Freitag, 20. Juni 2014

Wildwuchs ....

es soll ja Leute geben, die keine Wiese mögen und lieber alles so wachsen lassen, wie die Natur es will. Ich bin auch dafür, dass nicht alles so steril ist aber ich habe eine Allergie gegen Wildwuchs. 

Als wir uns hier das Grundstück mit Haus gekauft haben, sah es aus wie ein Dschungel voller Brennesseln. Über zwei Meter hoch standen sie und wir haben daraus eine wunderschöne Wiese gemacht, die natürlich auch gemäht werden muss. Unsere große Wiese hat 6.000 m² und die kleine Wiese noch einmal 2.000 m². Dieses Grundstück war ein Schandfleck in unserem Dorf! Wir haben etwas daraus gemacht und viele Leute respektieren das. Manche sind neidisch und ich frage mich immer worauf? Wir haben uns hir sehr viel Arbeit gekauft und viel Geld investiert. Das Haus musste entkernt werden und eine Bodenplatte musste total erneuert werden. Fred hat es geschafft und Bewunderung von Bauleuten erhalten. Zeitweise konnte man unter einem Haus durchschauen, so schlimm war es. Dieses Haus ist mittlerweile bewohnbar mit etwas Luxus, den wir uns einfach gegönnt haben.

Anfangs lebten wir nur in einem Zimmer und wir hatten nicht einmal warmes Wasser. Sehr schnell hat Fred das geändert. Eine neue Heizungsanlage wurde eingebaut und auf dem Dach eine Solarananlage installiert, die im Sommer für warmes Wasser sorgt.

Ein schönes Bad hat mir mein Fred gebaut, auf das ich sehr stolz bin!

Mein Bad

Wenn ich mir so die Bilder anschaue, wie alles einmal war, dann hat mein Fred sehr viel geleistet.

Unsere Wiese war einmal so von Brennesseln überwuchert, das mir schlecht wurde. Höher als zwei Meter standen diese Pflanzen und ich wäre kaum in der Lage gewesen das zu ändern. Mein Fred hat es geschafft!

Brennesseln über zwei Meter hoch

Immer wenn er die Wiese mäht, dann sitzen da mehr als hundert Vögel und suchen sich Nahrung. Ich beobachte das sehr gerne und freue mich, dass die Vögel es bei uns so gut haben.

Wir sind nur zwei Menschen, die die Natur lieben aber auch unser Grundstück in Ordnung halten wollen. Ein Hektar Land bringt viel Arbeit aber wir lieben unser Land und erfreuen uns an diesem schönen Stück Natur.

Wir leben direkt am Waldrand, wo es schöne Wanderwege gibt. Bei Piloten und auch bei LKW Fahrern sind unsere blauen Dächer und unsere große Wiese bekannt. Man kennt uns, zumindest wenn man erwähnt, wir sind die Besitzer vom Tanneneck. Ob das immer ein Vorteil ist, da bin ich mir nicht sicher aber oft bekommen wir ein großes Kompliment für das, was wir da geschaffen haben.

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen