Dienstag, 18. September 2018

Unsere Demokratie ist in Gefahr ....

zumindest das bisschen, das wir noch haben. Aber das wissen wir eigentlich schon seit Juni 2005. Und niemand hat etwas dagegen unternommen!


"Politik ohne Angst, Politik mit Mut - das ist heute erneut gefragt. Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. Unsere Werte müssen sich im Zeitalter von Globalisierung und Wissensgesellschaft behaupten. Und wenn sie sich behaupten sollen, dann müssen wir bereit sein, die Weichen richtig zu stellen. Auch da sind wieder Widerstände zu überwinden."

Quelle: Merkels Rede am 16.06.2005 zum 60-jährigen Bestehen der CDU

Nun gehen wir schon in die Endphase. Zensur wurde schon eingeführt, gleichgeschaltete Medien sind auch schon vorhanden und zu allem Übel wird jetzt der Präsident des Verfassungsschutzes entlassen, beziehungsweise befördert in das Amt eines Staatssekretärs im Innenministerium. Der Nachfolger wird dann wohl die AfD unter Beobachtung stellen und schon ist der Feind, der die Demokratie mit Volksabstimmungen erhalten will, kaltgestellt. Die Wähler schauen dann in die Röhre und befinden sich nach der nächsten Bundestagswahl in einer Diktatur. Wollen wir das? Nein!

Die Altparteien sind mittlerweile auch gleichgeschaltet und verstoßen gegen das Grundgesetz. Hier müsste der Verfassungsschutz tätig werden! Aber der untersteht ja dem Feind der Demokratie.

Quelle: Welt

Quelle: Achgut.com



1:57 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen