Freitag, 26. Juli 2013

Waldbrandgefahr Stufe 3 ....

hier in Mecklenburg Vorpommern, eigentlich schon Stufe 4 aber sie möchten die Wälder nicht für Touristen sperren.

Wir leben direkt am Waldrand und er ist keine fünf Meter von uns entfernt. Das birgt natürlich Gefahren aber die Leute scheinen vernünftig zu sein. In näherer Entfernung haben schon abgeerntete Stoppelfelder gebrannt und es schlugen meterhohe Flammen hervor.

Quelle: Nordkurier - Waldbrandgefahr

Quelle: Nordkurier - Stoppelfelder brennen

Was tut man am besten bei dieser Hitze? Die Ostsee genießen oder zumindest sich dem süßen Nichtstun hinzugeben.

Usedom ist voller Touristen, da zieht es mich dann auch nicht hin. Obwohl, es gibt da Strände die etwas abseits liegen, wo es nicht überfüllt ist. Ich warte trotzdem ab, bis die meisten Touristen wieder zu Hause sind.


Ach ja, heute ist nun meine neue Waschmaschine gekommen. Eigentlich war ich bisher von Hermes nicht begeistert aber heute habe ich Hermes von einer neuen Seite kennen gelernt. Ich bekam die Mitteilung, heute wird die Maschine angeliefert zwischen sieben und elf Uhr. Ich konnte allerdings eine Standortverfolgung sehen, wo die Zeit eingegrenzt wurde. Man sah über GPS, wo sich das Fahrzeug gerade befand. Dann wurde eine neue Anlieferzeit angegeben, für meine Maschine 8 - 8.20 Uhr. Tatsächlich um 8.10 Uhr trudelte Hermes bei uns ein. Die beiden jungen Männer waren so nett und trugen mir die Maschine direkt in meine Waschküche. Sie wurden dafür auch mit einem guten Trinkgeld von mir belohnt.

Normalerweise hätte ich das mit Fred alleine gemacht aber am Montag haben wir die alte Maschine aus der Waschküche getragen und mußten sie über ein Hindernis heben, weil wir gerade das Gerüst für die Giebelseite aufgebaut haben. Da soll ja alles neu verputzt werden. Ich bin eigentlich nicht zimperlich und kann auch schon mal schwere Dinge heben. Aber anscheinend spielt das Alter schon eine Rolle. Gerade als wir die Maschine über das Hindernis hoben und schon wieder abgesetzt hatten, da knackte es in in meinem Rücken. Ich bewegte mich und alles war wieder normal. Also machte ich mir keine Sorgen.

Am Mittwoch hat Fred dann einen großen Heizkörper in unserem Flur abgebaut, weil er da fließen und tapezieren will. Er bat mich mit anzupacken und den Heizkörper weg zu tragen. Das klappte auch ganz gut aber beim absetzten knackte es noch einmal und nun bin ich doch etwas eingeschränkt. Heute geht es aber schon wieder besser und in ein paar Tagen ist es Vergangenheit.

Auf jeden Fall habe ich meine neue Waschmaschine schon ausprobiert und obwohl sie wesentlich weniger gekostet hat, erfüllt sie alle Kriterien. Ich finde es gut, da soviel hineinpacken zu können. Dadurch spart man ja auch Strom und ein Sparprogramm für weniger Wäsche hat sie auch. Ich bin zufrieden! Übrigens war meine erste Waschmaschine von der gleichen Marke und sie hat 16 Jahre wunderbar gewaschen. Ich habe sie sogar noch verschenkt, allerdings nie erfahren, wie lange sie noch gewaschen hat. Möglicherweise lebt sie heute noch!

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!
Blaue Ballonblume

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen