Sonntag, 26. Oktober 2014

Ein ruhiger Sonntag ....

liegt hinter uns. Dafür war die letzte Nacht alles andere als ruhig.

Cleo war am röcheln und hatte Durst. Sie hat sehr viel getrunken und sich auf den kalten Boden gelegt. Da wir beim geöffneten Fenster schlafen, habe ich ihr ein Kissen untergelegt und sie mit einer Decke zugedeckt. Immer wieder wurde ich von ihrem röcheln geweckt. Zwischendurch bin ich eingeschlafen und hatte einen schlechten Traum. Ich habe von Feuer geträumt, der sich an Fett in meiner Küche entzündet hat. Da ich weiß, dass man diese Flammen ersticken muss wollte ich gerade mit einer Decke die Flammen ersticken aber da wachte ich auch schon auf. Es ist nichts negatives, denn ich habe schon oft von Feuer geträumt und das immer zu Zeiten, wo es mir danach sehr gut ging.

Ich habe großen Respekt vor Feuer. Da ich früher in der Chemiebranche gearbeitet habe, bin ich aber auch im Umgang mit Feuer geschult und weiß, wie man bei bestimmten Materialien reagieren muss. Einmal hat es in unserem Betrieb einen Großbrand gegeben, der viel vernichtet aber zum Glück kein Menschenleben gekostet hat. Diesen Rauchpilz werde ich nie vergessen. Er war sicher 50 Meter hoch mit schwarzem Rauch und auch riesigen Flammen, die zu sehen waren. Das ganze Viertel wurde damals von der Polizei gesperrt und man konnte nur noch hinaus fahren aber nicht hinein. Einige Mitarbeiter hatten damals einen Schock erlitten und auch ich war nicht gerade ruhig. Es war ja nur ein paar Meter weg. Trotzdem, es ist alles noch recht glimpflich verlaufen.

Den Sonntag habe ich heute fast verschlafen. Aber da es mir gestern Abend nicht so gut ging, und nach der unruhigen Nacht doch etwas Schlaf fehlte, tat es mir gut. Leicht angeschlagen bin ich noch aber auf dem Wege der Besserung. Zum Glück habe ich keinen Rückschlag meiner Erkältung bekommen. 

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne Woche!

Unser Korkbaum im herbstlichen Kleid

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen