Sonntag, 11. Februar 2018

Es war einmal ....

ein Junge und ein Mädchen am Strand, die eine Sandburg bauten. Stundenlang bauten Sie Türme, Mauern und einen Graben. Und während sie bauten, kam die Flut immer näher. Nachdem sie fast den ganzen Morgen an der Burg gearbeitet hatten, kam plötzlich eine große Welle und schwemmte die Burg mit einem Schlag davon.


Ein Erwachsener, der die Beiden den ganzen Morgen beobachtet hatte, hatte Mitleid mit den Kindern, weil sie so viel Arbeit hineingesteckt hatten. Aber dann sah er, wie sie lachend Hand in Hand den Strand hinunter rannten.

Da wurde dem Erwachsenen klar, dass es zwar zeitweilig Spaß macht, Imperien aufzubauen, dass aber der Spaß, Freunde zu haben, mit denen man auch dann noch lachen kann, wenn das weggeschwemmt wird, woran man ein Leben lang gearbeitet hat, bedeutend größer ist und von längerer Dauer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen