Montag, 16. September 2013

Der Alltag hat uns wieder ....

mit frischen Kräften ging es heute wieder an die Arbeit. In dem einem Haus gibt es kleinen Raum, der eigenlich nicht genutzt werden kann. Ich habe mit Fred vereinbart, dass es eine Vorratskammer wird. Der Raum ist nur 1,20 m breit aber knapp 5 Meter lang. Wozu der mal genutzt wurde, da habe ich echt keine Ahnung. Vielleicht als Besenkammer? Bisher hatten wir da alles gelagert, was uns im Weg war. Heute nun haben wir den Raum frei geräumt. Fred muß da noch noch jede Menge Kabel durch die Wand bringen und so wird es nicht so schnell gehen, wie ich es mir wünsche.

Glücklicherweise habe ich da noch drei Karton Rotwein entdeckt, den ich schon fast vergessen hatte. Vor zwei Jahren habe ich diesen Wein gekauft, weil er sehr günstig war und ein guter Jahrgang. Mittlerweile ist dieser Wein schon ganz schön teuer geworden und ich habe mein Geld gut angelegt, zumindest besser als auf der Bank.

Ich habe heute mal wieder meine Vorräte sortiert, die ich in der Speisekammer gelagert habe und alles nach Haltbarkeitsdatum sortiert. Wir können schon ein paar Monate leben ohne einzukaufen. Natürlich hatte ich nie so eine große Vorratshaltung aber in diesen Zeiten fühle ich mich wesentlich sicherer damit. Ich traue unseren Politikern nicht!

Am Nachmittag habe ich dann noch Papiere gewälzt und mich gefragt, wie lange man so etwas aufheben muß. Irgendwann ist das doch alles verjährt, aber wann? Zumindest war es gut, dass ich alles aufgehoben habe, denn ich brauchte heute etwas aus dem Jahr 2007 und 2008 und ich habe es natürlich gefunden. Das ist schon erstaunlich, weil ich vieles davon in Kartons verpackt habe und eigentlich wollte ich das schon entsorgen.

Fred hatte heute ein Erlebnis, das ist unglaublich. Unser Cäsar hat ihn gebissen und das ist nicht normal. Er hat ihn gebürstet, weil er das liebt und plötzlich beisst er zu. Wir haben das sofort desinfiziert und ich habe mit Cäsar geschimpft. Da war er ganz niedergeschlagen und Fred wollte auch nicht, dass er sein Lekkerli nicht bekommt. Also habe ich ihm eine Strafpredigt gehalten und ihm erzählt, dass er trotz allem sein Lekkerli bekommt aber nie mehr so etwas machen darf. Ihr glaubt nicht wie er sich gefreut hat und mir schien es, er würde er Fred um Verzeihung bitten. Na ja, so sind Katzen eben! Hätte Cäsar richtig zugebissen, dann wäre es wesentlich schlimmer gewesen. So sah man nur die zwei Zähne als kleine Wunden. Mich hat Cäsar heute auch mit seiner Pfote von hinten erwischt und ich spürte die Krallen. Verletzt hat er mich aber nicht und ich nahm es als Spiel.

So ist das Leben! Cäsar war heute richtig übermütig und sicher wollte er niemanden verletzen.
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Cäsar


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen