Mittwoch, 15. Juli 2015

Auf der Suche ....

war ich gestern nach Fred.
Zum ersten mal habe ich am Nachmittag etwas hingelegt, da ich hundemüde war. Ich bin dann auch eingeschlafen und nach einer guten Stunde war ich wieder putzmunter. In der Küche wollte ich dann das Abendessen vorbereiten. Fred hatte sich Hühnerleber mit Stampfkartoffeln gewünscht. Nachdem ich die Kartoffeln aufgesetzt hatte, schaute ich mal, wo Fred eigentlich war. Ich ging um das Haus, weil er ja am Zaun heute alles freischneiden wollte. Es sah alles gut aus aber weit und breit kein Fred zu sehen. Ich ging in sein Zimmer aber auch da war er nicht. Also noch einmal ums Haus und auf die Wiese. Keiner war da und nun ging ich zu den Garagen. Die Rasenmäher waren da aber sonst kein Mensch. Da schaute ich mal in unsere Freizeithalle und siehe da, Fred lag auf der Couch und schlief den Schlaf des Gerechten. Jetzt war ich erleichtert und weckte ihn etwas unsanft und dann spurtete ich in meine Küche, denn die Kartoffeln waren schon fertig gekocht. Ich goss sie ab und musste sie nun warm stellen bis der Rest dann auch fertig war.
So geht uns das öfter, dass wir uns suchen und manchmal laufen wir uns sogar hinterher. Aber zum Glück haben wir uns immer gefunden, manchmal früher und manchmal später. Wir waren heute beide fleißig und Fred ganz besonders. Da darf auch schon mal ein Nickerchen einlegen.
Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!
Meine Hortensie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen