Sonntag, 16. Februar 2014

Kopfgeld ....

für rumänische Straßenhunde zahlt die EU und das nicht wenig, bis zu 250€ pro Hund. Die Tiere werden entweder an Ort und Stelle getötet oder in Heimen untergebracht. Dort werden sie gezielt vermehrt, damit der Euro aus Brüssel weiter fließt.

Während es in Deutschland viele Menschen gibt, die sich dafür einsetzen und Hilfsprojekte auf den Weg bringen um diesen Tieren zu helfen, setzt Brüssel gezielt Steuergelder ein um die Tiere zu töten. UNSERE Steuergelder! So geht das nicht!

Aber lest selbst und bildet Euch Eure eigene Meinung!
Quelle: DWN

Es gibt eine Petition, die sich dafür einsetzt, dass die EU keine Gelder mehr zahlt. Ich habe diese Petition unterschrieben und bitte Euch, auch zu unterzeichnen. Danke!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen