Montag, 7. September 2015

Ein verregneter Sonntag ....

liegt hinter uns. Er war so richtig zum Faulenzen und wir haben uns gut erholt. Schade nur für die Tierchen, die gestern auch nur kurz in einer Regenpause draußen waren. Es ist ungemütlich geworden und der Herbst naht mit großen Schritten. Ich hoffe aber noch auf ein paar schöne und sonnige Herbsttage. 
Unser Freund Joachim hatte am vergangenen Wochenende die Haustüre für Besucher der "offenen Gärten" geöffnet. Ich hoffe, er hatte wenigstens etwas besseres Wetter als wir und viele Besucher.
Am Sonntag hatten wir in Mecklenburg Vorpommern den ersten Volksentscheid, der mangels Wahlbeteiligung gescheiter ist. Es ging um die Gerichtsreform, die bis 2017 nun 21 Amtsgerichte schließen wird. Die Mehrheit votierte für die Reformgegner, warum auch immer. Ich selbst war nicht bei diesem Volksentscheid, da ich wenig, bisher keine Klagen am Amtsgericht hatte, was sich aber in absehbarer Zeit ändern kann. Meine Stimme hätte auch nicht genügt, das Votum zu kippen.
Quelle: Spiegel
Viel wichtiger wären andere Volksentscheide bundesweit. Zum Beispiel die Zugehörigkeit zur EU und der NATO. Auch über den Flüchtlings- und Asylantenandrang wäre ein Volksentscheid wichtig. Aber unsere Kaiserin hat einfach alleine entschieden und die Grenzen geöffnet. Ist das der Anfang der Diktatur?
Ich wünsche Euch einen guten Start in eine stressfreie Woche!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen