Freitag, 17. Juli 2015

Abrasiert ....

wurde gestern unser angeblich bester Rasen, den die Baufirma uns angesät hat. Nun haben wir da ein Stoppelfeld über das man nur mit festen Schuhen laufen kann. Jeder Laie sagt mir, das ist kein Gras. Von einem Fachmann haben wir gehört, dass wir das niemals mehr loswerden. Da müsste der Boden einen halben Meter abgetragen und neuer Mutterboden aufgeschüttet werden. Das werden die sicher nicht tun!
Nun liegt das alles da und muss trocknen. Es ist eine ganze Menge und wir wissen nicht, wohin damit. Ich bin so stinkesauer, dass ich denen die Pest an den Hals wünsche. Wir haben hier geschuftet und uns alles schön angelegt und dann kommen die und versauen unser ganzes Grundstück. 
Die Bäume, die sie uns wieder eingepflanzt haben sehen mickrig aus. Die Kirschen waren so klein wie Erbsen, was verständlich ist. Sie haben nämlich den Mutterboden nach unten geschaufelt und den Lehm nach oben. Das muss alles umgepflanzt werden und wir haben die Arbeit. Eine Baufirma hat von gärtnerischer Tätigkeit nun wirklich keine Ahnung! Den Murks, den sie hier gemacht haben ist nicht einmal einer Baufirma würdig. Ich bin gespannt, wie das weiter geht. 
Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen