Mittwoch, 27. November 2013

Was ist das denn ....

wenn man sich darüber aufregt und erst eine Nacht darüber schlafen will?

Zuerst will ich Euch die Vorgeschichte erzählen. Als ich letzte Woche immer wieder versuchte die Hotline von Norma anzurufen, klingelte plötzlich das Telefon. Es war eine Nummer aus Nürnberg und irgendwie dachte ich, das ist die Hotline weil sie die gleiche Vorwahl hatte. Dazu muss ich sagen, wir haben zwei Nummern und die eine Nummer verwende ich nur ganz selten. Ich merkte es daran, dass beide Telefone bei mir lagen weil Fred nicht da war. Die eine Nummer klingelt auf beiden, die andere nur auf einem. Es klingelte nur auf einem Telefon. Ich nahm ab und eine freundliche Stimme meldete sich und fragte mich wie es meinem Hund geht. Darauf fragte ich woher sie denn weiß, dass ich einen Hund habe. Ich hätte mal an einem Wettbewerb teilgenommen und daher haben sie meine Telefonnummer. Mir fiel ein, dass ich zweimal ein Bild von Cleo eingeschickt hatte und dann nie wieder etwas gehört habe.

Die nette Dame unterhielt sich mit mir über Cleo, hatte auch Ahnung wieviel so ein Chihuahua wiegt und sie selbst hätte einen Collie. Dann fragte sie mich was Cleo denn für Futter bekommt. Ich lachte und sagte, ich muss für mein Hündchen kochen, denn das Dosenfutter mag sie nicht. Dann erzählte sie mir eine Geschichte von ihrem Chef, der auch immer für seinen Hund gekocht hat und dann ein Futter erfunden hat, das jeder Hund gerne mag. Ob sie mir denn eine Probe schicken darf. Es ist völlig kostenlos, probieren sie es doch einmal aus und wahrscheinlich brauchen sie dann nie mehr für Ihr Hündchen kochen. Das war schon ein verlockender Gedanke. Und so stimmte ich zu. 

Dann fragte sie noch, ob ich auch eine Katze hätte. Ich erzählte ihr dann von Cäsar und dass er auch nur eine bestimmte Sorte Hartfutter mag und manchmal auch etwas rohes Fleisch bekommt. Auch für Cäsar wollte sie mir Proben schicken und sie meinte ich solle es einfach mal probieren. Genau so verblieben wir dann!
Gestern am Dienstag kam dann die Postbotin und brachte mir ein Paket. Ich wunderte mich noch, dass es so schwer war, dachte aber nichts böses. Als ich das Paket dann öffnete überkam mich eine große Wut. Darin waren 5 Kg Hartfutter für Katzen, eine kleine Dose Hundefutter, ein kleines Päckchen Hartfutter und eine Rechnung.


Ich rief sofort die angegebene Telefonnummer an und fragte wie sie dazu kommen mir etwas zu schicken, was ich nicht bestellt habe. Das könnte doch gar nicht sein, meinte die Dame und ich sagte, dass ich es doch am besten wissen müsse. Es fiel auch meinerseits das Wort Betrug und Anzeige. Die Dame sagte, ich soll es doch erst einmal ausprobieren und wenn die Katze es nicht mag, könnte ich es zurück schicken. Diesen Ärger wollte ich nicht, schließlich habe ich nichts bestellt und ich schicke es auch nicht zurück. Dann bat sie mich, die Proben zu entnehmen, das Paket zu verschließen und am kommenden Dienstag wird es dann bei mir abgeholt. Damit erklärte ich mich einverstanden.

Nach dem Telefonat erzählte ich es Fred und der suchte im Internet und wurde fündig. Das scheint deren Masche zu sein und es sind schon etliche Leute darauf herein gefallen. Das schlimmste aber, es handelt sich um ein ABO und die Leute werden regelrecht mit Anrufen belästigt. 
Ich werde mir das nicht bieten lassen! Wenn das Paket abgeholt wurde ist die Sache für mich erledigt. Sollten die mich dann noch einmal anrufen, werde ich es ihnen verbieten mich weiter zu belästigen, ansonsten erstatte ich Anzeige.

Es war dumm von mir, das Paket überhaupt anzunehmen.  Ich unterschrieb den Empfang, wobei ich das Päckchen noch nicht einmal in der Hand hatte und somit das Gewicht nicht kannte. Mir wird das eine Lehre sein! 

Das Dosenfutter habe ich geöffnet und es Cleo hingestellt. Sie roch daran, wendete sich ab und ging zu dem Napf, der selbst gekochtes von mir enthielt. Auch Cäsar verweigerte das Hartfutter. Nachbars Hund und Katzen freuen sich darüber!

Dieses Bild war wohl der Auslöser!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen