Mittwoch, 27. August 2014

Ein sommerlicher Tag ....

mit strahlendem Sonnenschein hatten wir heute. Es war schön warm und es waren auch ein paar Wolken am Himmel zu sehen. Richtig schöne Wolken waren es, wie ich sie von früher kenne.
Wir haben bis Mittag im Haus gearbeitet, Boden verlegt und geräumt. Am Nachmittag war Begehung der Baustelle und da wurde uns versichert, das es so nicht bleibt. Der Rasen wird richtig angelegt, wie sich das gehört. Morgen wird dann der Zaun zum Nachbarn wieder verlegt und da werden dann auch wieder Pflanzen eingesetzt, die zwar nicht ganz so hoch sind aber wenigstens kann man dann nicht mehr herein schauen. Die Pflanzen wachsen im Jahr 20 bis 30 cm, allerdings nur wenn man sie reichlich gießt. Mein Rhododendron ist auch wieder eingepflanzt, aber mit weniger Abstand als ich ihn hatte. Eine Pflanze hat es nicht überlebt, die werden sie mir ersetzen.

Am Ende unseres Grundstückes werden wir selbst einen Zaun setzen, denn wir wollen nun unser ganzes Grundstück haben. Sieben Jahre hat das der Nachbar genutzt und als die beiden Leutchen verstorben waren, haben die Kinder es an ein Ehepaar mit Kindern vermietet. Seither ist dort alles verkommen. Ich denke noch oft an Anni, die mich immer besucht hat und jedesmal hat sie etwas mitgebracht. Wir haben dann ein Gläschen Wein getrunken und uns gut unterhalten. An ihrem 80. Geburtstag war ich noch dort und habe ihr einen schönen Blumenstrauß gebracht. Geblieben bin ich nicht, weil sie viele Gäste hatte. Sie hat es verstanden und wir haben ein paar Tage später zusammen Kaffee getrunken und ein Stück Kuchen gegessen.

Anni und Bruno haben wir das Grundstück gerne überlassen aber es einfach zu vermieten, das geht gar nicht. Wir haben mit der Tochter und dem Schwiegersohn gesprochen. Es kam allerdings nichts dabei heraus. Von einer anderen Nachbarin habe ich dann erfahren, die glauben nicht, dass es unser Grundstück ist. Da kann man nur den Kopf schütteln.
  
Gegen 17 Uhr haben wir es uns dann auf der Terrasse gemütlich gemacht, die Sonne genossen und ein kühles Pils getrunken. Danach habe ich dann noch alle meine Kübelpflanzen und Blumenkästen mit Wasser versorgt
Nach dem Abendessen habe ich noch in der Küche gearbeitet und erst gegen 22 Uhr war ich dann fertig. Morgen müssen wir früh raus, weil der Schornsteinfeger sich angesagt hat. So bleibt man immer schön im Hamsterrad, der bürokratischen Firma!

Noch eins zum Schluss, ich habe einen neuen Link auf meiner Seite. GEZ Talk Radio, macht ein Programm mit Aufklärung. Deutsche Medien lügen nur noch und hier hört man dann mal die Wahrheit. Schaut doch einfach mal rein!
  
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen