Dienstag, 31. März 2015

Winterfreuden ....

gab es heute im Norden, wobei es bei uns nur halb so schlimm war.
Ich hatte um 10.30 Uhr einen Termin in Stralsund. Normalerweise braucht man zwischen 90 und 120 Minuten, je nach Verkehr. Über die Autobahn braucht man genau so lange, wobei es wesentlich mehr Kilometer sind. Viel schneller kann man da auch nicht fahren, da es meistens eine Beschränkung auf 100 KMH gibt, manchmal sogar weniger. Allerdings kann man da immer überholen und hat keine Ortschaften. 115 KM sind es aber doch schon und über die B 109 sind es nur 90 KM. Bis zur Autobahnauffahrt habe ich auch 25 KM Landstraße und Dörfer.
Ich fuhr dann gegen 8.20 Uhr los. Es regnete und dann ging bei Anklam der Regen in Schneetreiben über. Je weiter ich fuhr, umso schlimmer wurde das Schneetreiben. Kurz vor Stralsund waren die Schilder zugeschneit, so das man kaum etwas erkennen konnte. Ich hatte meinen Tomtom zwar dabei aber nicht eingeschaltet, da ich die Strecke ja kenne. Dachte ich wenigstens, denn bei dem Schneetreiben war die Sicht miserabel und ich nahm eine Abfahrt zu früh. Nun wusste ich, Richtung Zentrum muss ich mich halten. An einer Ampel mit Rotphase schaltete ich den Tomtom ein und lies mich führen. Dabei war es nur eine einzige Kreuzung, wo ich ins grübeln gekommen wäre. Um 10 Uhr war ich dann auch schon da. Ich ergatterte den letzten Parkplatz und um 10.30 Uhr war ich dann auch schon wieder fertig und fuhr auf direktem Weg zu Mutti. 
Sie war hocherfreut und ich bekam gleich einen frischen Kaffee und Kuchen hatte sie mir auch kredenzt. Ein Stück Schokoladensahne habe ich mir ausgesucht, der auch noch obenauf eine Marzipanschicht mit Schokolade hatte. Wir erzählten und die Zeit verging wie im Flug. 
Ich machte mich recht früh wieder auf den Heimweg, da das Schneetreiben nicht aufhören wollte. Die Straßen innerorts waren matschig und auch so manchen Unfall gab es. Außerdem war Fred heute in Greifswald in der Klinik und unsere Tierchen waren allein zu Hause.
Die Fahrt war recht unangenehm aber ab Greifswald wurde es dann besser. Kurz danach kam sogar die Sonne hervor und die Temperaturen waren 10° C höher als in Stralsund. Zu Hause angekommen, ging ich gleich mit meinen Tierchen ins Freie.
Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen