Freitag, 6. September 2013

Sonnige Aussichten ....

haben wir, zumindest noch für dieses Wochenende!

Seit Donnerstag ist es wieder sommerlich warm und so ließen wir im Haus dann doch etwas liegen und haben draußen etwas getan. Unsere Tierchen dankten es uns. Aber auch wir genossen die warmen Sonnenstrahlen gerne, obwohl nun am Abend die Sonne schon früh untergeht. 
Heute habe ich die letzten Pflaumen geerntet und einen Kuchen gebacken. Da wir nur zu zweit sind habe ich die Hälfte mit Pflaumen belegt und andere Hälfte mit Äpfeln. Da sind nämlich auch noch eine Menge am Baum. 

Unsere Kartoffeln werden auch gut und was mich erstaunt, da ist kaum Unkraut zu entfernen. Momentan gibt es ja keine guten Kartoffeln zu kaufen und dann sind sie auch noch sehr teuer. Wir wollen mal unseren Biobauern fragen, ob er nicht auch Kartoffeln angebaut hat und ob wir ihm da ein paar abkaufen können. Auf jeden Fall werden wir im nächsten Jahr sehr viel mehr Kartoffeln anbauen. Schon allein, um das Unkraut zu reduzieren.

Die Holunderbeeren sind zur Hälfte auch reif und ich will morgen ernten, um davon ein Holunderbeergelee herzustellen. Für mich ist es das Köstlichste, das es gibt. Es ist viel Arbeit aber es lohnt sich. Letztes Jahr habe ich die Beeren mit Stiel einfach entsaftet aber das war nicht so ideal. Ich werde es wieder genau so herstellen, wie in den Jahren zuvor. Nämlich die Beeren abzupfen und dann in Flüssigkeit kochen bis die Beeren platzen. Danach den Saft durch ein Sieb geben und von dem Saft das Gelee mit echter Bourbon Vanille aufkochen. Die Schote der Vanille werfe ich nicht weg, sondern ich gebe sie in ein Glas und fülle es mit Kristallzucker auf. So habe ich immer Vanillezucker im Haus, der köstlicher nicht sein kann.  

Nächste Woche bekommen wir dann Besuch und wir freuen uns schon darauf. Nun muß ich mir nur noch überlegen, was ich alles auf den Tisch bringe. Schließlich wollen wir unsere Mutti verwöhnen und sie hat auch schon ein paar Wünsche geäußert. Die lassen sich ganz leicht erfüllen und wir mögen das auch sehr gerne.

Es sind Gerichte, die sich selbst nicht zubereitet und auch erst bei kennenlernte. Pizza wird es auf jeden Fall auch geben, denn so eine gekaufte, tiefgefrorene Pizza schmeckt nicht halb so gut wie eine selbst hergestellte Pizza, die nach Geschmack belegt werden kann.  Früher hatte ich Horror vor eiem Hefeteig aber heute weiß ich, das ist überhaupt kein Problem. Mir ging auf jeden Fall noch nie ein Hefeteig daneben.

Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten, außer dass die Wiese mal wieder gemäht werden muß. Da werden wir Mutti mal ein Schauspiel bieten mit unserem Ferrari und dem Silberpfeil.   
Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende!     


Kommentare:

  1. Hallo Kathy,

    solltest du aber doch Probleme mit deinem Hefeteig bekommen frag mich, ich bin da ja (seit ein paar Tagen) Spezialist! ;-)

    Die Pflaumen sind bei uns noch nicht ganz so weit. Jedenfalls nach meinem Geschmack. Aber demnächst wird es schon auch Pflaumenkuchen geben.

    Gekaufte Pizza, vielleicht sogar noch aus der Tiefkühlung, würde mir jetzt auch nicht mehr schmecken. Zumal sie dann ja Weizenmehl enthält, und das ist ja ganz out bei uns.

    Dann wünsche ich dir noch viel Spaß mit der Mutti, und einen schönen Restsonntag. Bei uns ist es regnerisch und kühl, das tut aber mal gut nach den heißen Tagen.

    L. G., Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hans,

      vielen Dank, ich werde mich vertrauensvoll an Dich wenden, falls ich nicht mehr weiter weiß.

      Bei Euch sind die Pflaumen noch nicht so weit, weil Ihr mehr Regen hattet als wir. Ich habe die letzten geerntet und sie waren sehr süß.

      Nein, gekaufte Pizza ist für uns auch nichts. Wenn man die Pizza selbst herstellt, ist das sehr viel geschmackvoller. Vor allen Dingen weiß man dann auch was drin und was drauf ist.

      Wir hatten heute noch einmal einen schönen und sonnigen Tag, den wir im Freien verbrachten. Wer weiß, wie lange man das noch kann?

      Mutti wollte eigentlich schon viel früher kommen aber es kam immer etwas dazwischen. Aber jetzt hat sie Sehnsucht und kann es nicht mehr aushalten. Wir freuen uns darauf auch wenn es etwas anstrengender wird aber wir wissen ja nicht, wie lange sie wir noch haben. Sie ist immer sehr gerne bei uns und da sie dann in der kleinen Gästewohnung lebt, kann sie da tun und lassen was sie will. Gegessen wird allerdings bei uns in der Küche!

      Der Sonntag ist fast vorbei und so bleibt mir nur, Euch einen guten Start in eine angenehme Woche zu wünschen.

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen