Dienstag, 11. Dezember 2018

Eine kleine Weihnachtsgeschichte ....

sie handelt von einem kleinen, armen Mädchen, das ihrem Papa ein außerordentliches Geschenk überreicht.


Die Geschichte von dem kleinen Mädchen mit der goldenen Schachtel

Vor einiger Zeit hat ein Mann seine fünf Jahre alte Tochter für das Vergeuden einer Rolle von kostspieligem goldenem Geschenkpapier bestraft.

Geld war knapp in der Familie, und er wurde ärgerlich, als das Kind das ganze Geschenkpapier verbraucht hatte, nur um eine Schachtel zu verzieren, die sie unter den Weihnachtsbaum legen wollte.

Dennoch brachte das kleine Mädchen am folgenden Morgen die Geschenkschachtel ihrem Vater und sagte: "Das ist für dich, Papa."

Der Vater war verlegen, weil er am Vortag so überreagiert hatte. Er öffnete die Geschenkschachtel und wurde wieder sehr ungehalten, als er sah, dass diese leer war. Ärgerlich sagte er zu ihr: "Weißt du nicht, junge Dame, wenn man jemandem ein Geschenk gibt, auch etwas in der Verpackung enthalten sein sollte?"

Das kleine Mädchen betrachtete ihn mit Tränen in den Augen und sagte: "Papa, sie ist nicht leer, ich habe so viele Bussis hinein gegeben, bis sie ganz, ganz voll war." Der Vater war nun ganz zerknirscht. Er fiel auf seine Knie, legte seine Arme um seine kleine Tochter und bat sie herzlich, ihm seinen unnötigen Zorn zu verzeihen.

Nur kurze Zeit später starb das kleine Mädchen bei einem Unfall. Nach dem Tod seines Töchterleins behielt der Vater sein ganzes Leben lang die goldene Schachtel neben seinem Bett. Immer, wenn er durch schwierige Probleme entmutigt wurde, öffnete er seine goldene Schachtel und stellte sich vor, einen Kuss von seinem kleinen Mädchen herauszunehmen. Er erinnerte sich dabei an die unbedingte Liebe des Kindes, die sie dort hinein gegeben hatte.

Verfasser unbekannt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen