Donnerstag, 28. Dezember 2017

Zwischen den Jahren ....

so nennt man die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Seltsame Mythen ranken sich um diese Zeit. Ursprünglich war es die Zeit zwischen dem Ende des alten Jahres 24.12. und dem Beginn des neuen Jahres 6.01., man nannte sie auch die Rauhnächte oder die heiligen Nächte.

Sonnenuntergang in MV
Wie dem auch sei, ich werde in dieser Zeit nicht waschen. Man sagt, wenn in dieser Zeit gewaschen wird, so stirbt ein Mensch aus dem näheren Kreis. Natürlich ist es ein Aberglaube aber warum sollte man es in Kauf nehmen, falls es doch stimmt? In den paar Tagen wird man wohl noch genug Wäsche im Schrank haben.

Da meine Waschmaschine zehn Kilo fasst, sammle ich die Wäsche bis die Maschine voll ist. Danach habe ich meist zu tun, die Wäsche auf die Leine zu bringen, denn es ist doch eine Menge. In den Trockner kommen nur Handtücher, also Frottee Artikel. Die müssen nämlich schön flauschig und weich sein.

In dieser Zeit, zwischen den Jahren lebe ich recht gerne, denn da habe ich mir nichts vorgenommen. Da erhole ich mich und tue, wozu ich gerade Lust habe.

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen