Dienstag, 18. Dezember 2018

Vorweihnachtszeit ist auch Zeit der Spenden ....

Man sollte genau überlegen, welcher Organisation man etwas spendet. Viele Organisationen arbeiten für die NWO, die Nationen zerstören.


Viele Jahre habe ich für das rote Kreuz gespendet aber das ist nun auch schon lange vorbei. Man darf nicht blauäugig den Mainstreammedien glauben, sondern sollte selbst recherchieren.

Ich war eigentlich auch einmal dafür, Tierheimen zu spenden, bin mittlerweile aber ganz davon abgekommen. Der Grund war, drei junge Kätzchen auf unserer Wiese, die wir gefunden haben. Wir versorgten sie und dank der Hilfe eines Tierarztes wurden die Katzen auch gesund, die alle einen gemeinen Katzenschnupfen hatten. Das kleinste Kätzchen hatte große Mühe zu überleben aber heute ist es gesund und lebt bei uns. Auch die andern Kätzchen und ein kleiner zugelaufener Kater haben bei uns eine neue Heimat gefunden.

Eigentlich wollten wir sie an einen Katzenschutzverein abgeben, wobei wir auch die Kosten für Sterilisation übernommen hätten. Aber nach dem Telefonat haben wir uns anders entschieden. Wir bekamen von diesem Verein keinerlei Hilfe, hätten wesentlich höhere Unkosten gehabt und für eine Vermittlung zusätzlich noch bezahlt.

Wir haben es nicht bereut, die Kätzchen bereichern unser Leben. Die Kosten waren wesentlich geringer und ich denke, hier bei uns sind sie sehr viel glücklicher.

Auch Ärzte ohne Grenzen werden von mit keine Spende mehr erhalten. Sie nutzen die Spenden, um als Schlepperschiffe, Afrikaner in die EU zu bringen.

Meine Empfehlung, schaut Euch in Eurer Nähe um. Dort leben viele Menschen am Existenzminimum, die sich über eine kleine Geld- oder Sachspende freuen. Oder prüft zumindest, wem Ihr Euer Spendengeld überlasst!

Im Anhang findet Ihr noch ein Video über Amnesty International. Da habe ich zum Glück noch nie gespendet! Menschenrechte werden in den Vordergrund gestellt aber bei genauerem hinsehen, entpuppt sich dieser Verein aus ganz etwas anderem.

Schaut Euch das Video an und urteilt selbst!



10:09 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen