Freitag, 25. November 2016

Feine Kohlrouladen ....

Mir stellte sich wieder die Frage, was koche ich heute. Im Kühlschrank hatte ich noch einen Spitzkohl. Da bot es sich an, mal wieder Kohlrouladen auf den Teller zu bringen.
Kohlrouladen
Zutaten:
1 Weißkohl, Wirsing oder Spitzkohl,
500 g Hackfleisch vom Schwein oder gemischt,
100 g durchwachsenen Speck in kleine Würfel geschnitten
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 altbackenes Brötchen oder etwas Semmelmehl,
1 Ei,
Salz, 
Pfeffer,
Paprikapulver edelsüß,
Chilli gemahlen nach Geschmack,
500 ml Brühe,
200 ml Sahne oder Creme fraiche

Zubereitung:
Zuerst bereitete ich die Hackfleischfüllung zu. In einer großen Schüssel habe ich das Hackfleisch, das Ei und das zuvor eingeweichte Brötchen ausgedrückt dazu gegeben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chili habe ich gewürzt und die Masse gut gemischt. 
Ich habe die sechs äußeren Blätter vom Spitzkohl gelöst und in heißem Wasser blanchiert. Danach in ein Salatsieb und mit kaltem Wasser abgespült und auf ein frisches Geschirrtuch gelegt und abgetupft. Den dicken Strunk habe ich etwa 5 cm tief keilförmig heraus geschnitten. Die Hackfleischmasse wurde in gleichmäßige Portionen geteilt, zu einer Wurst geformt und auf die Kohlrouladen gelegt. Danach wurden sie zusammen gerollt und mit einem Küchengarn zu Päckchen verpackt. in einem großen Topf wurden die Kohlrouladen und der Speck mit etwas Kokosöl von allen Seiten gut angebraten bis sie etwas gebräunt waren. Mit der Brühe ablöschen und etwa 30 Minuten köcheln lassen. Dann kommt die Sahne dazu und wer mag, kann die Soße mit etwas in kaltem Wasser angerührten Mehl binden. Mit Salz abschmecken und servieren. Dazu passen Salzkartoffeln.
Kohlrouladen lassen sich gut portionsmäßig mit Soße einfrieren.
Von dem restlichen Spitzkohl wird ein Krautsalat hergestellt.
Ich wünsche einen schönen Freitag!