Dienstag, 16. Juli 2019

Es ist soweit ....


Picasso war am Sonntag das erste mal wieder draußen. Es wusste gar nicht wie ihm geschah, denn er inspizierte erst einmal ein anderes Zimmer ganz genau. Dann wusste er nicht so recht, wie es weiter gehen sollte. Fred nahm ihn auf den Arm und brachte Picasso nach draußen.

Wir haben ihm keine Leine angelegt, wir vertrauten ihm. Er schnupperte an Gräsern und Blumen, dann legte er sich in die Sonne und ließ sich seinen Bauch wärmen. Er streckte sich und schien sich zu freuen.

Wir waren immer in der Nähe. Von den anderen Fellnasen war nichts zu sehen. Später kam Lilofee und betrachtete Picasso aus der Ferne. Aber dann kam Tiger direkt auf Picasso zu und man merkte, beide freuten sich. Es gab ein Küsschen und Picasso lief mit Tiger weiter.

Später kam Mona, die eigentlich recht sanft ist aber sie jagte Picasso. Als ich Mona dann erwischte, brachte ich sie ins Haus. Dort blieb sie dann auch.

Nach zwei Stunden wollte Picasso ins Haus. Er ging ganz alleine mit, es war überhaupt kein Problem. Fürs erste war es auch genug. Er schlief und ruhte sich aus.

Am Montag war er schon früh wach und sprang durch das Zimmer. Erst auf den Schrank, dann wieder herunter, danach ans Fenster. Er wollte raus! Zuerst musste er aber frühstücken und sein Antibiotika bekommen, vorher ging das nicht.

Als es dann soweit war, lief er aus der Tür und da kam auch schon Tiger. Zusammen mit den beiden und Cleo ging ich auf die Wiese. Picasso und Tiger liefen mit einer Schnelligkeit über die Wiese und ich staunte, wie kraftvoll Picasso seine Sprünge machte. Er war schneller als Tiger, der ganz sicher keine lahme Ente ist.

Mit Mona war es auch kein Problem, es gab ein Küsschen und alles war gut. Auch Lilofee bekam ein Küsschen und zusammen spielten sie aber es gab kein Kampf wie früher. Alle nehmen Rücksicht auf Picasso. Er hielt sich auch immer in unserer Nähe auf. 

Es war auch kein Problem ihn wieder ins Haus zu bekommen. Er ging mit mir und lief gleich zu seinem Zimmer. Dann gab es einen vollen Napf mit seinem Lieblingsfutter.

Noch zwei oder drei Tage, dann kann Picasso wieder zu Mona und Tiger. Ob er das überhaupt noch will? Wir werden sehen!

Tiger

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen