Freitag, 7. September 2018

Wasser ist ein Menschenrecht ....


Im Juli 2010 hat die UN - Menschenrechtsabkommen darüber abgestimmt und mit keiner Gegenstimme anerkannt, Wasser ist ein Menschenrecht.

Wenn die EU nun das Wasser privatisieren will, heißt es nichts anderes als das man sich nicht daran hält. Da die EU ja kein Staat ist, hat sie wohl auch nicht darüber abgestimmt.

Griechenland aber auch Portugal mussten das Wasser, dank EU privatisieren. Wenn Nationen nicht mehr bestimmen dürfen, wie sie leben wollen und was sie nicht privatisieren wollen, dann muss diese undemokratische EU verschwinden. Im Grunde kann die EU gar nichts bestimmen, denn die Völker wurden nie gefragt. Die nationalen Regierungen sind das Übel, schieben aber die Schuld auf die EU.
Privatisierung ist immer Verkauf des Volksvergens!

Überhaupt, habt Ihr Euch schon mal Gedanken darüber gemacht, wer diese vielen Leute in Brüssel und Straßburg bezahlt und ihre Pensionen finanziert? Das sind natürlich wir Bürger, die niemals gefragt wurden.

Hier ein kleines Beispiel wie der Champagner in Brüssel für die Parteien fließt.

Quelle: ScienceFiles



2:05 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen