Mittwoch, 25. Februar 2015

Wie schön ....

könnte doch das Leben sein, wenn alles reibungslos klappen würde. Irgendwie ist unser Land auf dem absteigenden Ast. Oder liegt es vielleicht an den Menschen, die immer ungebildeter und dümmer werden? Was heute ein Abiturient kann, hat früher ein Volksschüler mit Leichtigkeit hinbekommen. Und der konnte sogar noch im Kopf rechnen, was heute kaum mehr denkbar ist.
Fred hat also heute sein Päckchen bekommen und das per Nachnahme. Der Inhalt war etwas ganz anderes als das, was Fred bestellt hat. 115 € hat er dafür bezahlt und in dem Päckchen waren Schraubenschlüssel für einen Wert von 20 €. Fred war fassungslos! Ich habe mir dann die Unterlagen angeschaut, eine Telefonnummer entdeckt und dort gleich angerufen.
Wir verglichen die Rechnungsnummer und dann die Nummer auf dem Päckchen. Es waren zwei verschiedene Nummern. Die Dame sagte mir, da liegt eine Verwechslung vor und entschuldigte sich dafür. Sie schickt uns nun einen Versandschein, den wir da aufkleben und dem Fahrer mitgeben, wenn er uns das richtige Päckchen bringt. Ich hoffe nun mal, das klappt auch so, wie wir es besprochen haben.
Da sieht man einmal, per Nachnahme bringt nicht viel. Die können da auch ein Päckchen Kies verschicken und haben trotzdem das Geld. Ich selbst bestelle nichts per Nachnahme, sondern auf Rechnung. Allerdings ging das bei der Firma nicht, sondern nur noch auf Vorauszahlung. Mein Eindruck von der Dame am Telefon war aber recht gut und so hoffe ich doch, es läuft alles, wie geplant.
Ich habe heute noch etwas draußen gearbeitet und Cäsar hat mir Gesellschaft geleistet. Der Tag war sonnig und mild und die Natur erwacht langsam. Der Frühling kommt langsam aber sicher.
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen