Dienstag, 7. Januar 2014

Wutbürger ....

ein guter Ausdruck, wenn man sich die Nachrichten anschaut. Natürlich muss man dazu auch die richtige Zeitung wählen und kein Käseblatt, dass nur im Sinne der Politik agiert.

Wenn man liest, dass für Ronald Pofalla extra eine Stelle mit einem Millionengehalt geschaffen wird bei der Bahn, da fühlt man sich doch als Bürger von der Politik verhöhnt. Uns speisen sie ab mit Brosamen, wofür sie auch noch extra hohe Steuern verlangen. Schaut Euch unsere Infrastruktur an, es verfällt vieles und auch Immobilienbesitzer werden doppelt und dreifach zur Kasse gebeten. Man muss alles selbst zahlen als Anlieger, wofür nehmen die dann eigentlich noch Grundsteuer? Die ist ja auch erhöht worden weil die Städte und Gemeinden klamm sind.

Oder wenn man dann liest, wie Bürger noch besser überwacht werden sollen.Bewegungsprofile werden erstellt und auch sonst ist alles überwacht. Das Konto, die Gesundheitskarte, Fahrzeuge und was weiß ich noch. 

Demnächst werden Banken bei der Behörde ihrer Kunden die Konfession ermitteln, damit sie die Kirchensteuer abführen können. Ich werde hier ein Veto einlegen, denn die Bank geht meine Konfession nichts an.

Und sollten wir das Freihandelsabkommen mit den USA bekommen, dann dürfen wir uns auf Chlor-Hühnchen freuen. 

Es gibt nur noch entsetzliche Nachrichten, das ist Fakt!

Trotz allem, ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

Stiefmütterchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen