Mittwoch, 5. März 2014

Vemischtes und etwas Politik ....

Heute morgen wurde unser Ferrari und der Silberpfeil abgeholt zur Inspektion. Beim Silberpfeil haben wir noch Garantie und das ist gut so, denn die Batterie scheint kaputt zu sein, obwohl sie nicht einmal ein Jahr alt ist. Wir bekommen selbstverständlich eine neue Batterie.

Später fuhr ich dann nach Friedland zum Einkaufen. Vier Läden musste ich besuchen, um alles zu bekommen. Zuerst war ich im dänischen Netto, der mit dem Hund, danach war Lidl dran, dann Sky und zum Schluss Aldi. Erstaunlich war, dass ich heute vier Neger im Lidl gesehen habe und später im Sky, da sah ich noch einmal einen Neger. So etwas gab es in Mecklenburg Vorpommern, zumindest hier noch nicht. Aber dann fiel mir ein, Friedland hat ja jetzt auch ein Asylantenheim und demnächst sollen noch mehr kommen.
Nach knapp vier Stunden kam ich müde und mit voll gepacktem Wagen wieder nach Hause. Das alles musste nun auch wieder ausgepackt werden aber Fred half mir dabei und so ging es sehr viel schneller. Nun brauche ich die nächsten zwei Wochen nicht mehr einkaufen. 

In der Politik gibt es auch etwas neues! Ein Telefongespräch zwischen Ashton und Estlands Außenminister wurde abgehört und da kam erstaunliches zutage. Nicht Janukowitsch, sondern die Opposition oder gar die USA haben da Scharfschützen auffahren lassen, die auf beide Seiten schießen ließ. Da fällt mir doch gleich Syrien wieder ein! War es da nicht so ähnlich? Ashton wusste wahrscheinlich Bescheid und das kann ja nur heißen, die EU macht dabei mit. Das ist unglaublich!
Aber lest selbst!
Quelle: FAZ 

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

Sonnenuntergang in Vorpommern - Greifswald

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen