Sonntag, 11. August 2013

War das ein Sonntag ....

zuerst schien die Sonne, dann kam Regen auf und man spürte das erste mal, der Sommer ist vorbei und der Herbst steht vor der Tür. Vielleicht habe ich mich einfach nur an die hohen Temperaturen gewöhnt, denn heute fröstelte es mich schon bei 22° C. Im Haus ist es zum Glück noch angenehm warm.

Da es geregnet hat bin ich ins Internet und habe da gestöbert. Schreckliche Nachrichten gab es zu lesen aber auch, dass immer mehr Menschen erwachen.

Die erste Nachricht, die ich las war über die katholische Kirche. Man weiß ja nun, dass die Vatikan Bank den Rothschilds gehört und so kann man die Kirche auch sehr gut einschätzen, was sie will und tut!

Quelle: DWN - Katholische Kirche lehnt Rückkehr in die Nationalstaaten ab

Dann las ich über den größten Betrug der Wirtschaftsgeschichte. Es ist unglaublich, was alle Politiker dieser Welt den Bürgern zumuten. Anstatt unsere Steuergelder sinnvoll zu verwalten, glauben die sie können damit um sich werfen. Diese politische Kaste muß weg! Elite kann ich das nicht nennen, denn wir werden von einem Haufen korrupter Leute regiert.

Quelle: DWN - Der größte Betrug der Finanzgeschichte

Und dann lass ich auch noch einen Bericht über das Billionen Loch der deutschen Krankenkassen. Mich wundert es nicht, da wir ja die halbe Türkei mit unseren Krankenkassenbeiträgen mitfinanzieren. Unsere Regierenden betrügen uns Deutsche und das bewußt! Hauptsächlich geht es um unsere Alten, die angeblich immer älter werden, was ich bezweifle. Älter werden Politiker, Beamte und Menschen, die nie körperlich gearbeitet haben. Wer sein ganzes Leben lang körperlich gearbeitet hat, der erreicht selten die Altersgrenze zur Rente von momentan 67 Jahren. Dazu kommen die unsinnigen Operationen und Medikament, die meist nicht helfen, sondern die Krankheit beschleunigen. Gerade in der heutigen Zeit sind Arbeitnehmer gestresst und werden dazu noch schlecht bezahlt, dank der SPD und Gerhard Schröder. Wobei die anderen etablierten Parteien nicht viel besser sind, denn sie hätten es ändern können. Die CDU/CSU und die FDP haben dies noch verschärft, indem sie den Arbeitgeberanteil für Krankenkassenbeiträge bei 7% gedeckelt haben.

Quelle: DWN - Krankenkassen mit Billionen Loch

Alles in allem war es einfach kein schöner Sonntag. Ich mache mir große Sorgen um die Zukunft unseres Landes und natürlich uns Menschen. Politiker sind abgehoben und leben in einer eigenen Scheinwelt, die mit uns Normalos nichts zu tun hat. Nicht eine der etablierten Parteien versucht es, uns einen souveränen Staat zu bringen. Nein, da bedarf es schon einer neuen Partei, die das in die Hand nimmt.

Die einzige Alternative heißt DNV!

Ich habe dann auch noch einen guten Artikel gefunden, der über Wahlfälschung berichtet. Vielleicht sollten wir doch unabhängige Wahlbeobachter haben, denn trauen kann man niemandem mehr!

Quelle: Der Honigmann

Kommt gut in die neue Woche!

Hortensie


Kommentare:

  1. Hallo Kathi,

    warum liest du auch solche schlimmen Sachen, es gibt doch genug Frauenzeitschriften! ;-)

    Ich lese mich auch schon mal gerne durch solche Artikel. Aber ich versuche es mir abzugewöhnen. Denn irgendwann packt mich immer mehr der Drang nieder zu knien und zu beten: Lieber Gott, lass mich blöd werden, damit ich nichts mitkriege, und ein einfaches aber friedliches Leben führen kann (So wie es viele andere auch tun).

    L. G., Hans

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hans,
    Frau muss schließlich informiert bleiben, wenn sie andere überzeugen will! Frauenzeitschriften kann ich nicht viel abgewinnen, da geht es mir einfach zuviel um Adel und Königshäuser.

    Sei mir nicht böse aber im Wahljahr, da muss man schon etwas tun! Nach der Wahl wird alles anders, da schreibe ich dann nur noch von schönen Dingen, weil wir dann wahrscheinlich direkt am Abgrund stehen, wenn der deutsche Michel nicht endlich anders wählt.

    Ja, ich habe auch schon mal gedacht, lieber Gott, warum hast Du mir die Augen geöffnet? Wenn man mal wissend ist, kann man es schlecht verdrängen.

    Trotzdem, es gibt auch schöne Dinge! Ich werde jetzt in unser Oberstübchen gehen und nach Sternschnuppen Ausschau halten. Vielleicht sehe ich ja eine, zwei oder sogar drei Sternschnuppen. Dann schließe ich meine Augen und wünsche mir etwas. Hoffentlich geht es dann auch in Erfüllung! ;-)

    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen