Montag, 30. Juni 2014

Die Angst geht um ....

in Milliardärskreisen der USA!

Wenigstens einer hat es erkannt und seinen reichen Mitmenschen einen offenen Brief geschrieben. Er warnt vor einer Revolution der Mistgabeln und ich denke, der Mann hat recht! 
Während es immer mehr Reiche gibt, werden auch immer mehr Menschen ärmer. Die Schere zwischen Reichtum und Armut wird immer größer. Und eines Tages wird es überall auf der Welt eine Revolution geben, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.


Uns in Deutschland, wird immer erzählt, es ginge uns so gut wie nie zuvor! Wer erzählt das? Politiker der BRD G.m.b.H. erzählen das, allen voran Bundeskanzlerin Merkel. Ich kann mir vorstellen, dass es Merkel noch nie so gut ging wie heute. Sie lebt wie eine Fürstin auf unsere Kosten. Für unser Land hat sie nichts getan, im Gegenteil! Noch nie ging es den Menschen in unserem Land so schlecht.

Unser Land leidet immer noch unter der Besatzung der USA, deren Kosten wir auch noch bezahlen müssen. Fast 70 Jahre halten sie unser Land besetzt und ziehen Gelder ab, überwachen uns und führen sich wie die Herrscher auf. Von der Kriegsbeute, nämlich deutsche Patente, leben sie heute noch. Schon damals hatten unsere Patente einen Wert von mehr als 8 Billionen Dollar.

Die USA hat sich zu einem Land entwickelt, dass Kriegstreiber auf der ganzen Welt geworden ist. Ich denke jetzt an John F. Kennedy, dieser Mann hat erkannt, dass es so mit der Freiheit der Menschen bald vorbei sein würde. War das der Grund, warum er ermordet wurde? 
  
Hier eine Rede von John F. Kennedy, die man nicht oft genug sehen kann!



Hätte die USA einen Präsidenten wie Kennedy, dem Land und den Menschen würde es heute viel besser gehen. Ich bin auch sicher, das Deutschland dann frei und souverän wäre. Uns fehlen überall auf der Welt Kennedys!

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Sonntag, 29. Juni 2014

Endlich Regen ....

für unser Land!

Nachdem der Samstag noch recht schön war, zumindest bis 20 Uhr, war der Sonntag einfach nur verregnet. Mir war das ganz recht, sparte ich mir doch das Gießen. Es sind ca. acht Liter pro Quadratmeter gefallen, das ist mehr als es seit Monaten war. So verbrachten wir heute einen schönen Faulenzertag. Sogar unsere Tiere waren faul und schliefen, jeder in seinem Körbchen. Erst gegen Abend hörte es auf zu regnen und so ging ich dann um 21 Uhr mit Cleo und Cäsar noch hinaus.

Auf der Wiese stand Nebel und hinten hinaus zum Wald, da war schon eine dichte Nebelwand, die nicht zu durchdringen war. Wie auch immer, die Pflanzen sehen alle erholt aus und der Boden war noch nass.
Wir haben heute ausgeschlafen und Frühstück und Mittagessen zusammen gelegt. Am Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen. Zwischendurch haben wir uns mit Dingen beschäftigt, die uns Freude bereiten. Endlich hatten wir einmal Zeit dazu. So ein Regentag ist nicht zu verachten!

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne Woche!

Nebel nach einem Regentag

Samstag, 28. Juni 2014

Der Staat will alles kontrollieren ....

und dabei erfindet er immer wieder neue Schikanen für uns Bürger. 

Ich kann mich noch an eine Zeit erinnern, da zahlte man monatlich eine Pauschale als Heizkosten. Man brauchte nichts mehr zuzahlen und man bekam nichts zurück. Dann kamen die Röhrchen an die Heizkörper und die Kosten stiegen kontinuierlich. Da wurde abgelesen und für das Ablesen zahlte man wieder. 

Heizkörper, die nie aufgedreht wurden hatten trotzdem einen Verbrauch aber man konnte nichts dagegen tun. Die Flüssigkeit im Röhrchen verdunstete auch wenn die Heizung nicht aufgedreht war. Heute sind die Nebenkosten einer Wohnung fast noch eine Miete. Was wir heute für Heizung und Strom bezahlen, so hoch waren damals nicht einmal die Mieten. Eine alte Frau zeigte mir, was man mit einem Heizkörper tun muss, den man nicht anmacht. Sie umwickelte das Röhrchen mit einem Lappen. Ich habe es dann einmal an dem Heizkörper ausprobiert, den ich nie in Gebrauch hatte und siehe da, die alte Frau hatte recht! Ich denke, das ist kein Betrug, denn eher wird der Mieter betrogen.

Dann kam der Energieausweis für den Vermieter. Dazu kann ich wenig sagen, denn seit dieser Zeit wohne ich im eigenen Haus und da ich nicht vermiete brauche ich auch keinen Energieausweis, der nur Geld kostet. Das zahlen natürlich auch wieder die Mieter!

Dann wurden Rauchmelder zur Pflicht. So einen Rauchmelder kann man günstig bekommen, ich glaube, die gibt es schon unter fünf Euro. Es gibt aber auch Rauchmelder mit einer Lithium Batterie, die etwa zehn Jahre hält. Dieser Rauchmelder ist teurer, er kostet ca. zwanzig Euro.

Der Rauchmelder soll nun gewartet werden, denn die Batterie könnte ja leer sein. Das würden jetzt gerne auch die Heizungsableser übernehmen. Das wäre ein guter Zusatzverdienst ohne großen Zeitaufwand.
Der Schornsteinfeger muss ja auch jedes Jahr prüfen und dafür bezahlt man ganz unterschiedlich.
Das Wasser muss auf Legionellen überprüft werden, was auch wieder der Mieter bezahlt. Und jeder will daran etwas verdienen!

Der Staat sorgt für seine Beamten, die werden nie arbeitslos, denn sie ersinnen immer wieder neue Schikanen für uns Bürger. 

Wenn ich so darüber nachdenke, kommt man kaum zur Ruhe. Der Wagen muss alle zwei Jahre zum TÜV und auch hier wird der Bürger schikaniert. Selbst wenn nur eine Birne an den Scheinwerfern defekt ist, kann es passieren, dass man die Plakette nicht bekommt. Dann muss man noch einmal vorfahren und die Gebühr ist dann auch noch einmal fällig.

Die Führerscheine laufen ja nun auch ab und auch da kassiert wieder der Staat! Sie kassieren für alles extra und die vielen Steuereinnahmen verschwenden sie für ihren Selbsterhalt, den sie regelmäßig ausbauen! 
Wenn dann einmal eine Strasse saniert werden muss, dann bitten sie die Grundstückseigentümer auch zur Kasse. Das war früher nicht so! Schließlich zahlen die Grundstückseigentümer auch Grundsteuer, die sich laufend erhöhen. Einen Gegenwert bekommen wir schon lange nicht mehr dafür!

Die BRD G.m.b.H ist eine schmarotzende Firma!

Ich wünsche Euch ein schönen Sonntag!


Freitag, 27. Juni 2014

Das wahre Gesicht der EU ....

zeigt sich darin, wen sie als EU Kommissonspräsidenten nominiert! Ein Mann der schon mal lügt wenn es Vorteile bringt und der in seinem Land Luxemburg abgewählt wurde.

Mir scheint, die größten Flaschen sind in Brüssel und sie sind leer, lügen und betrügen uns, mehr als 500 Millionen Bürger. Nie wurden wir gefragt ob wir die EU in dieser Form wollen. Die EU ist ein Monster, das sich nationale Regenten ausgedacht haben um uns Bürger in diese Diktatur zu zwingen. Die Wahlbeteilung bei der letzten EU Wahl betrug weniger als 50% und ich sehe darin, die Menschen wollen diese EU nicht haben.
Die Engländer denken über einen EU Austritt nach und ich hoffe, sie werden die ersten sein, die diese Organisation verlassen. Dann werden ganz schnell noch andere Länder austreten und zurück bleiben wird Deutschland. Die werden dann alle Schulden bezahlen und viele Jahre, wenn nicht sogar Generationen daran zu knabbern haben.

Deutsche Politiker sind dabei unser Land zugrunde zu richten. Warum erkennen das so wenig Menschen? Vermutlich haben es schon mehr als 45 % erkannt aber die so genannte Demokratie lebt von gerade einmal 20 % Merkel und 9 % Steinbrück. Ach ja, der Steinbrück ist ja gar nicht mehr da! Gabriel hat seine Stimmen übernommen und führt sich auf als wäre er persönlich gewählt worden. Ein Lehrer, der in seinem Beruf versagt hat, der macht jetzt Wirtschaft in unserem Land. Merkel, eine Physikerin, deren Doktorarbeit sich aber nicht finden lässt, warum wohl?

Ich hoffe und wünsche mir, diese EU ist bald Geschichte!
Quelle: FAZ - EU Gipfel

Einen traumhaft schönen Samstag und ein wundervolles Wochenende für Euch!


Donnerstag, 26. Juni 2014

Wie wird der Sommer ....

wohl werden? 

Seit fünf Tagen haben wir Sommer und seit zwei Tagen merkt man das auch bei uns. Es ist warm aber nicht heiß, die Sonne scheint den ganzen Tag und auch abends ist es jetzt nicht mehr so kalt. Momentan hat es 15°C und nach meinem Abendspaziergang fühle ich mich sehr wohl.

Jetzt muss ich wieder jeden Tag gießen, da das Land durch die Sonne total ausgetrocknet ist. Manche Pflanzen brauchen jeden Tag Wasser und bei manchen reicht es alle drei Tage zu gießen. Am durstigsten sind meine Engelstrompeten, danach kommt gleich der Oleander, den Fred so mag. Wir wissen dass der Oleander giftig ist aber wir wollen ihn ja auch nicht verspeisen, sondern seine vielen Blüten genießen. Mich erinnert der Oleander immer an den Süden und da ich früher sehr viel gereist bin, kommt so manche Erinnerung zurück.

Gestern kam eine Delegation, die uns über das kommende Bauvorhaben unterrichtete. Ich war gerade nicht abkömmlich, werde aber mit dem Bauamtsleiter noch telefonieren und ihm meine Lage und Forderung mitteilen. Fred wollte sich nicht aufregen und hat es mir überlassen. Das ist auch in Ordnung!  

In zwei bis drei Wochen wollen sie beginnen. Fünf Obstbäume fallen dem Bau zum Opfer und mir tut das im Herzen weh, zumal der große Birnbaum das erste mal Früchte trägt. In unsere drei Meter hohe Hecke wird ein Loch von etwa fünf Meter breit alles verschandeln. Wir werden versuchen, die Pflanzen wieder einzubuddeln aber viel Hoffnung habe ich da nicht. Besser so als wenn sie uns die ganze Hecke von mehr als hundert Meter vernichtet hätten. Gerade da, wo wir dann das Loch haben, wollten wir uns eine grüne Terrasse bauen mit Pergola. Das können wir erst einmal vergessen! Mittlerweile bin ich froh, wenn wir das alles hinter uns haben. Was mich so ärgert, ist die Tatsache, dass sie es schon seit Jahren vorhaben und uns zugeschaut haben, wie wir gerade dort unser Bäume pflanzten.

Unser Grundstück haben wir als Bauland gekauft und nachdem wir es hatten, wurde ein vier Meter breiter Streifen in unserem Grundbuch eingetragen, weil da eine Wasserleitung verläuft, somit ist es kein Bauland mehr, und nun passiert uns das auf der anderen Seite das gleiche noch einmal. Das sind ca. 2000 m², die wir nicht mehr bebauen dürfen. Ich fühle mich total betrogen! Wir sind auch die einzigen in dem Ort, die ihr Grundstück vermessen lassen mussten, das hat uns mehr als 5.000 € gekostet! Auch zahlen wir hier im Ort die höchste Grundsteuer! Trotzdem, ich möchte hier nie mehr weg!

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag! 

Mein Oleander

Mittwoch, 25. Juni 2014

Propaganda ....

gibt es seit Merkel an der Regierung ist, mehr als genug. Will man sich informieren, muss man auf ausländische Medien zugreifen. In Deutschland haben wir nur Nachrichten, die unsere Regierung genehmigt oder vielleicht auch die USA?

Man kann da geteilter Meinung sein, sicher ist aber, dass wir nicht informiert werden! ARD und ZDF sind keine unabhängigen Medien, sie werden von der Politik manipuliert oder zumindest werden Nachrichten kaum zum Nachteil der etablierten Parteien gesendet. Natürlich gibt es auch kritische Sendungen, die aber meist in der Nacht übertragen werden. Man findet sie auch selten in dieser Form in der Mediathek.
Knapp acht Milliarden kassieren ARD und ZDF und man fragt sich wofür? Was da meist gebracht wird ist Schwachsinn und die Nachrichten sind Propaganda, worüber Russland lacht. Nein, wir werden trotz der acht Milliarden, die wir alle bezahlen nur angelogen und sogar betrogen. Ein Rechtsstaat würde so etwas nie zulassen!

Unser Land wurde seit der Firmengründung der BRD G.m.b.H. zusehends von Parteien übernommen, die sich dumm und dämlich daran verdienen! Alleine die Diätenerhöhung um 830 € monatlich ist ein unglaublicher und dreister Vorfall, wenn nicht sogar korrupt?

Ein Antikorruptionsgesetz gibt es ja nicht in unserem Land, genau so, wie es keine Friedensverträge gibt und der Ausschluß aus der Feindesliste! Wir haben keine Verfassung, wir haben nur ein Grundgesetz, das diese Parteienclique ändern kann, wie sie will. Sie müssen uns nicht fragen, da es ja keine Verfassung ist! Gewählte Politiker sind Verwalter der deutschen Kolonie der USA. 

Warum reagieren alle Medien gleichgeschaltet? Vermutlich wissen sie, was da gerade in Planung ist und um ihr Überleben zu sichern, schreiben sie nach den Worten der Parteien! Sie wollen sich damit hinüber retten aber wenn das System kippt, was dann?

Sie scheinen sehr überzeugt davon zu sein, dass die Völker den kürzeren ziehen! Wenn sie sich da nur mal nicht täuschen! Kommt es nämlich anders, dann werden die Pensionen der ARD und ZDF Mitarbeiter in Nebel aufgehen, genau wie die der Journalisten, die uns weiter belügen und uns Propaganda vorsetzen!

Dieser Artikel entstand auf Grund folgender Information!


Ich wünsche Euch ein schönen Donnerstag!

Unser Wolkenhimmel

Dienstag, 24. Juni 2014

Alkohol ....

darüber habe ich heute eine Studie gelesen und war erstaunt. In der FAZ fand ich dann einen Artikel darüber. Der Titel:


Mein erster Gedanke war, wie soll man sonst das Leben noch ertragen? In Deutschland soll der Alkohol zu billig sein, darum trinkt jeder ab 15 Jahren im Jahr 500 Flaschen Bier. Manche trinken aber gar kein Bier, dafür trinken es dann andere mit. Der Alkoholkonsum soll bei 11,8 Liter im Jahr liegen, weltweit liegt er nur bei 6,2 Liter. In Europa wird weniger getrunken, nur 10,9 Liter reiner Alkohol pro Jahr.  

Wo liegt Deutschland? Ich dachte immer es liegt in Europa, sollte ich mich da geirrt haben? Nun ja, es könnte ja auch sein, dass unsere Politiker mehr als der Durchschnitt konsumieren. Schon manchmal hat man Redner gesehen, die nur gelallt haben.
Wahrscheinlich geht es hier wieder um Verbote und die Erhöhung der Alkoholsteuer.
Komischerweise steigt aber das Lebensalter, darum gibt es ja auch so wenig Rente. Wie ist das zu verstehen?

Die sollten uns Menschen doch einfach in Frieden leben lassen und uns nicht dauernd gängeln. Wer trinken will, der trinkt! Wer essen will, der ißt! Und wer einen gefährlichen Sport ausübt, der tut es, weil es ihm gefällt. Sterben müssen wir alle einmal und manche sterben sogar, weil sie zuviel gearbeitet haben, davon hat aber kaum einer geschrieben.

Also liebe Politiker, lasst uns so leben wie wir leben wollen! Ihr tut es doch auch und das noch auf unsere Kosten!

Ich wünsche Euch allen einen schönen Mittwoch! 

Wein und Käse

Montag, 23. Juni 2014

Es geht los ....

am Freitag wurde neben unserem Grundstück eine riesige Bautafel aufgestellt.

Ein Projekt mit EU Geldern

Und heute hat sich jemand auf unserem Grundstück zu schaffen gemacht, ohne uns zu fragen. Es wurde ein Stab aufgestellt, der mit roter Farbe besprüht wurde. Es muss nach 17 Uhr gewesen sein, denn bis dahin habe ich dort noch gearbeitet. Das sind ja tolle Methoden!

Wir haben immer noch keinen Termin bekommen und auch der Gutachter fehlt noch. Ich traue denen zu, dass sie einfach beginnen und unseren Zaun niederreißen. Hier scheint es keine Gesetze zu geben oder manche kümmern sich nicht darum. So etwas hätte es da nicht gegeben, wo ich vorher lebte, in Baden Württemberg. 

Diese schöne Landschaft auf dem Bild wird nun zerstört, um einen sechs Meter breiten offenen Graben zu buddeln. Ich könnte heulen!

Es bringt ja nichts, die sind mächtiger als wir, obwohl solche Rohre, wie sie auf unserem Grundstück verlegt werden sollen, eigentlich über öffentliche Wege gehen sollten. Es ist an der Zeit, dass sich in diesem Land etwas ändert und die Willkür der Politiker wieder in die Schranken gewiesen wird. Ich hoffe, dass ich es noch erleben darf!

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Rose aus meinem Garten
 

Sonntag, 22. Juni 2014

TTIP und TISA ....

was ist das überhaupt? Von TTIP habt Ihr sicher schon gehört, oder? Es betrifft das Chlorhühnchen aber TISA soll ja noch sehr viel schlimmer sein und niemand oder nur ganz wenige berichten darüber.
Ich habe ein Video gefunden, das in knapp 6 Minuten erklärt was TISA ist und warum es so gefährlich ist.



Ich wünsche Euch einen guten Start in eine stressfreie Woche!

Meine gelbe Lilie

Samstag, 21. Juni 2014

Endlich habe ich etwas gefunden ....

was ich schon lange gesucht habe, nämlich das Ergebnis der Bürgermeisterwahlen in unserem Dorf. Und wieder war ich erstaunt, dass es mehr Stimmen als Wahlberechtigte gab. 

Es ist unglaublich, denn schon einmal gab es hier ein CDU Ergebnis mit mehr als 100 %, ich glaube, es waren 123 oder 127%. Dieses mal sah es nun so aus:

Wahlberechtigte: 608
Wähler: 360
Gültige Stimmen: 1039
Ungültige Stimmen: 27

Woher sind die 679 Stimmen? Wo lebe ich denn? Ich bin entsetzt über die Demokratie in unserem Dorf. Dann sind die auch noch so blöde, so etwas zu veröffentlichen! Darüber muss ich erst einmal schlafen, bevor ich mir weitere Gedanken mache.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Mein Bauernjasmin

Freitag, 20. Juni 2014

Wildwuchs ....

es soll ja Leute geben, die keine Wiese mögen und lieber alles so wachsen lassen, wie die Natur es will. Ich bin auch dafür, dass nicht alles so steril ist aber ich habe eine Allergie gegen Wildwuchs. 

Als wir uns hier das Grundstück mit Haus gekauft haben, sah es aus wie ein Dschungel voller Brennesseln. Über zwei Meter hoch standen sie und wir haben daraus eine wunderschöne Wiese gemacht, die natürlich auch gemäht werden muss. Unsere große Wiese hat 6.000 m² und die kleine Wiese noch einmal 2.000 m². Dieses Grundstück war ein Schandfleck in unserem Dorf! Wir haben etwas daraus gemacht und viele Leute respektieren das. Manche sind neidisch und ich frage mich immer worauf? Wir haben uns hir sehr viel Arbeit gekauft und viel Geld investiert. Das Haus musste entkernt werden und eine Bodenplatte musste total erneuert werden. Fred hat es geschafft und Bewunderung von Bauleuten erhalten. Zeitweise konnte man unter einem Haus durchschauen, so schlimm war es. Dieses Haus ist mittlerweile bewohnbar mit etwas Luxus, den wir uns einfach gegönnt haben.

Anfangs lebten wir nur in einem Zimmer und wir hatten nicht einmal warmes Wasser. Sehr schnell hat Fred das geändert. Eine neue Heizungsanlage wurde eingebaut und auf dem Dach eine Solarananlage installiert, die im Sommer für warmes Wasser sorgt.

Ein schönes Bad hat mir mein Fred gebaut, auf das ich sehr stolz bin!

Mein Bad

Wenn ich mir so die Bilder anschaue, wie alles einmal war, dann hat mein Fred sehr viel geleistet.

Unsere Wiese war einmal so von Brennesseln überwuchert, das mir schlecht wurde. Höher als zwei Meter standen diese Pflanzen und ich wäre kaum in der Lage gewesen das zu ändern. Mein Fred hat es geschafft!

Brennesseln über zwei Meter hoch

Immer wenn er die Wiese mäht, dann sitzen da mehr als hundert Vögel und suchen sich Nahrung. Ich beobachte das sehr gerne und freue mich, dass die Vögel es bei uns so gut haben.

Wir sind nur zwei Menschen, die die Natur lieben aber auch unser Grundstück in Ordnung halten wollen. Ein Hektar Land bringt viel Arbeit aber wir lieben unser Land und erfreuen uns an diesem schönen Stück Natur.

Wir leben direkt am Waldrand, wo es schöne Wanderwege gibt. Bei Piloten und auch bei LKW Fahrern sind unsere blauen Dächer und unsere große Wiese bekannt. Man kennt uns, zumindest wenn man erwähnt, wir sind die Besitzer vom Tanneneck. Ob das immer ein Vorteil ist, da bin ich mir nicht sicher aber oft bekommen wir ein großes Kompliment für das, was wir da geschaffen haben.

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

Zum Wochenende ....

etwas für Eure Lachfalten, die sehen einfach so symphatisch aus!


Ich wünsche Euch einen schönen Samstag und ein bezauberndes Wochenende!

Donnerstag, 19. Juni 2014

Was wäre, wenn ....

keiner mehr zur Wahl geht?

Dann würde auch die CDU und die SPD regieren, denn die Mitglieder gehen garantiert zur Wahl und würden sich selber wählen. Wir Bürger haben überhaupt keine Chance, diesem System durch Wahl oder Nichtwahl, zu entkommen. Die einzige Chance, die wir haben ist eine Revolution!

Wir Deutschen leben immer noch unter der Besatzung nach dem zweiten Weltkrieg. Zu verdanken haben wir es deutschen Politikern, die sich alle nur selbst bereichert haben. Wir haben keine Wiedervereinigung, denn ein großer Teil fehlt immer noch. Die ehemalige DDR ist der damaligen BRD beigetreten und so wurde der Ausverkauf der ehemaligen DDR freigegeben. Milliarden wurden da verscherbelt an Freunde der Politiker. Helmut Kohl hat dafür gesorgt, dass viele Daten am Ende seiner Amtszeit gelöscht wurden. Man findet dazu einiges auf Wikipedia unter "Bundeslöschtage". Den Euro hat er uns aufgedrückt wie ein Diktator, das er selbst so gesagt hat.

Menschen, die in der ehemaligen DDR Versicherungen zu einer privaten Rente abgeschlossen hatten, die wurden enteignet. Viele Verbrecher waren plötzlich politisch Verfolgte, weil es so etwas ja in der BRD G.m.b.H. nicht gibt. Sie bekamen Renten wegen der politischen Verfolgung bis man feststellte, es waren tatsächlich Verbrecher.

Ich war öfter in der DDR und habe gesehen, wie es dort zuging. Die Menschen waren sehr nett und es gab einen Zusammenhalt, den es in der BRD nicht gab. Man konnte alles kaufen in DDR aber bestimmte Dinge waren eben teurer. Sogar Bananen gab es zu kaufen aber die wollten gar keine Bananen. Ich brachte einmal eine ganze Kiste mit aber keiner stürzte sich darauf.

Wir machten mal alle zusammen einen Ausflug nach Wernigerode. Dort sah ich ein Delikatessengeschäft mit hohen Preisen aber alles war da, was man sich nur wünschen konnte. Auch bei uns in der BRD waren Delikatessengeschäfte teuer, das ist normal!
Dafür konnten die Menschen dort aber sehr preisgünstig essen gehen. Es gab nicht immer alles aber was es gab, das war schmackhaft und gut zubereitet. Vor allen Dingen gab es überall sehr guten Kaffee, das vermisse ich heute. 

Grundnahrungsmittel waren sehr preiswert. Ich erinnere mich, dass ich mir immer Kartoffeln, Brot und Brötchen mit nach Hause genommen habe. Die waren qualitativ besser als bei uns, zudem auch noch sehr preiswert. Es war nicht alles schlecht in der DDR, manches war sogar besser als bei uns im Westen.

Heute lebe ich nun auf dem Gebiet der ehemaligen DDR und ich habe es nicht bereut. Die ersten Jahre waren sehr schön und wir hatten keine Probleme hier. Die Menschen waren hilfsbereit und mit dem Bürgermeister konnte man reden. Er half, wo immer er konnte! Heute haben wir einen Bürgermeister, den kaum einer will aber weil sich kein anderer zur Wahl stellte, macht er nun auch was er will. Bis heute habe ich nichts gefunden, wo man sehen kann, wieviele Stimmen er bekommen hat. Selbst im Amtsblatt steht nur, dass er wieder gewählt wurde. Im gleichen Amtsblatt steht aber auch die Grundsteuererhöhung, die im letzten Jahr sechs mal erhöht wurde! Und warum? Nur wegen der Rohrleitung, die unser Grundstück auch noch zur Baustelle macht. Ich bin stinkesauer! Wenn wir das nicht zulassen, dann wollen sie uns enteignen. Dabei braucht unser Ort das gar nicht, es wird im Nachbarort gebraucht, wo auch der Bürgermeister lebt. Das sagt ja schon fast alles!

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Wilder Mohn

Mittwoch, 18. Juni 2014

Was gibt es Neues ....

bei uns und in der Welt? 

Die Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein. Der deutsche Bundespräsident, der nicht meiner ist, scheint Krieg zu wollen. Er ist Transatlantiker und er betet Obama an. Ich schäme mich für diesen Bundespräsidenten, der eine Frau hat und mit seiner Geliebten die Deutschen in der Welt repräsentiert. Womit haben wir das eigentlich verdient? Wir haben es dem Rösler zu verdanken und das beste daran ist, dass die FDP Geschichte ist. Das haben die sich redlich verdient! So eine Gurkentruppe braucht kein Mensch!

Zurück zu Gauck, der Mann hat seinen Job bis heute nicht verstanden. Er hat das deutsche Volk verraten und verkauft. Es ging ihm nicht schnell genug, den ESM zu unterschreiben. Und das soll ein Bundespräsident der Herzen sein? Niemals! Das ist ein Pfaffe, der schon immer Wasser gepredigt hat und selbst den Wein getrunken hat. Er ist und war auch nie Bürgerrechtler, er sprang nur auf den fahrenden Zug auf, genau wie Merkel.

Ich möchte betonen, dass die beiden nicht die ehemalige DDR Kultur vertreten. Nein, die Menschen aus der ehemaligen DDR sind meist gute Menschen und stehen zu ihrer Meinung. Ausnahmen gibt es überall!

Allerdings hat sich hier in der ehemaligen DDR, wo ich jetzt auch lebe, ein Gesindel breit gemacht, das meint über dem Gesetz zu stehen. In der DDR hätten die sich das nicht getraut.

Wenn Kommunalwahlen stattfinden, dann werden die Leute genötigt unter der CDU anzutreten, obwohl sie gar nicht Mitglied sind. Für jede Stimme gibt es natürlich Geld für die CDU. Sind sie dann einmal gewählt, kann es passieren, dass sie rausgemobbt werden und natürlich hat die CDU dann das Recht, eigene Leute zu ersetzen. Ich denke da gerade an Mappus, der nie gewählt wurde, sondern der Nachfolger für Öttinger war. Das ist doch keine Demokratie, das ist Vereins- und Vetternwirtschaft!  

Bei Focus habe ich einen Artikel gefunden, der sich mit Gauck beschäftigte. Er hat wohlJürgen Todenhöfer geärgert und darum gibt es diesen Artikel.


Ich habe das selbstverständlich gleich auf facebook geteilt!

Bei uns gibt es nicht viel neues, außer dass die Baustelle doch noch kommen soll. Neuester Termin ist nun Juni, Juli aber ich glaube an nichts mehr, was terminmäßig gesagt wird. Über ein Jahr ärgern wir uns nun mit dieser Bande herum und es passiert wenig oder nichts. Um einen Menschen mache ich mir große Sorgen, Ihr werdet aber verstehen, dass ich das hier nicht schreiben kann. Für ihn steht seine Existenz auf dem Spiel, dabei hätte er alle Chancen, diesem fiesen Spiel ein Ende zu setzen. Das Leben kann manchmal ganz schön bescheiden sein!

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

Meine Rosen