Dienstag, 18. Oktober 2016

Unser neues Sideboard ....

haben wir gestern zusammen gebaut. Wir haben schon viele Möbelteile aufgebaut aber so etwas haben wir noch nicht gesehen. Gekennzeichnet war es als "Deutsche Wertarbeit". Nein, nicht wirklich, sondern es war als deutsches Produkt gekennzeichnet.
Als wir die beiden Kartons geöffnet haben, fiel uns als erstes ein großer Beutel mit einer Unmenge an Kleinteilen auf. Das sah nach sehr viel Arbeit aus. Die Aufbauanleitung war auch nicht die Beste und bestand eigentlich nur aus Bildern und Zahlen.
Wenn ich ehrlich bin, muss ich zugeben, das Teil hätte ich niemals nach der Anleitung aufbauen können. Aber Fred war ja da und so schafften wir es, unser Sideboard in etwa drei Stunden aufzubauen. Na gut, wir haben zwischendurch auch noch eine Tasse Kaffee getrunken aber es war trotzdem unmöglich.

Wir haben in unserem kleinen Wohnzimmer drei Sideboards unter der Schräge, die nur ein Drittel dessen gekostet haben und die bauten wir in 90 Minuten zusammen. Die hätte ich auch ganz alleine aufbauen können, denn es war recht einfach. 
Jetzt habe ich noch die kleine Kommode für mein Zimmer aufzubauen und ich hoffe, das wird nicht so kompliziert werden. Im Notfall muss mir Fred dann wieder helfen.
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!