliche Ausstrahlung von „Home Alone 2“ in Kanada mit einem von Donald Trump herausgearbeiteten Auftritt eine Art Insiderbotschaft gewesen sein. Das liegt daran, dass Macauley Culkin, der Kinderstar dieses Films, zu den vielen gehört, die gesagt haben, Führungskräfte des Filmgeschäfts seien „satanische Pädophile“, die „Kinder in der Branche rituell missbrauchen“ Raum, in dem er von einem Branchenmanager belästigt wurde. In einem Interview mit dem französischen Rundfunk sagte Culkin:

„Er hat mir gesagt, ich soll seine Schuhe anschauen. Er sagte, sie seien aus der Haut von Kindern gemacht, die er und seine Freunde ermordet hatten. Er hat mich gefragt, ob ich Heather O'Rourke kenne. "Die Folge war, dass die Schuhe aus ihrer Haut bestanden.

https://johnbwellsnews.com/macaulay-culkin-satanic-hollywood-elitesmurder-children-during-rituals/

Dies ist, was AP News über ihren Tod im Jahr 1988 zu sagen hatte:

„Der Tod der 12-jährigen Poltergeist-Schauspielerin Heather O'Rourke war ausgesprochen ungewöhnlich."

https://apnews.com/355ac4e0f2b6bd8109f766de6ec0dfb8

Es gab einen gründlichen Versuch, die Culkin-Geschichte aus dem Internet zu streichen, und der Originalartikel in französischer Sprache fehlt, aber in einem anderen Interview sagt Culkin, sein Vater sei "ein böser Mann, der sowohl psychisch als auch physisch beleidigend war".

Sehr aussagekräftig ist auch die Tatsache, dass der selbst beschriebene Satanist und menschliche Fötusfresser Zagami nach Kalifornien geflohen ist, um einer Verhaftung in Italien zu entgehen. Kalifornien befindet sich derzeit in einem offenen Aufstand gegen Trump. Dies wird unter anderem in der kalifornischen Nancy Pelosi (oder den Controllern ihrer Computergrafik oder ihres Klons oder was auch immer) gesehen, die versucht, Trump anzuklagen.

Eine Invasion Kaliforniens könnte auch notwendig sein, um den andauernden nicht deklarierten US-Bürgerkrieg zu beenden und das amerikanische Volk zu befreien, sagen Pentagon-Quellen. Die Tatsache, dass mehrere Explosionen (Erdbeben) von US-Militärstützpunkten in Kalifornien und Nevada gemeldet werden, ist ein Zeichen dafür, dass die Invasion bereits im Gange ist.

Eine Invasion der winzigen asiatischen Nation Brunei könnte ebenfalls in Arbeit sein, so die Quellen des Pentagon und der CIA. Das liegt daran, dass Brunei der wichtigste Knotenpunkt für dunkles Geld in Asien ist, so die Quellen. Das Gebäude auf dem Foto unten mit einer Pyramide auf dem Dach soll übernommen werden, um den Finanzkrieg zu beenden, heißt es.


Hier ist, was eine CIA-Quelle über den Ort zu sagen hatte: „Das Finanzministerium verfügt über zahlreiche inoffizielle CIAund MI6-Mitarbeiter, die dort als Berater tätig sind. Sie helfen bei der tatsächlichen Übertragung sehr großer Finanztransaktionen in der gesamten Region, die sich auf monatliche Milliardenbeträge belaufen. Es wird gesagt, dass Brunei das wichtigste Finanzzentrum für die meisten außerbörslichen Geldtransfers ist, die für Black Ops und andere schändliche Finanzierungen verwendet werden. Dies geschieht seit dem Iran-Contra-Skandal Mitte der 80er Jahre. Brunei war zu der Zeit mit fehlenden 10 Millionen Dollar beteiligt, die auf das falsche Schweizer Bankkonto gingen. Das Geld war eigentlich für Oliver North bestimmt. Vor diesem Vorfall, der alle wichtigen Nachrichtenagenturen weltweit traf, hatten die meisten Menschen im Westen noch nie von Brunei gehört. “

Die Satanisten in Japan werden auch zunehmend von der White Dragon Society und ihren Verbündeten angegriffen. Das japanische Militär stellt endlich fest, dass die Bevölkerung durch inkompetente satanische Marionettenherrscher um mehr als 500.000 Menschen pro Jahr schrumpft. Eine Säuberung ist in Arbeit, versprechen die japanischen Rechten.

Dieser Krieg wird auch für Ihren Korrespondenten persönlich. Als ich am 5. Dezember versuchte, über die Japan Postal Bank Geld an den Herausgeber dieses Blogs zu senden, passierte nichts. Nachdem ich mich lautstark beschwert hatte, sandte uns die Bank am 23. Dezember einen Brief mit der Aussage: "Ihr oben beschriebener Antrag auf internationale Zahlung wurde aufgrund unseres umfassenden Urteils storniert."

Außerdem wurde eine an uns gesendete Weihnachtskarte erst nach einer Intervention des MI6 von der Post freigegeben. Es ist zerrissen angekommen (und somit wahrscheinlich geöffnet), wie unten zu sehen ist:


In einem ähnlichen Schritt mussten die drei obersten Führungskräfte von Japan Post Holdings am 27. Dezember zurücktreten. Japan Post Holdings wurde nach Fukushima von den Rothschilds und Rockefellers übernommen. Die Japaner wollen es jetzt zurücknehmen.

https://the-japan-news.com/news/article/0006256209?fp=8da53a1c4f654aba97aaa3ade582d38

Es ist uns auch untersagt, Western Union, PayPal oder andere elektronische Mittel zu verwenden, um Geld an unsere Mitarbeiter zu senden. Dies ist, zusammen mit vielen anderen Verbrechen, der Grund, warum den Eigentümern dieser Einrichtungen Kopfgelder auferlegt wurden. Sie werden gejagt und entfernt. Das ist Krieg und wir gewinnen, Leute.

Abschließend möchte ich den letzten Bericht von 2019 mit der guten Nachricht abschließen, dass die Anti-Schwerkraft-Technologie nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Bestehende Anti-SchwerkraftFlugzeuge werden nach Angaben von Pentagon-Quellen jetzt absichtlich über dicht besiedelte Gebiete geflogen. Das Neueste wurde bei Tageslicht über New York gesichtet und ist unter dem folgenden Link zu sehen.

https://www.dailystar.de/news/weird-news/huge-triangular-ufocaptured-gliding-21179400

Das Video unter dem folgenden Link zeigt Ihnen auch, wie Sie ein Gerät gegen die Schwerkraft in Ihrer eigenen Garage bauen.

https://www.youtube.com/watch?v=U70nrM_E2T8

2020 wird ein Jahr biblischer Ereignisse sein.

Reaktionen auf die "Umweltsau" ....


könnt Ihr im unteren Video sehen!

Ich werde meine Einzugsermächtigung kündigen. Bei Hallo Meinung, einem neuen Bürgerforum gibt es ein Formular, das man herunterladen kann.

https://www.hallo-meinung.de/ARD-ZDF-Widerruf-Einzugsermaechtigung.pdf

Man muss und darf sich nicht alles gefallen lassen, denn alle Macht geht vom Volk aus. So steht es im Grundgesetz und danach haben sich unsere Volksvertreter zu richten.

Rede von Peter Weber/ Bürgerforum auf YouTube

Im Anschluss das Video mit den Reaktionen. Sehenswert!



8:15 Minuten

Sonntag, 29. Dezember 2019

Zwangsfinanzierte Beleidigungen ....


und dazu werden auch noch Kinder benutzt. Was haben sich deren Eltern bloß dabei gedacht?

Es geht um ein altes Lied "Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad", dessen Text folgendermaßen umgeschrieben wurde.

Zitat

„Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad, Motorrad, Motorrad. Das sind tausend Liter Super jeden Monat. Meine Oma ist 'ne alte Umweltsau.

Meine Oma sagt, Motorradfahren ist voll cool, ist voll cool, ist voll cool. Sie benutzt das Ding im Altersheim als Rollstuhl. Meine Oma ist 'ne alte Umweltsau.

Meine Oma fährt mit 'm SUV beim Arzt vor, beim Arzt vor, beim Arzt vor. Überfährt dabei zwei Opis mit Rollator. Meine Oma ist 'ne alte Umweltsau.

Meine Oma brät sich jeden Tag ein Kotelett, ein Kotelett, ein Kotelett. Weil Discounterfleisch so gut wie gar nix kostet. Meine Oma ist `ne alte Umweltsau.

Meine Oma fliegt nicht mehr, sie ist geläutert, geläutert, geläutert. Stattdessen macht sie jetzt zehnmal im Jahr ‘ne Kreuzfahrt. Meine Oma ist doch keine Umweltsau.“

Dass es sich dabei nicht um Comedy oder Satire handelt, sondern es ernst gemeint sein könnte, deutet der letzte Satz der anderthalbminütigen Aufnahme ziemlich eindeutig an. Denn da sagt eines der jungen Mädchen mit der darüber gelegten Stimme von Greta Thunberg: „We will not let you get away with this.“  Auf deutsch: „Wir werden Euch damit nicht davon kommen lassen!“


Was ich auch als empörend empfinde, da twittert doch ein Mitarbeiter vom WDR, Danny Hollek folgendes:

Lass mal über die Großeltern reden die jetzt sich über #Umweltsau aufregen. Eure Oma war keine #Umweltsau. Stimmt. Sondern eine #Nazisau. 

Nachzulesen im unteren Video bei 1:49. Schaut Euch dieses Video an mit sehr interessanten Erkenntnissen.

Solche Leute und solche Dinge will ich NICHT finanzieren!

Wo bleibt der Respekt vor dem Alter und deren Lebensleistung? Ohne ihre Omas gäbe es diese Leute gar nicht. Was haben deren Eltern nur falsch gemacht?

So spaltet man eine Gesellschaft und das ist gewollt!

Hier auf Epoch Times könnt Ihr das Lied von der Oma hören!



11:22 Minuten

Samstag, 28. Dezember 2019

Ein Märchen zum Wochenende ....


Die Perlenkönigin

Nicht weit von einem friedsamen Dörflein, welches am Seegestade lag und meist von Fischern bewohnt war, ließ sich alle Jahre zu etlichen bestimmten malen eine überirdisch schöne Jungfrau am Ufer sehen; dieselbe kam allemal in einem wunderschönen Schifflein, welches gerade aussah wie von puren hellfarbigen Perlen zusammengefügt, daher gesegelt, und niemand wußte, woher sie kam, oder wohin sie wieder zurückkehrte, wenn sie verschwand. Die treuherzigen Fischerleute hatten sie aber gar lieb, zumal die Kinder, denen sie jedesmal schöne Perlen die Menge ans Ufer streute und ihnen zuwinkte, dieselben aufzulesen. Da waren die Kleinen dann geschäftig und lasen die Perlen auf und erfreuten sich an deren Farbenglanz. Und dann kamen die Fischer und Fischerinnen und trugen der guten schönen Perlenkönigin eine Mahlzeit zusammen: Fische und Brot und guten Wein, und die holde Jungfrau war gegen alle freundlich, aß einige Bissen und trank ein wenig Wein.


Oft auch zur Zeit, da die schöne Unbekannte dort am Ufer zu landen pflegte, kamen aus andern fremden Ländern Prinzen und viele Edle herbei, um die schöne Jungfrau zu sehen und vielleicht zu freien; denn es ging von ihr weit und breit die Rede, daß sie ebenso reich an Erdenschätzen wie an Leibesschönheit sei. Aber alle mußten auch wieder unbefriedigt von dannen ziehen. Die hohe Jungfrau verlangte von jedem, der um sie warb, daß er zuvor drei Proben bestehe, die sie ihm aufgegeben. Und diese waren bisher für alle zu schwer und hoch. Keiner vermochte sie zu lösen, und so mußten die hohen Bewerber dann zurückstehen und ein wenig beschämt und verstimmt wieder abziehen.

Das erste war, was die Jungfrau aufgab, zu erraten, was für Haare sie habe; denn sie trug stets das Haupt ganz dicht verschleiert; das hatte noch keiner erraten, wiewohl schon alle Farben - schwarz, rot, blond, braun, weiß, grün, grau, blau - geraten worden waren. Das zweite war, die Halskette der Jungfrau umzuhängen. Wurden dann die glänzend hellen Perlen davon trübe, so war's ein böses Zeichen, dann weinte die schöne Dame allemal, und ihre Tränen wurden eine ebenso helle Perle wie die an der Kette und fügten sich derselben an. Und so wie die Perlenschnur wieder am Halse der Jungfran hing, glänzte sie auch wieder hell und wundersam. Das dritte war, zu erraten, was die Jungfrau auf der Brust trage. Und dies erriet keiner. Und so gewann auch keiner, und wäre er auch der reichste Fürst gewesen, die Gunst der Jungfrau, also daß sie ihm Hand und Herz schenke. Sie blieb geheimnisvoll. Alle List, um etwas Näheres über sie selbst und über ihre Heimat zu erfahren, blieb fruchtlos; denn allzu schnell war das Perlenschifflein allemal vor den Blicken der Menschen auf dem Gewässer verschwunden. Doch zur bestimmten Zeit kam sie wieder, so freundlich und liebreich wie zuvor, und streute Perlen aus am Ufer.


Und da war ein Knäblein, das hatte sie unter allen Kindern am liebsten, das nahm sie allemal in ihre Arme und drückte es herzlich, und der Knabe hatte die schöne gütige Dame auch gar sehr lieb; doch als er größer wurde, wurde er verschämt und schüchtern und wagte zuletzt gar nicht mehr Perlen aufzulesen, mußte auch meist mit seinem Vater auf die See fahren und fischen.

So war die Jungfrau schon mehrere Male dort ans Ufer gestiegen und hatte ihren lieben Fischerknaben nicht gesehen; da wurde sie betrübt, denn ach, ihr Herz hatte sich gerade diesen Jüngling auserwählt, und sie wünschte nichts mehr, als daß einst dieser schöne Fischer imstande sein möge, die drei Aufgaben zu lösen und ihr dann auf immer nach der schönen Perlen-Insel, ihrer Heimat, zu folgen. Sie beschloß im stillen, als sie wieder einmal, ohne den geliebten Fischerjüngling gesehen zu haben, mit ihrem Schifflein vom Ufer abstieß, am selbigen Abend wiederzukommen, um dem Teuren unsichtbar nahezutreten. Und ja, als der goldne Mond aufgegangen war und sich auf den Wassern spiegelte, fuhr das Perlenschifflein wieder durch die Wellen dem befreundeten Ufer zu, wo dort in der kleinen Fischerhütte der Geliebte längst entschlummert ruhte. Die holde Jungfrau trat ein in das kleine Gemach und beugte sich sanft zu dem Schläfer, dem nur Moos zum Lager diente. Und sie lösete ihre Perlenschnur vom Hals und hing sie dem Jüngling um, und die Perlen blieben so hell und klar wie zuvor, o welche Freude durchströmte da ihr liebendes Herz! Sie küßte den Teuren segnend, schied und kehrte alle Abende wieder und hing allemal die Perlen um des Jünglings Hals, und die Perlen blieben allemal hell und glänzend. Der Jüngling war aber in seinem Herzen ebenfalls in Liebe zur schönen Perlenkönigin entbrannt und war dabei fromm und gut, nur war er allzu schüchtern und verzagt, um ihr öffentlich zu nahen.


Als sie nun wieder einmal des Nachts an des Jünglings Lager weilte, erwachte derselbe, blieb aber ruhig, so daß sie wähnte, er schlafe. Da nahm sie wieder die Perlenschnur vom Hals, hing sie ihm um, weinte warme Tränen auf seine Wangen, warf den Schleier zurück und nahm ihre Haare und trocknete die Tränen damit ab. Da sah der Jüngling, daß ihre Haare golden waren. Dann schlug sie das Busentuch zurück, da glänzte ein heller Spiegel auf ihrer Brust, aus welchem des Jünglings Bild sanft und schön herausblickte. Doch wann sie schied, wurde sie allemal betrübt und traurig; denn sobald die helle Perlenschnur nur ein einziges Mal trüb werden mochte am Halse ihres geliebten Fischers, hätte sie nimmer wieder ihm nahen dürfen.

So kam die bestimmte Zeit, wo die schöne Perlenkönigin wieder nahe dem Fischerdörflein ans Ufer stieg und nach ihrer gewohnten Weise für die frohen Kinder Perlen ausstreute; und dieses Mal waren viele edle Fürsten und Herren gekommen, um die reiche, schöne Prinzessin zu erwerben; auch der Fischerjüngling stand von ferne und faßte Mut, der Angebeteten zu nahen. Doch es kam zuletzt an ihn, als alle andern wieder beschämt von ihr gewichen waren. Da trat er bescheiden hin und bat um die drei Aufgaben, und die Jungfrau glühte vor Freude und gab sie ihm und sandte heimlich flehende Blicke gen Himmel, daß doch ihr geliebter Jüngling die Proben bestehen möge. Kein anderer konnte sie ja lösen.

Der schöne Fischer beugte sich sittsam vor der Holden und sprach: "Oh, deine Haare müssen golden sein." Und im Augenblick fiel der Schleier herab, und ihre goldnen Locken wallten hernieder. Dann hing die freudige Jungfrau die Perlenschnur um den Hals des Jünglings, und sie blieb rein und glänzend. Und wieder sprach der Fischer: "Und deine Brust muß ein reiner schöner Spiegel sein, holde Jungfrau!" Und auch das Busentuch rauschte im Augenblick zur Erde, und der klare Spiegel auf der Brust der Jungfrau zeigte ein sanftes schönes Bild, das Bild des Jünglings.


Da erscholl vom Perlenschifflein ein heller Jubel und freudetönende Musik, und ein Kreis von schönen Frauen und blühenden Männern erhob sich freudevoll vom Schifflein und nahm das holde Paar auf, und der kleine schöne Perlennachen glitt auf der spiegelhellen Wasserfläche dahin, nach der wunderlieblichen Perleninsel, als der Heimat der lieben Braut des Fischerjünglings, um nimmer, nimmer wiederzukehren.

Quelle: Ludwig Bechstein



6:37 Minuten

Freitag, 27. Dezember 2019

Zwischen den Jahren ....


2019 und 2020 befinden wir uns gerade.

Weihnachten ist vorbei und wir haben es gut hinter uns gebracht ohne große Völlerei. Unsere Rasselbande wurde auch etwas verwöhnt. So langsam haben sie das Dosenfutter satt und ich finde es gut. Mittlerweile habe ich auch kein Problem mehr, sie wieder ins Haus zu bekommen. Ganz freiwillig gehen alle um 16 Uhr mit ins Haus. Da ist es ja auch schön warm und das gefällt ihnen.

Cäsar macht höchstens einen kurzen Rundgang oder schnuppert nur mal. Auch Lilofee hat festgestellt, man muss nicht immer raus, wenn es im Haus so schön warm ist. Mit Cleo unternehme ich bei jedem Wetter einen Spaziergang, manchmal auch zwei oder drei.

Die Weihnachtsansprache von Steinmeier habe ich mir nicht angetan. Da habe ich mir lieber die kurze Ansprache von Alice Weidel angeschaut. Ohne Gendergeschwafel hat sie uns ein frohes Weihnachtsfest gewünscht.

Ein Artikel in der Welt von Wolfgang Schäuble der wieder uns, seine Geldgeber mahnt den Gürtel enger zu schnallen, habe ich mir auch nicht angetan. Nur die Kommentare habe ich gelesen und die hatten es in sich. Ja, die Leute erkennen mittlerweile, was unsere Diener da veranstalten. Es war Balsam für meine Seele.

Merkel hat es nun bei der internationalen Presse auch vergeigt. Die "Sunday Times" wirft ihr schwere Fehleinschätzungen vor. Wer hätte das gedacht? Auch hier wieder viele interessante Kommentare.

Quelle: Welt



8:51 Minuten

Dienstag, 24. Dezember 2019

Frohe Weihnachten ....


einen schönen, besinnlichen und friedvollen Heiligabend und ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest wünsche ich allen Menschen da draußen in der Welt.

Der kleine Klaus fährt mit seinem Fahrrad zum Spielplatz, als ihm plötzlich ein Auto von der Seite ins Fahrrad fährt. Wenig später hört man die Sirenen eines Krankenautos. Dieses bringt Klaus in ein Krankenhaus. Einige Stunden später kommen die Eltern des Jungen mit verweinten Gesichtern aus der Klinik. Klaus ist an den Folgen des Autounfalls gestorben. Das ist eine traurige Geschichte. Die Eltern sind sehr verzweifelt.

Ein halbes Jahr ist nun vergangen und die Tage sind kurz geworden. Am Vorabend des Nikolaustages stellt Klaus` Mutti die Stiefel ihres verstorbenen Sohnes symbolisch vor die Tür.

Am Nikolaustag steckt in den Schuhen ein kleines Fernglas und es liegt ein mit Kinderschrift beschriebener Zettel dabei. Der Zettel ist beschrieben mit einen Gedicht:

Der neue Stern

Es steht ein neuer Stern am Himmelszelt.
Er strahlt ganz hell auf diese Welt.
Der Stern ist noch klein,
doch sein Licht leuchtet rein.

Als will er euch die Worte sagen:
Bitteschön, stellt keine Fragen!
Freut euch, dass es mich am Himmel gibt.
Freut euch auf das helle Licht.

Ich bin jetzt eins der Sternenkinder
und leuchte für euch immer, immer.
Am Heilig Abend dann
schaut euch den Himmel an.

Freut euch über meinen Stern,
ich bin bei euch und niemals fern!
Nehmt das kleine Fernglas und schaut damit am Heiligen Abend in den Himmel.

Der Heilige Abend ist da und Klaus` Mutti sucht mit dem Teleskop den Sternenhimmel ab. Plötzlich sieht sie einen kleinen hellen Stern und auf dem Himmelslicht sitzend ihren Sohn winken. Was für eine Freude. Die ganze Nacht schauen die Eltern zu ihren Jungen in den Himmel. Als der erste Weihnachtstag anbricht, erlischt das helle Himmelslicht.
Doch jedes Jahr zu Heiligabend können Klaus´ Eltern ihren Sohn winkend als Sternenkind sehen.

Verfasser unbekannt





3:46 Minuten

Montag, 23. Dezember 2019

Benjamin Fulford - deutsch


Von  Benjamin Fulford

Der Link zum Video! https://www.youtube.com/watch?v=P-xXxiVhn50

Festnahmen der kalabrischen Mafia und Aktionen des Internationalen Strafgerichtshofs gegen zionistische Führer signalisieren der khazarischen Mafia das Schicksal


Die Verhaftung von 334 Gangstern des in Kalabrien ansässigen Ndrangheta-Pöbels und das Verfahren des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) gegen Israel bedeuten, dass das Netz der khazarischen Mafia enger wird.

„Die Räder der Gerechtigkeit schleifen langsam. Der IStGH, der israelische Kriegsverbrechen in Palästina nach fünf Jahren verfolgt, kann zu Haftbefehlen und anderen Kriegsverbrechen in Syraq führen, da Israel den IS unterstützt und syrisches und irakisches Öl stiehlt. Die US-Spezialeinheiten werden bald zionistische Kriegsverbrecher jagen, wo immer sie versuchen, sich auf diesem Planeten zu verstecken, versprechen die Quellen.

Die Verhaftungen in Italien sind nach Angaben japanischer Geheimdienste ein direkter Schlag für die italienisch-schweizerische Fraktion, die die Fukushima-Massenmordanschläge gegen Japan durchgeführt hat. Dies bedeutet, dass das betrügerisch gewählte kriminelle Regime von Verbrechensminister Shinzo Abe in Japan endlich vor Gericht gestellt wird, so die Quellen.

Wir werden im Folgenden auf beide Entwicklungen näher eingehen, aber lassen Sie uns zunächst einen Blick auf andere wichtige Entwicklungen auf der ganzen Welt werfen.

Die größte Geschichte sind nach wie vor die laufenden Konkursverhandlungen der US-amerikanischen Unternehmensregierung. „Die korporative amerikanische Regierung besteht von Hand zu Mund, Woche für Woche, Monat für Monat. Dies ist nicht nachhaltig und muss irgendwann zurückgesetzt werden “, sagen britische Geheimdienste.

Aus diesem Grund wird US-Präsident Donald Trump am 21. Januar an der jährlichen Versammlung der Weltelite in Davos teilnehmen, um zu versuchen, die Finanzierung so zu verhandeln, dass sein Regime die Zahlungsfrist für den 31. Januar nicht überschreitet, heißt es aus Quellen der europäischen Königsfamilie. Denken Sie daran, dass Trump Anfang des Jahres Davos übersprungen hat, bevor er nach einem 35-tägigen teilweisen Regierungsstillstand Neocon-Zionisten eingestellt hat. Mal sehen, was die Davoser Elite versucht, Trump zu zwingen, um diesmal mehr Schulden zu machen.

In Verbindung damit stehen die Konkursverhandlungen der Vereinten Nationen, so die Quellen der europäischen Königsfamilie. "Die UNO ist ein privates Unternehmen mit Sitz in Kalifornien, das der Familie Rothschild über den Lucis Trust gehört", heißt es in den Quellen.

Die Rothschilds tun alles in ihrer Macht Stehende, um ihre gesamte klapprige UN / US / IWF / Weltbank / BIZ-Struktur mit einem riesigen Ruck am Laufen zu halten. "Die" quantitative Lockerung "des von Rothschild gehaltenen privaten Zentralbankmonopols ist ein anderes Wort für" Rückkauf ", der einen zusammengebrochenen Markt künstlich aufrechterhält", erklären die europäischen Könige. Ein Zeichen dafür, dass dies nicht nachhaltig ist, ist die Tatsache, dass die Banken immer höhere Zinssätze verlangen, auch wenn die FRB den Banken immer billigeres Geld gibt.

https://www.zerohedge.com/markets/lustiges-ereignis-fed-cut-rates-credit-card-rates-hit-all-time-high

Trotz zionistischer Propagandamedien, die Cheerleading betreiben, wird die Realwirtschaft immer schlechter, so dass immer mehr dieser teuren Kredite an echte Menschen schlecht laufen. Vielleicht warnte die Rothchild-Tochtergesellschaft deshalb am 19. Dezember vor der „schlimmsten Schuldenkrise seit 50 Jahren“.

https://www.worldbank.org/en/news/press-release/2019/12/19/debt-surge-in-emerging-and-developing-economies-is-largest-fastest-in-50-years

In der Zwischenzeit wurde ihr US-amerikanisches Unternehmen beim Lügen über Goldreserven erwischt, während ihr Flaggschiff Glencore Commodities Corporation mehreren strafrechtlichen Ermittlungen und Gerichtsverfahren ausgesetzt ist.

https://www.zerohedge.com/commodities/us-official-gold-reserves-auditor-caught-lying

https://www.ft.com/content/9a97256e-19d5-11ea-97df-cc63de1d73f4

https://www.swissinfo.ch/ger/glencore-congo-cobalt-mining-lawsuit/45446800

Im Zusammenhang mit all dem gab es letzte Woche einen Schusswechsel in der Zentrale des FSB (ehemals KGB), bei dem zwei FSB-Agenten starben. Die offiziellen russischen Nachrichten behaupten, der Angriff sei von einer Einzelperson verübt worden. Unsere russischen Quellen sagen jedoch, dass das eigentliche Ziel Wladimir Putin war und der Angriff von „neun…

… Militante aus dem rechten Sektor der Ukraine. Drei von ihnen wurden getötet, drei ins Gefängnis gebracht und drei konnten fliehen. “Der Angriff fand statt, als Putin in der Nähe war, um den FSB-Tag zu feiern. "Dies ist ein Krieg innerhalb des FSB", fügte die Quelle hinzu. Mit anderen Worten, die zionistische Rothschild-Fraktion versuchte Putin zu töten und scheiterte.

Die Frage ist nun, ob Trump mit Putin gegen seine Rothschild-Meister rebellieren wird. Unsere Pentagon-Quellen scheinen zu glauben, dass dies genau das ist, was er tut. Hier ist ihre Beschreibung, was Trump wirklich vorhat:

„Nachdem Trump den Mitarbeitern des Bundes und dem Militär ein frohes Weihnachtsfest gewünscht hatte, gab er dem IStGH möglicherweise grünes Licht als Chanukka-Geschenk an Bibi [israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu], wobei [US-Außenminister Mike] Pompeo vorgab, Israel während der USA zu verteidigen Special Forces, die mit Russland zusammenarbeiten, können israelische Kriegsverbrecher verhaften, wo immer sie auch sind, um Nürnberg 2.0 mit Gravitas zu versehen.

„Es scheint, dass die Vereinten Nationen, die EU, Russland, China, Indien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, der Iran, die Türkei und die internationale Gemeinschaft den IStGH und den von der Hisbollah unterstützten Premierminister im Libanon wie Israel unterstützen verwickelt sind in Epstein pedo Einschluss, 9/11, 3/11, MH370 / MH17 und andere Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Der frühere pakistanische Militärherrscher Musharraf, der wegen Hochverrats zum Tode verurteilt wurde, warnt Saudi-Arabien, Israel, Könige, Zionisten und den tiefen Staat nachdrücklich vor der Schwere der Militärgerichte.“

Die Festnahmen von 334 Mafiosi in Kalabrien waren definitiv ein Teil dieses Vorgehens. "Die Verhafteten sind schlechte Personen, also haben die Leute sie gehasst", sagte eine P2-Freimaurer-Quelle. "Ich kenne sie und sie sind dumme, wilde Leute", sagte er. „Dies war nur eine Aufräumaktion gegen eine Gruppe - die schlimmste Ndrangheta-Gruppe. Andere kalabresische Banden sind jetzt an der Macht “, fuhr er fort.

Zu den Festnahmen gehörten ein Polizeichef, ein ehemaliges Parlamentsmitglied in der Nähe des ehemaligen Premierministers Silvio Berlusconi sowie Anwälte und Buchhalter in der Schweiz und in Norditalien, die an dem Diebstahl japanischer Anleihen im Wert von 134 Milliarden US-Dollar im Jahr 2009 beteiligt waren.

Auch ein Vertreter der kalabrischen Fraktion hatte unmittelbar nach diesem Angriff mit der Beteiligung seiner Mafia in Fukushima geprahlt.

Nach Fukushima wurde Abe in Japan durch Wahlbetrug an die Macht gebracht. Kurz nach der Machtübernahme tauchte Abe in Davos auf und drohte dem 3. Weltkrieg gegen China. Derselbe Abe, der einst China bedroht hatte, ist jetzt voll dabei, wie aus japanischen Nachrichtenberichten über sein bevorstehendes Gipfeltreffen mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping hervorgeht.

Zweifellos hängt dies damit zusammen, dass der US-Konzern erwartet, dass China 200 Milliarden Dollar im Wert von zusätzlichem „Zeugs“ von ihnen pro Jahr kauft. Dies würde es ihnen ermöglichen, die Insolvenz noch einmal aufzuschieben. Wie wir letzte Woche bereits erwähnt haben, produziert die öffentliche US-Wirtschaft nicht genug echten "Kram", um 200 Milliarden Dollar pro Jahr zusätzlich zu verdienen - es sei denn, es werden geheime Weltraumprogramme auf den Block gelegt.

Auf jeden Fall sagt der italienische weiße Adel, der die Ndrangheta aufgeräumt hat, dass er Trump keine Finanzierung in Davos gewähren wird, es sei denn, er entlässt seinen Schwiegersohn Jared Kushner. Kushner symbolisiert natürlich die Chabad-Fraktion der Zionisten, sagen die P2. Kushner (Chabad) ist das „böse Gesicht des Zionismus“. Für ihn sind wir nicht alle Brüder, sondern Sklaven “, fügen sie hinzu.

Wir stellen auch fest, dass die zionistischen Medien erneut "Nordkorea könnte bald eine Rakete herstellen, die die USA treffen könnte". Das sagen sie schon seit Jahrzehnten. Tatsache ist, dass die Nordkoreaner diese Fähigkeit seit den 1990er Jahren hatten, als US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld sie ihnen schenkte. Jeder Versuch der Zionisten, Nordkorea als Deckmantel für einen weiteren Angriff vom 11. September oder 11. März zu verwenden, wird niemanden täuschen. Vergeltungsmaßnahmen für einen solchen Angriff werden in die Schweiz und nach Israel gehen, nicht nach Nordkorea, warnen Pentagon-Quellen.

„Was wirklich passiert ist, dass die internationalen Mächte die Zionisten zurück in ihre Schachtel legen. Der "Krieg gegen den Terror" - das war totaler Müll - machte die Welt für viele Jahre zu einem sehr unangenehmen und unbequemen Ort. Der bis heute andauernde Zwischenfall vom 11. September macht viele krank. Es besteht der Wunsch, den gesamten Apparat aufzubrechen und wieder richtig zusammenzusetzen “, fasste eine MI5-Quelle die Situation zusammen.

Viele mächtige Kräfte kämpfen jetzt, um sicherzustellen, dass 2020 das Jahr ist, in dem der zionistische Albtraum endgültig endet und allen Einwohnern dieses Planeten, egal ob Menschen oder auf andere Weise, Frieden zuteil wird. Damit wünschen wir unseren Lesern ein frohes Weihnachtsfest, ein glückliches Chanukka oder einen beliebigen Namen, den Sie zur Feier des solaren Neujahrs der nördlichen Hemisphäre verwenden.

Morgen kommt das Christkind ....


und darum habe ich noch eine schöne Weihnachtsgeschichte für Euch.

Heiligabend

Ein Mann torkelte mehr als er ging auf der holprigen Straße, die von der Stadt an den großen Waldsee mit Badeanstalt und Gastwirtschaft führte und die an schönen Sommertagen überfüllt war von Fahrrädern und Autos. Aber jetzt war kein Sommer. Frost zog durch die leere Straße.

Von der Pflasterung war nicht viel zu spüren unter der dicken Schneedecke. Der Himmel wölbte sich klar über der weißen, schweigenden Landschaft. Es war Weihnachten und nur noch wenige Stunden bis Heiligabend.

Richard Hansen war groß, kräftig gebaut und gut gekleidet. Doch er sah aus, als ob er nicht ganz bei Sinnen wäre, wie er so dahinstolperte. Einige Male blieb er stehen und spielte, ohne es zu merken, mit einem Tannenzweig, den er irgendwo abgerissen hatte. Dann hob er sein Gesicht gen Himmel, der zu dämmern begann.

Der Förster kam ihm entgegen und grüßte, bekam aber keine Antwort. Er kannte Richard Hansen und machte sich nicht viel aus seiner Unfreundlichkeit, denn er wusste, wie es um ihn stand. Ruhig ging er weiter.

Richard Hansen stolperte weiter in Richtung Wald und geriet immer tiefer hinein. Seine Augen waren wie auf den Boden geheftet, als suche er etwas, von dem er genau wusste, dass er es nie wieder finden würde.

Vor einem halben Jahr hatte er seine Frau und seine Kinder bei einem Verkehrsunfall verloren. Eine hübsche Frau und zwei niedliche Kinder. Richard Hansen stieß einen schier die Brust zerreißen wollenden Seufzer aus und fuhr sich mit der Hand über die Augen. Warum sie und nicht er? Was sollte er hier noch? Was bedeuteten ihm noch Arbeit und Erfolg, die Achtung seiner Mitmenschen? Immer tiefer ging er in den Wald hinein, immer tiefer in die Dämmerung, die sich rasch hernieder senkte.

Es war Weihnachten, der erste Weihnachtsabend allein in dem großen Haus. Er dachte an das letzte Fest zurück. Die Kleine hatte eine schöne Puppe bekommen, der Junge seinen ersten Baukasten und seine Frau – das Herz verkrampfte sich vor Leid.


Plötzlich traten aus einem Seitenweg zwei Gestalten. Ein Junge und ein Mädchen. Sie hielten sich an den Händen und blieben vor Richard Hansen wie angewurzelt stehen. Ihre Kleider waren dünn, ihre Gesichter verfroren. Er wollte vorübergehen wie beim Förster. Was gingen ihn fremde Kinder an? Da sah er ihre Augen. Große, reine Kinderaugen, die ängstlich auf ihn gerichtet waren. Er blieb stehen und fragte verwundert: „Was macht ihr hier so spät?"

Die Kinder standen unbeweglich und schwiegen verängstigt, denn seine Stimme, die so lange geschwiegen hatte, klang rau und hart. Er räusperte sich und versuchte, seine Worte sanfter klingen zu lassen: "Warum seid ihr nicht bei euren Eltern?"

Da tat das kleine Mädchen den Mund auf und sagte mit zarter Stimme: "Papa ist gestorben." "Unser Vater ist mit seinem Lastwagen verunglückt", fügte der Junge, der älter zu sein schien, hinzu. "Und eure Mutter? Was macht sie?"

"Mama weint viel und arbeitet viel. Sie ist immer noch auf Arbeit“, antwortete das Mädchen. Die Kinder blickten den fremden Mann an, der plötzlich so still geworden war und vor sich hinstarrte. "Und was wollt ihr hier im Wald?"

Die Kleine sah ihren Bruder von der Seite an, gab ihm einen Stoß und er antwortete: "Wir suchen den Weihnachtsmann. Er hat uns im letzten Jahr schon vergessen!"

"Nanu, er war nicht bei euch?", fragte Richard Hansen und um sein Herz wurde es plötzlich warm. Er überlege einen Augenblick, dann erwachte in ihm eine großartige Idee und er sagte schmunzelnd: "Und wenn ich nun der Weihnachtsmann bin?"

Die Kinder lachten. "Nein, du bist nicht der Weihnachtsmann!", meinte der Junge und das Mädchen stimmte ihm zu. "Und warum nicht?"

"Weil du keinen Bart hast!", riefen die Kinder einstimmig. Hansen griff an sein Kinn. "Nein", sagte er geheimnisvoll und wirkte plötzlich wie ein großer Junge, "den habe ich mir abschneiden lassen, von einem kleinen Engel!"

Die Kinder glaubten ihm kein Wort. Da zog er den Tannenzweig, den er hinter seinem Rücken verborgen hatte, hervor und ließ ihn durch die Luft sausen. "Und ich bin doch der Weihnachtsmann", donnerte er mit furchterregender Stimme. "Seht ihr meine Rute?" Die Kinder hatten sich mit einem lauten Schrei umgedreht und liefen, was sie konnten, davon.

"Halt!", rief er ihnen hinterher. "So wartet doch!" Ängstlich blieben sie stehen und wagten nicht näher zu kommen Da schleuderte er den Tannenzweig vor ihren Augen in den Wald.

"Passt mal gut auf, was ich euch jetzt sage! Ihr macht jetzt, dass ihr heimkommt und geht mir keinen Schritt vor die Tür. Erst wenn es dreimal klopft, hört ihr? Dreimal! Dann öffnet. Und eurer Mutter sagt kein Wort, verstanden? Aber seid recht lieb zu ihr!"

"Ja!" Sie nickten verschüchtert. "Euch hab ich doch schon mal gesehen! Direkt neben der alten Mühle wohnt ihr, nicht wahr?" Wieder schüchternes Nicken.


"Und nun marsch!" Das brauchte er ihnen nicht zweimal zu sagen. Hand in Hand rannten sie los. Er wartete noch, bis sie verschwunden waren, dann hatte er es plötzlich sehr eilig. Schnellen Schrittes lief er den Weg zurück, den er gekommen war. Es war ein völlig anderer Mann, der jetzt durch den Wald eilte. Richard Hansen rannte mehr als dass er ging, denn es war schon spät und er hatte noch so viel zu erledigen. Er pfiff und summte vor sich hin, manchmal umspielte ein leichtes Lächeln seinen Mund. Den Leuten, denen er begegnete, fiel das sofort auf.

Zuerst ging er in eine Gärtnerei. Er ergatterte nur noch eine kleine Tanne in einem Topf. „Besser als nichts! Nächstes Jahr muss ich früher beginnen“, dachte er. Mit der Tanne unter dem Arm lief er nach Hause, in ein Haus, das vor kurzem noch so leer und verlassen schien. Noch in Hut und Mantel eilte er ans Telefon und wählte die Nummer seines Kaufmanns. Der Ladenbesitzer war nicht sehr freundlich und murrte: "So spät noch? Wir haben schon geschlossen!" Dann erinnerte er sich, mit wem er sprach und nahm die Bestellung entgegen. Es war ein größerer Auftrag. Keine Kinkerlitzchen oder hochfeine Leckerbissen, nein, nur Handfestes. Aber für zwei Kinder Plätzchen, Äpfel und Nüsse.

"Packen Sie alles in einen Sack", bat Richard Hansen." In einen Sack? Jetzt ist er ganz übergeschnappt“, dachte der Kaufmann.

"In einer halben Stunde hole ich die Sachen ab. Und ein fröhliches Fest wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie!" "Das wünsche ich Ihnen auch“, rief der Kaufmann überrascht durchs Telefon.

Danach rannte Hansen auf den Boden, suchte in der Weihnachtskiste zusammen, was er noch brauchte. Im Kinderzimmer öffnete er den Schrank und holte eine Hose und einen dicken Pullover für den Jungen und ein warmes Kleid für das Mädchen heraus. Dann packte er noch Strumpfhosen, Schuhe, Unterwäsche, sowie einen Baukasten und eine Puppe ein. Beim Kaufmann war er schnell fertig.

Anschließend fuhr er mit dem Auto durch den Wald. In einem Seitenweg stoppte er, stellte seinen Kombi ab und schleppte eine Riesenlast zu dem kleinen Haus neben der alten Mühle, das er ja kannte. Den Sack und den Tannenbaum stellte er neben die Haustür. Dann zündete er vorsichtig die Kerzen an. Es war windstill und keine Kerze ging aus.

Dreimal klopfte er gegen die Fensterscheibe und rief mit tiefer Stimme: "Der Weihnachtsmann ist da!"

Zu Hause angekommen machte er sich einen Glühwein, setzte sich in den Fernsehsessel und schaute einen Weihnachtsfilm an, dessen Handlung so ähnlich war wie das, was er gerade erlebt hatte. Ein verschmitztes Lächeln umspielte seinen Mund und er war sich sicher, dass die beiden Kleinen heute am Heilig Abend genauso glücklich waren wie die Kinder in dem Film. Etwas Gutes getan zu haben, gab ihm das dankbare Gefühl, doch noch leben zu dürfen. Er schaute aus dem Fenster. Es war dunkel geworden; soweit man bei Schnee von Dunkelheit sprechen konnte. Zwischen den Tannen flimmerten die Sterne prächtig in der frostklaren Nacht. Es war das richtige Wetter für den Weihnachtsmann.

Verfasser unbekannt

 

Sonntag, 22. Dezember 2019

Einen schönen 4. Advent ....


wünsche ich meinen Lesern, Freunden, Verwandten und Bekannten. Genießt den Adventssonntag im Kreis Eurer Lieben.

❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊

Advent

Schwebe hernieder,
Heilige Nacht,
Leuchte uns wieder,
Stern voller Pracht.

Greif in die Saiten,
Himmlischer Chor:
Schönste der Zeiten,
Steige empor!

© Clara Forrer 

❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊

An Heiligabend

Es war noch früh am Morgen. Das Engelchen Susanna saß versonnen auf einer wohlig weichen Wolkenbank. Seit drei Jahren war sie nun schon im Himmel. Traurig blickte sie hinunter auf die tief verschneite Erde. "Heute ist Heiligabend“, dachte sie. "Die Erdenkinder feiern Weihnachten und werden beschenkt, nur mein Wunsch bleibt wieder unerfüllt!“

Der Weihnachtsmann, der Berge von Geschenken auf seinen Schlitten packte, sah das verträumte Engelchen und rief: „Hallo, Susanna! Träum nicht! Hilf mir lieber. Ich muss noch einmal hinunter auf die Erde Geschenke verteilen. Wie soll ich das alles nur alleine schaffen?“

Susanna fuhr zusammen. Sie öffnete artig ihre zarten Flügel und schwebte elegant, wie es nur Engel können, zum Schlitten. „Erfüllst du mir endlich meinen Wunsch, wenn ich dir helfe“, fragte sie keck. „Warum willst du unbedingt auf der Erde Schlitten fahren? Du wirst dir deine Arme, Beine und die Flügel brechen!“, warnte der Weihnachtsmann. „Bitte…bitte, nimm mich mit“, bettelte Susanna mit ihrem allerliebsten Lächeln, „ich passe auch schön auf mich auf!“

Der Weihnachtsmann ging noch einmal die Bestellungen durch und strich alles aus, was er schon aufgeladen hatte. „Hol mir bitte noch die Flöte für Robert“, bat er. „Wer ist Robert?“, wollte Susanna wissen. „Den wirst du gleich kennenlernen“, erwiderte der Weihnachtsmann. „Also erfüllst du mir doch meinen Wunsch und nimmst mich mit?“, jubelte Susanna glücklich und holte die Flöte. „Ja!“, brummte er in seinen Bart. „Du gibst ja doch keine Ruhe. Steig endlich auf, du Quängelchen!“ Er griff in die Zügel, die Rentiere hoben freudig ihre Köpfe und der Schlitten glitt sanft zur Erde.


Hoch oben in den Bergen hielt er genau hinter einem kleinen Haus am Waldesrand an. Es lag tief verschneit in weißer Pracht. Der Weihnachtsmann reichte Susanna ein Päckchen: „Hier! Die Flöte ist für Robert. Du kannst ihm das Geschenk gleich selbst geben. Vielleicht macht er ja aus Dankbarkeit eine Schlittenfahrt mit dir. Grüß ihn herzlich und sei pünktlich wieder hier an diesem Platz. Um acht Uhr wird die Himmelspforte geschlossen. Du weißt ja, Petrus liebt die Pünktlichkeit!“

Da stand sie nun in ihrem dünnen Kleidchen im tiefen Schnee, den sie endlich nach langer Zeit wieder einmal fühlen und sehen durfte. Ihre Flügel zitterten vor Aufregung. Der Schnee, von der Sonne beschienen, glitzerte wie tausend Sterne. Vorsichtig griff sie in das weiche Etwas. Glücklich strahlten ihre Augen. Fliegen war auf der Erde nicht erlaubt, deshalb stapfte sie mutig durch den Schnee auf das Haus zu und klopfte leise an die Haustüre.

Robert war zehn Jahre alt. Er lebte mit seiner Mutter alleine oben in der Einsamkeit. Er hörte das Klopfen, aber seine Mutter hatte ihm verboten, die Türe zu öffnen, wenn sie unten im Dorf zur Arbeit war. Er drückte seine Nase an der Glasfüllung der Haustüre platt, sah aber niemanden. Wieder klopfte Susanna.

„Und wenn es der Weihnachtsmann ist?“, dachte der Junge freudig erregt und öffnete doch die Türe. Vor ihm stand ein kleines Mädchen. Schnee hing in ihren Locken. Ihre blauen Augen strahlten ihn an. „Wer bist du?“, wollte Robert wissen. “Ich heiße Susanna und bin ein Engel“, sagte sie. „Du spinnst!“, entfuhr es ihm. „Ein Engel hat doch Flügel.“ Susanna zeigte sie ihm. Sie bewegte sie von hinten zur Seite und nach vorne. Erschreckt wich Robert zurück.


„Ich soll dich vom Weihnachtsmann grüßen und dir dein Geschenk bringen.“ Roberts Mutter war sehr streng mit ihm. Für jedes Geschenk, das er bekam, musste er eine Gegenleistung erbringen. Deshalb sagte er: „Und was muss ich dafür tun?“ „Wie wäre es mit einer Schlittenfahrt“, schlug Susanna vor. „Da, wo ich herkomme, weit über den Wolken, gibt es keinen Schnee.“ „Woher weißt du dann davon?“, erkundigte sich Robert. „Ich kann mich noch schwach daran erinnern“, gab Susanna zurück. „Und außerdem, wir Kinder da oben sind nicht anders als ihr hier unten. Wir blinzeln manchmal neugierig durch die Wolken.“

„Also, gut“, sagte Robert. „Wenn das dein einziger Wunsch ist. Den kann ich dir leicht erfüllen!“ Robert schrieb für seine Mutter einen Zettel: „Bin mit einem Engel Schlitten fahren.“ Dann legte er das Geschenk unter den Tannenbaum und holte seinen Schlitten aus dem Stall. „Du wirst dir den Tod holen“, sagte er besorgt zu Susanna. „Der hat mich doch schon geholt", dachte sie traurig und setzte sich zu ihm auf den Schlitten. Und los ging die Fahrt.

Wie die Locken flogen, wie ihr Kleidchen wehte! Es ging den Berg hinunter und hinauf, durch einen Hohlweg, über Hügel hinweg, zwischen verschneite Tannen hindurch. Es war noch viel schöner als fliegen. Ihr Lachen klang wie ein helles Glöckchen durch die Stille. Sie ließ sich vom Schlitten fallen, wälzte sich samt Flügeln im Schnee, warf ihn über sich und sah bald bald schon aus, wie eine einzige große Schneeflocke. Susanna bekam nicht genug davon. Zum Abschluss bauten sie vor dem Haus noch einen kugeligen Schneemann und machten eine Schneeballschlacht.


„Jetzt ist mir aber doch ein bisschen kalt geworden!“, sagte Susanna. „Willst du noch mit hineinkommen?“, fragte Robert. Sie schüttelte sich den Schnee aus den Haaren. „Nein. Es ist spät geworden! Das war der schönste Tag in meinem…" Oh, Leben konnte sie ja nicht sagen. "Du hast mir einen großen Wunsch erfüllt“, sagte Susanna. Ihr Dankeskuss war wie ein Hauch auf seiner Wange. „Ich muss los!“ So still und leise wie sie gekommen war, verschwand sie wieder, denn der Weihnachtsmann wartete schon auf sie.

Draußen ging die Sonne unter und legte einen breiten Streifen Licht auf die tief verschneite Umgebung, so als ginge eine Straße geradewegs zu den Sternenwiesen des Himmels hinauf. Abends nahm Robert seine Flöte, öffnete weit das Fenster und spielte ein Weihnachtslied. Und oben saß Susanna glücklich und zufrieden auf ihrer Wolkenbank und hörte zu.

"Wenn die Flöte nicht wäre", dachte Roberts Mutter, "würde ich denken, er hätte nur ein Märchen erfunden, von einer Schlittenfahrt mit einem Engel."

Verfasser unbekannt

Samstag, 21. Dezember 2019

Was kommt 2020 auf uns zu?


Der Untergang oder das große Erwachen?

Tatsächlich wird alles immer schlimmer und es ist nicht mehr weit bis zur totalen Überwachung. Wo bleibt da der Verfassungsschutz, der dem Einhalt zu gebieten hätte? Zu spät, es wurde schon alles zum tiefen Staat umgebaut nach amerikanischem Vorbild. Auch darum wird President Trump in der deutschen Presse so schlecht gemacht, denn er will den Staat dem Volk zurück geben. Das gleiche Spiel bei Boris Johnson.

Wer sich in der ausländischen Presse informiert, der weiß Bescheid!

YouTube - Klima Maut? 5:27 Minuten / zum nachlesen

YouTube - Resettlement in die BRD 5:12 Minuten



13:22 Minuten

Freitag, 20. Dezember 2019

Der Sinn der CO² Bepreisung ....


ist nicht die Welt zu retten, ganz im Gegenteil.

Noch nie haben Regierungen, ganz besonders aber die EU etwas getan, um den Menschen das Leben zu erleichtern. Ihnen ist es egal, wie es uns geht, ihnen geht es um Macht und Geld und die Versklavung von uns Menschen. Nicht nur Habeck von den GRÜNEN, nein auch Merkel von der CDU wollen chinesische Verhältnisse in Deutschland aber auch in der ganzen EU. Totale Überwachung nach Vorbild von China wollen sie haben. Vermutlich wollen das auch die anderen Altparteien, denn sonst wäre Merkel nicht so weit schon voran gekommen. Seit Jahren plädiert Merkel für eine neue Weltordnung!


Die einzige Partei, die dagegen kämpft ist die AfD. Nein, das sind keine Nazis, die arbeiten an ganz anderer Stelle und Ihr kennt sie alle! Es gibt viele Belege dafür, die man einfach googlen kann.

Schaut Euch das Video an, es ist für jeden verständlich. Denkt einfach mal darüber nach!



26:19 Minuten

Donnerstag, 19. Dezember 2019

Bürgerkriegsähnliche Zustände ....


in Leipzig vom 12.12.2015, zeigt ein Video das erst in den letzten Tagen aufgetaucht ist. 69 verletzte Polizisten sind nicht wenig. Die Antifa wird teilweise von Steuergeldern finanziert. Das sind auch die Leute, die zu Gegendemos überall mit Bussen hingekarrt werden und dazu noch einen hohen Stundenlohn kassieren.

In den USA wird diese Gruppe mittlerweile terroristisch eingestuft und ist verboten.

Schaut Euch das Video an, Ihr werdet entsetzt sein!



5:41 Minuten

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Proteste in Frankreich ....


sie brechen nicht ab, im Gegenteil. Immer mehr gehen auf die Straße und haben die Arbeit niedergelegt. Das französische Volk wird siegen!

Es fällt immer mehr auf, die politischen Marionetten haben keine Hemmungen mehr und lassen ihre Völker niederknüppeln. Nein, das sind dort längst keine Polizisten mehr, das sieht eher nach einer Armee aus. Vermutlich springt da hilfreich die EU ein?

Demokratisch kann man das alles nicht mehr nennen! An Rücktritt denkt Macron nicht! Aber wir haben ja das gleiche Problem mit Merkel! Niemand will sie aber sie geht einfach nicht!



3:32 Minuten

Dienstag, 17. Dezember 2019

Bariloche ....


ist eine Stadt im Süden von Argentinien. Der Ort in Patagonien hat eine deutsche Geschichte, die recht interessant und spannend ist.

Ich habe eine Playlist erstellt mit fünf kurzen Teilen über die Geschichte von Bariloche. Vielen Dank an die Herstellerin der Videos, die sehr gut recherchiert hat.

Bariloche in Wikipedia

1.Teil - Soros, Maxima, Oranien, Clinton, Obama

2.Teil - Abtauchen in die Anonymität

3.Teil - Deutschland in Patagonien

4.Teil - Deutsche U-Boote bringen Gäste

5.Teil - Perfektes Versteck

Hier geht es zur Playlist Bariloche!

https://www.youtube.com/playlist?list=PLlpZ5EDDcZn4-_V6zI5hjOOB1e02daLSV

Montag, 16. Dezember 2019

Benjamin Fulford - deutsch


Von Benjamin Fulford

Der Link zum Video! https://www.youtube.com/watch?v=-zEGcdq6PPw

Die Antarktis ist gesperrt, als die Enthüllung des geheimen Weltraumprogramms beginnt


Eine ungewöhnliche Flut von Ereignissen und Pressemitteilungen macht deutlich, dass die US-Regierung ihr geheimes Weltraumprogramm enthüllt, da sind sich mehrere Quellen einig. Wir hören auch von einem chinesischen Geheimraumprogramm, einem nationalsozialistischen Geheimraumprogramm und einem russischen Geheimraumprogramm. All diese Enthüllungen gehen mit ungewöhnlichen Bewegungen von Gold und anderen finanziellen Anomalien einher. Das jüngste Handelsabkommen zwischen den USA und China ist auch mit diesen geheimen Weltraumprogrammen verbunden, wie chinesische und Pentagon-Quellen übereinstimmen. Dies alles sind Anzeichen dafür, dass eine Art irrsinniges planetarisches Ereignis bevorsteht.

Typischerweise betritt dieser Autor die UFO-Welt nicht leichtfertig und glaubt, dass außergewöhnliche Behauptungen außergewöhnliche Beweise erfordern. Ein solcher Beweis ist jedoch nicht mehr zu leugnen.

Der größte Beweis ist eine Reihe öffentlicher Ankündigungen von mehreren Regierungsbeamten, darunter US-Präsident Donald Trump. Der offizielle Start einer US Space Force durch Trump ist nur der Beginn eines schrittweisen Offenlegungsprozesses, so die Vertreter des Pentagon.

https://www.defensenews.com/congress/2019/12/10/defense-policy-deal-creates-space-force-sidesteps-border-wall-controversy/

Die Medien werden nun im Rahmen dieses Prozesses mit Geschichten über UFOs und geheime US-Militärtechnologie gefüllt. Wie wir bereits berichtet haben, hat die US Navy Patente für schwerkraftarme fliegende Untertassen und kompakte Kernfusionen veröffentlicht. Jetzt haben wir einen kürzlich pensionierten General der Luftwaffe, der über bereits vorhandene Technologien spricht, die uns innerhalb einer Stunde von einem Teil des Planeten zu einem anderen Teil bringen können.

https://www.thedrive.com/the-war-zone/31445/recently-retired-usaf-general-makes-eyebrow-raising-claims-about-advanced-space-technology

https://www.dailystar.de/news/weird-news/navy-covered-up-new-technology-21066844

Abgeordneter Mike Rogers, R-Ala. und die Luftwaffenministerin Barbara Barrett forderten in diesem Monat öffentlich die Freigabe einer "großen Menge an Informationen über Amerikas militärische Weltraumprogramme".

https://www.defensenews.com/smr/reagan-defense-forum/2019/12/08/barrett-rogers-plan-to-declassify-black-space-programs/

Die 21 Billionen US-Dollar, die seit 1998 aus dem US-Regierungshaushalt verschwunden sind, wie von Catherine Austin Fitts und anderen dokumentiert, wurden für das geheime Weltraumprogramm ausgegeben, bestätigen Pentagon-Beamte. Ein Großteil dieser Technologie werde jetzt für die breite Öffentlichkeit freigegeben, heißt es.

https://missingmoney.solari.com/dod-and-hud-missing-money-supporting-documentation/

Wir bekommen auch weit mehr UFO-Sichtungen auf der ganzen Welt, die auf qualitativ hochwertigen Videos aufgezeichnet werden. Wenn Sie sich angewöhnen, wie ich in den Himmel zu schauen, dauert es nicht lange, bis Sie es mit Ihren eigenen bloßen Augen sehen können.

https://nypost.com/2019/12/14/2019-was-banner-year-for-credible-ufo-sightings/

https://sputniknews.com/science/201912141077575518-nasa-astronaut-shockingly-hints-at-aliens-in-tweet-about-life-forms/

Jetzt, da der antarktische Sommer begonnen hat, werden auch dort wieder mehrere seltsame Ereignisse gemeldet. Am 10. Dezember verschwand ein chilenisches Militärflugzeug mit 38 Personen bei gutem Wetter auf dem Weg in die Antarktis.

https://www.bbc.com/news/world-latin-america-50723907?fbclid=IwAR2LrWVvPxHJ-P0B5_6RjNeb8tFXixUnYi9xdTegoWs1liAaDLrw1fu8Lh0

Ein hochrangiger CIA-Offizier und Verwandter von Admiral Richard Byrd von Antarctic Exploration Fame sagte uns:

„Das chilenische Militär wurde von seinen Kontrolleuren angewiesen, sich der Antarktis nicht zu nähern. Sie hielten sich für schlauer und wussten mehr als ihre Meister. Der C-130 wurde entfernt. Es war nicht der, der im Flugzeug war, es war das, was sie trugen, was zum "Verschwinden" führte. Derzeit finden in der Antarktis keine Ein- und Ausfahrten statt. Der südlichste Kontinent ist bis auf weiteres gesperrt (nicht aufgrund dieses Vorfalls).“

Ein Mitglied des „Cobra-Widerstands“, das kürzlich aus der Antarktis zurückgekehrt ist, hat uns das folgende Foto zur Verfügung gestellt.


Sie behaupten, es sei ein Foto eines Wolkenschiffs oder eines großen außerirdischen Schiffes, das eine Wolkentarnung verwendet. Was uns jedoch mehr interessiert, ist das schwache Bild von großen Gebäuden an der fernen Küste. Was auch immer dort vor sich geht, es sind eindeutig mehr als nur ein paar Wissenschaftler, die Pinguine untersuchen.

"Viele russische und amerikanische Wissenschaftler wurden in der Antarktis getötet", zitiert eine hochrangige P2-Freimaurer-Quelle russische FSB- und CIA-Berichte. "Ich weiß mit Sicherheit, dass es uralte außerirdische Stützpunkte gibt", fügt er hinzu. Deshalb ist die Antarktis geschlossen, sagt er.

Dies ist die Person, die uns im Voraus mitteilte, dass die P2 Papst Benedikt XVI. feuern würden. Er wurde auch einmal von der CIA in der Nähe der BIZ mit einer Waffe und einem ausgeklügelten Lock-PickingGerät gefunden.

Diese Quelle sagt auch, dass das Erdbeben, das letzte Woche in Mindanao auf den Philippinen verzeichnet wurde, durch einen Angriff auf eine feindliche unterirdische Militärbasis verursacht wurde.

https://www.independent.co.uk/news/world/asia/philippinesearthquake-today-tsunami-damage-latest-magnitude-usgs-deathsa9247381.html?utm_source=reddit.com

Lassen Sie uns nun einen Rückblick auf die Hier-Jetzt-Geopolitik geben, auf die sich dieser Newsletter in der Regel konzentriert, und sehen, wie das geheime Weltraumprogramm mit dem jüngsten Teilhandelsabkommen zwischen den USA und China zusammenhängt. Die Führer der asiatischen Geheimgesellschaft haben uns lange gesagt, sie wollten, dass die USA ihnen ihr geheimes Weltraumprogramm enthüllen. Dies sei bei den jüngsten Handelsgesprächen zwischen den USA und China vereinbart worden. Deshalb seien die Einzelheiten der Vereinbarung noch nicht veröffentlicht worden. Was veröffentlicht wurde, zeigt, dass China angeboten hat, jedes Jahr zusätzliche Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar aus den USA zu kaufen. Ökonomen haben sich darüber den Kopf zerkratzt, weil die offizielle US-Wirtschaft nicht über die Fähigkeit verfügt, so viel zu exportieren. Wenn jedoch geheime Weltraumtechnologie im Bild enthalten ist, ist alles sinnvoll.

Die USA werden jetzt auch ihren Keimkrieg gegen die chinesische Landwirtschaft als Teil des Deals beenden, so die Quellen der CIA. Die Geschichte unter dem folgenden Link, in der versucht wird, chinesische Gangster für Drohnen zu beschuldigen, die Schweinepest in Schweinefarmen auslösen, ist mit ziemlicher Sicherheit ein Versuch der CIA, die Schuld an diesen Angriffen abzulenken.

https://www.zerohedge.com/political/chinese-gangs-infect-pigs-swinefever-criminal-meat-scheme

Das andere, was diese Woche passiert ist, sind die weiterhin merkwürdigen Bewegungen an den Finanzmärkten. Einer CIA-Quelle in Südostasien zufolge hat Indonesien plötzlich ein 40-Milliarden-DollarInfrastrukturprojekt angekündigt, das seiner Meinung nach eine Auszahlung an die Regierung darstellt, weil sie den Rothschilds Zugang zu einem Teil ihres Goldes gewährt hat. Goldman Sachs bestätigt dies teilweise, indem er berichtet, dass kürzlich 1.200 Tonnen oder 57 Milliarden US-Dollar an „ungeklärten Goldflüssen“ entdeckt wurden.

Laut Zero Hedge schrieb Ruth Judson, eine Ökonomin der Fed, im Jahr 2017, dass bis Ende 2016 etwa 60% aller US-Währungen und etwa 75% der 100-Dollar-Scheine das Land verlassen hatten - insgesamt etwa USDollar in Höhe von 900 Milliarden US-Dollar wurden in Übersee aufbewahrt. “Diese Zahl liegt jetzt bei über 1 Billion US-Dollar, wie die Quellen der CIA sagen.

https://www.zerohedge.com/markets/hundreds-billions-gold-and-cashare-quietly-disappearing

Dies alles hängt mit einem wachsenden Marktkonsens zusammen, dass es unmöglich sein wird, die derzeitige US-Aktienmarktblase noch viel länger am Laufen zu halten. Wenn Mainstream-Veröffentlichungen wie das Wall Street Journal sagen, dass Unternehmen ihre Bücher kochen, um Gewinne größer erscheinen zu lassen als sie sind, dann ist das Ende nahe.

https://www.wsj.com/articles/huge-disparity-in-corporate-profits-hintsat-something-amiss-11576328400

Die Ankündigung der FRB, in den kommenden Tagen 500 Milliarden USDollar in die  Finanzmärkte zu pumpen, ist ein weiteres Zeichen dafür, dass dies nicht das übliche Geschäft an den Finanzmärkten ist. P2 Laut Freimaurer-Quellen wird das Geld in den Repo-Markt gepumpt, als Reaktion auf einen Stellvertreterkrieg, der die Deutschen JP Morgan und die Deutsche Bank gegen die Rothschilds Goldman Sachs und Trump ausspielt.

Wenn wir über die FRB sprechen, sind wir traurig, den Tod des ehemaligen Fed-Chefs Paul Volcker zu bemerken. Ich habe ihn mehrmals getroffen und er hat mich überzeugt, dass die Zentralbanker nur des Versuchs beschuldigt wurden, das Geld im Einklang mit der Realwirtschaft zu halten, was er überragte. Was Volcker mir nicht erzählte, war, dass es seine Rockefeller-Chefs waren, die - im Geheimen - entschieden haben, wie die von den Zentralbankern geschaffenen Gelder verteilt wurden.

Wir stellen auch fest, dass das Thema eines Jubiläums oder Schuldenerlass für den durchschnittlichen Joe mittlerweile Teil einer Mainstream-Diskussion ist. Dies ist ein weiterer Hinweis auf eine Art finanzielles Ereignis, das mit der Offenlegung des Weltraums in Verbindung gebracht werden könnte.

https://finance.yahoo.com/news/5-000-old-plan-erase-100000406.html

Nachdem der britische Premierminister Boris Johnson ein überwältigendes Mandat zum Austritt aus der deutschen EU erhalten hat, ist es Zeit für ein neues Abkommen für Europa, so P2 Freemason und British Intelligence. Es sei eine grundsätzliche Einigung erzielt worden, Europa von einem Triumvirat aus Deutschland, Russland und Großbritannien leiten zu lassen.

Der britische Geheimdienst sagt auch, dass die ständige Amtsenthebung und die "Einmischung Russlands" gegen Trump von einer bestimmten britischen Fraktion durchgeführt wurden. Diese Kampagne wird jetzt eingestellt, heißt es. Dies bedeutet, dass die Angriffe auf Russland und Trump gestoppt werden.

Unsere Pentagon-Quelle in der Nähe von Trump hatte diese Woche Folgendes zu berichten: "Trump muss möglicherweise in Mexiko einmarschieren, um nicht nur CIA-Drogenkartelle zu bekämpfen, sondern auch Lithium und andere Ressourcen aus chinesischen Händen fernzuhalten."

"Die Gegenreaktion gegen Boeing geht weiter, als China schließlich die Sicherheit des 737 MAX in Frage stellt und den Weg für ein globales Verbot der fliegenden Särge ebnet, während das Verteidigungsministerium Boeing vom 85-Milliarden-Dollar-ICBMErsatzvertrag abhält."

Die Quelle bemerkte weiter: "Die 90%ige christliche Mehrheit zeigt ihre konservativen Muskeln gegen verfluchte J, während der Hallmark Channel Lesbenwerbung und Brasiliens Empörung über ein NetflixPorträt eines schwulen Jesus in" der ersten Versuchung Christi verbietet.

Abschließend können wir bestätigen, dass möglicherweise Mitte Januar ein Treffen zwischen dem britischen Commonwealth, den P2-Freimaurern, dem Pentagon und den asiatischen Geheimgesellschaften ansteht, um die Einrichtung einer Weltplanungsagentur mit einem jährlichen Budget zu erörtern von 1 Billion Dollar. Die Einrichtung dieser Agentur, ein Jubiläum, die Offenlegung des geheimen Weltraumprogramms und ein finanzieller Neustart werden auf diesem Treffen erörtert, dem P2, britische und asiatische Quellen zustimmen.