Freitag, 10. Januar 2014

Unterwegs in Greifswald ....

Nachdem ich gestern den halben Tag gebügelt habe, gönnte ich mir heute eine Fahrt nach Greifswald. Mein Tank war kurz vor der Reserve aber bis Dietrichshagen sollte es reichen. In Anklam kostete der Liter Super 1,539 € und in Dietrichshagen nur 1,469 €. Ich habe natürlich vollgetankt und war mit knapp 80 € dabei. Damit schaffe ich dann aber auch wieder 500 KM mindestens. Da ich kaum noch Autobahn fahre und hier wenig Stau ist, klappt das ganz gut. Ab und zu trete ich auch mal kräftig aufs Gas, wobei ich meist spritsparend und defensiv fahre. Manchmal brauche ich das, hauptsächlich wenn ich mal überhole.

Ich habe festgestellt, nach Greifswald brauche ich auch nicht länger als nach Neubrandenburg. Die Fahrt dort hin ist wesentlich schöner und angenehmer und das Einkaufszentrum ist gleich am Anfang von Greifswald. 

Als ich hier los fuhr, war es trocken, obwohl es die ganze Nacht geregnet hatte. Die Sonne kam sogar kurz hinter den Wolken hervor. Das Wetter hielt bis kurz vor Greifswald aber dann fing es an zu nieseln. Im Elisenpark ist man dann aber im Trockenen und so machte mir das nichts aus. Gekauft habe ich nicht viel aber ich habe mal wieder etwas anderes gesehen. Mittlerweile brauche ich auf der Fahrt dort hin auch mein Navigationsgerät nicht mehr. Trotzdem habe ich es immer dabei und bin froh, dass es noch funktioniert. Die Nachfolgegeräte sind leider nicht mehr so gut.
Meine Kamera hatte ich leider nicht dabei. Wozu auch? Anhalten ist da nicht möglich und im Einkaufszentrum gibt es keine besonderen Motive.

Gegen 16.15 Uhr war ich dann wieder zu Hause. Anstrengend war es, ich habe viel gesehen und vielleicht fahre ich mit Fred gemeinsam dort hin, weil ich einige Einrichtungsgegenstände gesehen, die mir gefallen.

Auf jeden Fall war es anstrengend aber auch ganz erfreulich.

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag und ein wundervolles Wochenende!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen