Montag, 23. Februar 2015

Die letzte Februarwoche ....

begann bei uns mit Nieselregen aber dafür war es recht mild draußen. Ich habe heute gebügelt, was ich wirklich nicht gerne tue. Dafür habe ich mich dann selbst mit ein paar Pelmeni belohnt, die ich noch in der Tiefkühltruhe hatte.
Später habe ich mich mit Bürokram beschäftigt und alles ganz gut erledigen können. Auch diese Arbeit macht mir nicht wirklich Freude aber es muss eben sein. Eine Belohnung für mich habe ich dafür noch nicht gefunden aber es wird mir sicher noch etwas einfallen.
Momentan ist bei uns auch der Wurm drin. Am Samstag wollte ich ein paar Pommes Frites in meiner Friteuse zubereiten, da funktionierte das Gerät nicht richtig. Anscheinend hat der Schalter einen Wackelkontakt aber ich habe es dann doch noch hinbekommen. Pommes aus der Friteuse gibt es nicht oft aber manchmal brauche ich das einfach. Natürlich habe ich sie selbst aus Kartoffeln hergestellt, wie sich das gehört. Mein Pommes Schneider, der hatte auch seine Mucken, ging dann aber trotzdem noch ganz gut. Und danach funktionierte unser Fernseher nicht. Dabei ist der noch gar nicht alt und wir haben sogar noch Garantie darauf. Ich habe dann ein bisschen mit der Fernbedienung gespielt und siehe da, er funktioniert wieder.
Seit ein paar Tagen habe ich in meiner Küche immer wieder mal ein piepsen, dessen Herkunft wir noch nicht identifizieren konnten.Es hört sich an, wie mein Herd, wenn ich ihn einschalte oder auch wie der Backofen aber da kommt das Geräusch nicht her. Fred, der eigentlich alles orten kann, hat es auch noch nicht heraus gefunden.
Ob da wieder unser Hausgeist Fridolin zugeschlagen hat? Lacht nicht aber den gibt es wirklich! Anfangs als ich hierher kam, hörte ich überall Geräusche im Haus. Ich bin dann durch alle Zimmer, habe aber nie etwas entdeckt. Das ging wochenlang so, bis ich dann Fridolin den Namen gab und mit ihm gesprochen habe. Danach war tatsächlich Ruhe aber ab und zu meldet er sich wieder. Heute habe ich wieder mit ihm gesprochen und nun warten wir ab, was geschieht. Ich hoffe, er gibt sich zufrieden und lässt uns wieder eine Weile in Ruhe.
Nein, wir sind nicht verrückt, im Gegenteil. Fred ist Realist und ich Optimist. Meinen Pessimismus lasse ich in meinem Blog ab und danach fühle ich mich befreit und bin wieder Optimist.
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen