Dienstag, 10. September 2013

Man gönnt sich ja sonst nichts ....

und reist gerne auf Kosten der deutschen Bürger! Die ARD entsendete 34 Mitarbeiter nach Buenos Aires, wo gerade der IOC tagt um einen neuen Präsidenten zu wählen. Man kann es kaum glauben, wie die unsere Demokratie Abgabe verschwenden! Selbstverständlich reisen sie nicht in der Touristenklasse, sondern Business Class, wo so ein Ticket schon mal 4.500€ kosten kann.

Bei einer Olympiade oder Fußball Weltmeisterschaft werden wohl Hunderte anreisen. Kein Wunder, dass wir jeden Monat knapp 18 € dafür berappen müssen! Natürlich wohnen sie auch in erstklassigen Hotels!
Wenn man bedenkt, was uns dieser Spaß kostet und was wir dafür als Gegenleistung bekommen, dann kann man schon mal wütend werden. Nichts als Wiederholungen, den ganzen Sommer lang auf allen Programmen der öffentlich, rechtlichen Sender.

Die Politik der etablierten Parteien und auch diese Staatspropagandamedien müssen abgewählt werden. Die schmarotzen alle auf unsere Kosten!

Genau so machen es auch unsere unfähigen Politiker. Sie zahlten fast eine Milliarde unserer Steuergelder an Berater, weil sie selber unfähig oder zu faul sind. Vielleicht haben sie auch einfach nur keine Ahnung! Denn Minister werden nach dem Parteibuch ausgewählt und nicht nach Qualifikation. Da kann es schon einmal vorkommen, dass ein Augenarzt, der Wirtschaftsminister wurde, keine Ahnung von seinem Amt hat. So holt er sich Lobbyisten, die dann auch noch als Berater bezahlt und lässt sich die Gesetze für den gemeinen Bürger machen. Ganz großartig hat das Bildungsministerium abgeschnitten, es verbrauchte den größten Anteil der Beratungskosten, nämlich fast 465 Millionen Euro. Anette Schavan lässt grüßen!

Sassnitz auf Rügen



Kommentare:

  1. Hallo Kathi,

    du hast natürlich mal wieder mit allem recht. Aber wir können ja was dagegen tun, mit einem Kreuz oder Nicht-Kreuz alle 4 Jahre. Es lebe die Demokratie (Zur Erinnerung: Herrschaft des Volkes!)! ;-)

    Ja, die Berater! Das ist ja nicht nur in der Politik so. Auch in anderen Bereichen, zum Beispiel eben auch an meiner Arbeitsstelle. Ich bin ja nun schon sehr lange da, und wenn ich da mal Vergleiche ziehe.....!

    Wo früher auch in der Führungsebene, für vergleichsweise (zu heute) wenig Geld, richtig gearbeitet wurde, lässt man sich heute fürstlich bezahlen, und sobald die Gefahr besteht dass man sich dieses Geld auch verdienen muss, werden Berater-Firmen engagiert.

    Die haben dann meist von der Materie keine Ahnung, und was sie dann so beraten lässt zwar allen die sich auskennen die Haare zu Berge stehen, aber die Herren der Führungsetage, die ja selbst ahnungslos sind, finden es toll und verkünden es dem staunenden Volk als der Weisheit letzten Schluss.

    Armes Deutschland! Ob wir wohl irgend wann die "Schlauen" loswerden, und die die Ahnung (und Erfahrung) haben wieder in den Führungsposten das Ruder übernehmen?

    L. G., Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hans,

      leider ist es so, mehr können wir momentan nicht tun. Es gibt aber Parteien, die für direkte Demokratie und Volksabstimmungen werben. Solche Parteien sollten wir wählen und auch, die uns die Souveränität bringen.

      Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal sage - früher war alles besser! Na ja nicht alles aber doch sehr viel. Da wurde noch richtig gearbeitet und man konnte von seiner Arbeit auch noch gut leben. Heute haben sich Manager hervor gehoben, die keine Ahnung mehr haben, sich aber sehr gut bezahlen lassen. Deren Gehälter muß der kleine Mann erwirtschaften!

      Die Berater Firmen sind ja wie Pilze aus der Erde geschossen und sie lassen sich fürstlich bezahlen, was auch wiederum der kleine Mann erwirtschaften muss. Ich gebe Dir recht, die Leute in diesen Firmen haben keine Ahnung! Sie fragen das Personal aus und erstellen sie eine Analyse, die sehr viel kostet. Meist wird Personal abgebaut und die übrigen müssen noch mehr arbeiten.

      Sollten wir es schaffen, diese Ahnungslosen und Schmarotzer los zu werden, dsann könnte unser Land wieder erblühen. Solche Schaumschläger machen alles kaputt und leben auf unsere Kosten. In der Wirtschaft und in der Politik!

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
  2. Hallo Kathy,

    leider sehe ich da keine großen Chancen. Meine lebenslangen Erfahrungen sprechen dagegen. Ich habe schon lange festgestellt das meine Arbeitsstelle (und andere wahrscheinlich auch) ein gutes Modell für den Staat und wohl auch die Welt ist.

    Es gibt in allen Bereichen Leute die sehr kompetent und engagiert sind, und die alles (sehr gut!) machen was für den Ablauf erforderlich ist, sich in allem auskennen und jede Schwierigkeit meistern können.

    Also lauter Eigenschaften haben die heute nichts mehr wert sind und sie dazu verdammen ewig "am Boden zu kleben"! Denn was wirklich gilt können sie meistens nicht, bzw. haben gar keine Zeit dazu: Intrigieren, schleimen und reden, reden, reden........!

    Wobei Reden noch nicht gleich Reden ist! Nur wer völlig unbelastet von irgend welchen Tatsachen das Blaue vom Himmel herunter schwatzen kann, hat gute Aussichten es zu etwas zu bringen.

    Der Standard ist also eine kompetente, überlastete und schlecht bezahlte Unterschicht mit einer Oberschicht die kaum bis gar keine Ahnung davon hat was sie da leiten, aber dafür Traumgehälter bekommen.

    Der Kontakt zwischen beiden Schichten ähnelt dem zwischen Göttern und den Sterblichen. Die Sterblichen richten ihre Gebete an die Götter, die nur selten erhört werden, und bekommen von den Göttern Gebote diktiert und müssen bei deren Übertretung den Zorn der Götter und empfindliche Strafen ertragen.

    Ja, so sehe ich das. Und ob sich da jemals etwas dran ändern wird? Wenn irgend wann mal alles so richtig am Boden liegt dürfen wahrscheinlich die Erfahrenen wieder alles richten. Bis dann wieder alles so halbwegs läuft und die "Schlauen" wieder die Führung übernehmen.

    L. G., Hans

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Hans,

    ich denke, Du siehst das richtig, denn genau so ist es! Ich werde heute noch ein Video hier reinstellen, wo das ganze System leicht und verständlich beschrieben wird. Es geht nur darum, dass die Masse betrogen und ausgesaugt wird. Da wir ja schon in einer Diktatur leben, wird es so kommen. Aber keine Diktatur hält sich ewig!

    Am Ende sind wir die Dummen, egal wie es aus geht! Freiwillig werden die nicht weichen aber bei dieser letzten Wahl kann man immer noch sehr viel ändern. Wenn die Masse das nur endlich erkennen würde.

    Trotz allem, ich wünsche Euch einen schönen Tag.

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen