Donnerstag, 11. Juli 2019

Alles wird gut ....


Picasso hat die erste Nacht ruhig und tief geschlafen. Ich denke, es wird jeden Tag etwas besser. Mit den anderen Fellnasen können wir ihn leider noch nicht zusammen lassen. Als wir mit Picasso nach Haus kamen, haben wir ihn den anderen Kätzchen gezeigt und er bekam von jedem ein Küsschen.

Lilofee, Mona und Tiger haben Picasso mit den blauen Beinchen gesehen und ganz entsetzt geschaut. Nachdem wir wieder von der Tierklinik zu Hause waren am Sonntag, haben alle Picasso gesucht. Auch am Montag gingen die drei immer zusammen und suchten Picasso.

Ich versuchte es ihnen zu erklären aber alles verstehen sie leider noch nicht. Lilofee schien es zu verstehen, denn sie hörte aufmerksam zu. Fred hat ihr viel beigebracht als sie noch ein krankes Katzenbaby war. Mona und Tiger kamen ja erst etwas später zu uns aber auch sie lernen jeden Tag mehr.

Nun wird Picasso betütelt und lernt auch jeden Tag dazu. Er ist so anschmiegsam geworden, dabei war es der Wildeste. Auch war er viel auf Streifzügen unterwegs. Das fehlt ihm nun.

Sobald es möglich ist, werde ich mit Picasso nach draußen gehen, allerdings mit einer Leine, damit er nicht abhaut.

Seid nicht böse aber aktuelle Bilder von Picasso möchte ich nicht zeigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen