Freitag, 14. Oktober 2016

Überraschung ....

zuerst einmal wartete ich auf meine kleine Kommode, die zwischen 11 und 15 Uhr geliefert werden sollte. Das Tor habe ich weit aufgemacht, so dass man sehen konnte, wir sind da. Lange war ich mit meiner Cleo draußen und so hätte ich den Wagen sehen müssen. Gegen 13 Uhr kam ich auf die Idee, einmal im Briefkasten nachzuschauen. Tatsächlich lag da ein Zettel von Hermes drin auf dem stand, das Paket wurde bei einem Nachbarn abgegeben. Mich ärgert das immer wieder, weil ich es nicht mag. Ich schickte Fred dann zum Nachbarn, der dann das schwere Paket, den weiten Weg schleppen musste. Sicher war das wieder ein Aushilfsfahrer.
Hermes hat eigentlich eine Sendeverfolgung, die auf die Viertelstunde genau anzeigt, wann sie eintreffen. Warum das der OTTO Versand nicht nutzt, verstehe ich gar nicht. Naja, Schwamm drüber!
Ich wollte eigentlich wie immer gegen Mittag einkaufen fahren. Durch diese Lieferung wurde es dann aber doch später bis ich aus dem Haus kam. Auf der Bundesstrasse, noch in unserem Dorf nahm mir ein riesiger Traktor die Vorfahrt und ich zuckelte dann eine ganze Weile hinter ihm her. An Überholen war nicht zu denken. Dann aber scherte er plötzlich nach rechts aus in eine kleine Bucht und ließ die ganze Schlange vorbei. Das ist wirklich selten und so bedankte ich mich mit einem zweimaligen kurzen Hupen. 
Als ich dann bei ALDI auf den Parkplatz fuhr, wurde ich von zwei Mitarbeiterinnen angesprochen. Sie hatten mitbekommen, dass ich beim letzten Einkauf doch etwas verärgert war. Wir sprachen darüber und ich erklärte, da mein Wagen immer recht voll war, bedeutet das Stress für mich. Die Kassiererin hatte mir zwei Teile einfach nicht mitgerechnet und ich sollte sie extra bezahlen. Es waren Stiefmütterchen und ich sagte dann zu ihr, sie kann sie behalten.
Auf jeden Fall entschuldigten sich die beiden bei mir und es gab ein kleines Geschenk der Wiedergutmachung. Das freute mich sehr, denn auch so etwas ist selten. Das Geschenk hinterlegte sie an der Kasse, wo auch die Kassiererin war über die ich mich damals ärgerte. Auch sie entschuldigte sich noch einmal bei mir und der Fall war dann abgehakt.  
Zwei positive Überraschungen an einem Tag, das steigert die gute Laune! 
Übrigend habe ich Fred dann auch überrascht, da ich ihm einen Kasten Pilsner Urquell mitgebracht habe. Auch er hat sich darüber gefreut und dann gleich eine Flasche bei mir in der Küche getrunken. 
Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!