Montag, 5. August 2013

Die Ernte ist eingebracht ....

zumindest hier in unserem Dorf! Dieses Mal war es kein Mais, sondern Weizen und die Ernte scheint gut zu sein. Das ganze Wochenende wurde gearbeitet und die drei Tropfen Regen am Samstag machten der Ernte nichts aus. Sie verdampften schon in der Luft!

Durch den Lärm hatten wir natürlich auch nicht viel vom Wochenende aber wir verstehen, dass solche Großgeräte wahrscheinlich nur am Wochenende für kleinere Bauern frei sind. Es ist etwas anderes als wenn der Nachbar am Sonntag den Rasen mäht.

Ach ja, unsere Wiese sieht ganz schlimm aus. Mähen ist nicht, da sonst das Gras verbrennt! Aber das Unkraut, wie Sauerampfer oder Spitzwegerich steht hoch. Ich hätte mich ja schon mal auf den Rasenmäher gesetzt und es hoch abgemäht aber leider macht da mein Rücken nicht mit. Der Rasenmäher ist kein Mercedes!

Fred ist es momentan egal, da es um uns herum nicht anders aussieht und er andere Dinge zu bewältigen hat. Er ist nämlich gerade am Fliesen unseres langen Flures. Wir hätten es gerne machen lassen aber keine Chance! Sie sind nicht gekommen und so macht es Fred selbst. Natürlich sparen wir da eine Menge Geld aber wer nicht will, der hat schon!

































Ich mache momentan das, was ich kann und versuche meinen Rücken zu schonen. Johannisbeeren kann ich bald nicht mehr sehen, denn unsere wollten ja auch geerntet werden. Die schwarzen Johannisbeeren sind jetzt alle konserviert und nun kommen die roten dran. Dann sind die Äpfel auch schon reif und wollen verarbeitet werden. Danach kommen die Pflaumen, die dieses Jahr nicht so üppig zu ernten sind. Für uns reicht es allemal!

Für die Zukunft möchte ich etwas kürzer treten und mir besser einteilen, was angebaut wird. Aber die Sträucher und Bäume sind ja da und wollen auch geerntet werden. Ich kann es doch nicht verkommen lassen, das wäre schade! Wenn die Zeiten schlechter werden, verkaufe ich es auf dem Markt oder sonst wo. Und die Zeiten werden nach der Wahl garantiert ganz miserabel werden. Also denkt daran, ich habe über hundert Gläser Marmelade aus biologischem Anbau, die ich verkaufen könnte aber nicht will. In schlechten Zeiten lasse ich mit mir handeln.

Einen schönen Dienstag wünsche ich Euch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen