Montag, 9. Juni 2014

Es ist heiß geworden ....

aber das habe ich mir ja gewünscht. Wärmer muss es jetzt nicht mehr werden, 30° C sind ausreichend.

Wir haben viele schattige Plätzchen, wo man es gut aushalten kann. Auch weht meist ein Lüftchen, dass die Hitze erträglich macht. Ich gewöhne mich recht schnell daran und friere dann schon bei 24° C. 

Im Haus habe ich morgens an der Ostseite die Fenster verdunkelt und so haben wir es meist recht kühl in unserer Wohnküche, wo nur morgens bis mittags die Sonne wärmt. Erst wenn die Sonne nicht mehr in die Küche scheint, lasse ich wieder viel Licht herein. Zum Glück ist es hier nachts immer recht kühl, so dass man gut schlafen kann.

Gestern war es drückend aber ich habe dann die Dachfenster weit geöffnet, so dass die Hitze schnell abzog. Dann hatten wir ein Gewitter mit Blitz und Donner. Cleo hatte Angst und sie war kaum zu beruhigen. Gegen 3 Uhr war es dann wieder ruhig und auch Cleo schlief dann endlich. Es hatte auch abgekühlt und man konnte gut schlafen. Heute morgen war dann eine Schwalbe im Schlafzimmer. Sie saß auf dem offenen Fenster und schaute blöd. Ich habe die Gardine aufgemacht und schon flog sie raus.

Es kommt öfter vor, dass uns mal Vögel im Haus besuchen. Einmal war eine Schwalbe sehr lange in unserem kleinen Wohnzimmer. Sie kam durch das Dachfenster herein geflogen und fand den Weg einfach nicht mehr hinaus. Ich habe dann die Tür zum Flur geöffnet und unten dann die Haustüre. Endlich fand sie dann den Ausgang und flog weg.

Heute habe ich mich mal ausgeruht und auf der Liege gelegen und gelesen. Dabei bin ich wieder eingeschlafen. Lesen ist für mich das beste Schlafmittel. Fred war immer wieder mal unterwegs, hat Unkraut gezupft oder etwas anderes getan. 

Gestern haben wir noch alles gegossen, da wir ja nicht wussten ob es regnet. Manche Pflanzen brauchten dringend Wasser und wir wollen nichts verkommen lassen. Der Regen heute Nacht war auch nur einen Tropfen auf den heißen Stein. Es waren knapp 2 Liter pro Quadratmeter, das ist nicht viel nach der langen Trockenzeit. Zumindest sahen die Pflanzen heute morgen aber wieder erfrischt und gut aus.

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine kurze Woche!
 
Meine Rose

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen