Donnerstag, 4. August 2016

Und wieder ist ein Teil vollbracht ....

Wir haben ja unser Gerüst von der hinteren Frontseite entfernt und den Weg mit Steinen nun bis ans Haus verlegt. Zuvor waren da zwei Beete direkt am Haus, was für das Haus nicht gut war, denn es hat Feuchtigkeit gezogen. Fred hat das nun alles erneuert und es sieht nun richtig gut aus. Vielleicht werde ich im kommenden Jahr dort eine Bank aufstellen. Es ist der hintere Eingang, der in meine Küche führt. Mittags hat man dort Sonne und am Abend ist es da auch recht angenehm. Das war jetzt nur so ein Gedanke, denn eigentlich haben wir genug Plätze, wo wir uns aufhalten können. Mal sehen, im Laufe der Zeit fällt mir bestimmt noch etwas ein.
Ein paar Kleinigkeiten sind dort noch zu tun aber das meiste ist erledigt. Ja, wir haben noch einige Baustellen und manchmal geht es einfach nicht weiter, weil Material fehlt, das schwer zu bekommen ist oder endlos lange Lieferzeiten hat. Dann wird einfach wo anders weiter gearbeitet. Natürlich hätten wir gerne alles schon fertig aber ich sehe es nicht mehr so eng. Schließlich ändert sich nichts, wenn man sich darüber ärgert, das schadet nur der Seele und das muss nicht sein.
Gestern habe ich das schwarze Kätzchen gesehen als ich gerade zum Briefkasten ging. Es versteckte sich dann unter unseren großen Tanne und schaute mich mit großen Augen an. Ich redete mit ihr und sie hörte mir zu. Sie lief nicht weg, kam aber auch nicht unter dem Baum hervor.
Früher hat sie den Napf gleich ganz geleert. Jetzt kommt sie ein paar mal und nimmt immer nur ein paar Brocken zu sich. Sie teilt es sich ein und sie weiß, keiner nimmt es ihr weg. Sie scheint sich auf unserem Grundstück wohl zu fühlen und geschützt ist sie da auch. Ich bin gespannt, wann sie zutraulicher wird, ich hoffe bald.
Einen wunderschönen Donnerstag wünsche ich Euch!