Freitag, 6. Januar 2017

Endlich Schnee ....

 sieht aus wie in einem Märchenland.



Als ich gestern morgen zum Fenster hinaus schaute, war alles weiß. Dann kam die Sonne und am Nachmittag fing es an zu schneien und es hörte nicht mehr auf.
Als ich am frühen Abend noch das Vogelhäuschen mit Futter auffüllen wollte, da musste ich schon durch Pulverschnee von mindestens 10 cm laufen. Es schneite dann auch noch den ganzen Abend. In der Dunkelheit ist leider nicht viel zu sehen. Unsere Dachfenster mag ich nicht öffnen, da sie voller Schnee sind, obwohl doch die Heizung an ist.

Eigentlich wollten wir heute noch einkaufen aber wir haben es dann gelassen. Der Speiseplan wurde umgeworfen, dafür müssen erst nächste Woche dann einkaufen. Falls wir doch früher noch etwas brauchen, dann muss Fred den Traktor aus der Garage holen und die Wege räumen.
Ich liebe solche Schneelandschaften und werde heute mit meinen Tierchen einen langen Spaziergang unternehmen, vorausgesetzt, es ist nicht zu kalt.

Axel hat auf Rügen und Usedom schwer gewütet. Wer mehr darüber wissen mag, der findet es hier zum nachlesen.
Quelle: NDR - Nachrichten MV

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

So sah es am Vormittag aus

Sonnenuntergang