Mittwoch, 28. August 2013

Die Energiewende ....

beschert uns in Ostdeutschland wesentlich höhere Stromkosten als in Westdeutschland! 

Einem Artikel in der FAZ - Ostdeutschland ist ein Verlierer der Energiewende, kann ich nur zustimmen. Wir müssen hier verschandelnde Landschaften in Kauf nehmen und es werden massig Vögel und Fledermäuse zerschreddert. Nicht davon zu reden, wie die Erde zubetoniert wird. 

Wem haben wir das zu verdanken? Den "GRÜNEN" und nun auch noch Merkel! Während 70 KM weiter ein Atomkraftwerk in Polen steht, das uns nicht weniger verseucht bei einem Gau, zahlen wir nun Höchstpreise. Selbst in der Nähe unseres Dorfes wird ein ganz neuer Windpark entstehen. Die meisten Anwohner wissen noch nicht einmal etwas davon, da hier viel Geheimniskrämerei von der kleinen Politik statt findet. Es wird ein Aufschrei geben, dessen bin ich mir sicher!

Nichts gegen eine Energiewende aber so nicht! Die Stromabnehmer, WIR - kleine private Haushalte, zahlen die Kosten für die Leute, die sich eine Photovoltaikanlage auf das Dach installieren ließen. Da laufen Milliarden an Fördermitteln aus dem Ufer. Statt dies alles zu stoppen, wird es endlos weiter gehen. Konzerne werden gefördert und die kleinen Leute finanzieren es!

Überhaupt, die "GRÜNEN" haben uns sehr viel Mist gebracht! Statt die Natur zu schützen, wird sie von ihnen zerstört. Das ist eine reine Beamtenpartei, wobei dort auch noch Phädophile angesiedelt sind und Sex mit Kindern freigeben wollen. Man muss sich das einfach mal vorstellen! Pfui!

Was haben sie uns gebracht? Dosenpfand, Plastikflaschen, noch mehr Steuern auf Benzin, das E10, es wird statt Getreide nun Mais angebaut für Energie. Monokulturen, überall in Ostdeutschland und nicht genug damit, sie karren das auch noch hunderte von Kilometern durch das Land, weil die Biogasanlagen so groß sind, das es einfach nicht reicht, was hier angebaut wird. Dazu fördern sie noch die Pellets - Heizungsanlagen. Hier werden ganze Wälder vernichtet, um es warm und heimelig zu haben. Die saubere Gasheizung wurde so verteuert, dass man es sich kaum noch leisten kann. Natürlich sind es auch nur Steuern und Abgaben, die gezahlt werden müssen. Wenn man bedenkt, dass der Staat schon heute knapp 50 % Steuern auf die Stromkosten aufschlägt, dann fragt man sich doch, wohin soll das führen?

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen