Dienstag, 8. April 2014

Erfolgsrezept Hartz IV ....

für Gerhard Schröder, der am 07.04. seinen siebzigsten Geburtstag feierte! Für die Bürger Deutschlands war es ein Desaster! Seither verarmen deutsche Bürger und Ausländer, das sage ich bewußt, leben recht angenehm von deutschen Steuergeldern. 

Der Aufschwung war natürlich Hartz IV, denn da wurden neue Beamte gebraucht, die das alles verwalten. Mehr als 2 Millionen Leute werden dafür gut bezahlt, die Hartz VI Empfänger zu kontrollieren und zu sanktionieren. Ein gigantischer, neuer Verwaltungszweig wurde da geschaffen. Irgendwo habe ich einmal gelesen, die Verwaltung eines Hartz IV Empfängers kostet 1.500 €, die Quelle kann ich leider nicht liefern. Ein gesunder Menschenverstand kann dieses aber auch so belegen.

Meiner Meinung nach wurde Hartz IV erschaffen um die Löhne zu drücken. Gleichzeitig entwickelte sich ein gigantischer Markt für Leiharbeiter, der von Firmen und Konzernen stark ausgenutzt wird. Der Gesetzgeber hat die Menschen als Ware erkannt und Sklavengesetze erlassen. Wer einmal in diese Lage kommt, der muss sich nackt machen und alles was er in vielen Jahren erspart hat erst aufbrauchen bis er Hartz IV beziehen kann. Viele Menschen hätten lieber eine gute Arbeit aber gut bezahlte Arbeitsstellen sind selten geworden. Die Arbeitsagenturen, wie sie sich heute nennen, vermitteln keine Arbeit mehr, sie verwalten die Leute, schikanieren sie und bringen sie als 1 € Jobber unter. Die Menschenwürde ging dabei verloren und viele sind krank und depressiv geworden.
Die Tafeln in unserem Land werden mehr und mehr. Es ist eine Schande für unser Land! Politiker sollten sich schämen, weil sie sich selbst eine monatliche Erhöhung in zwei Stufen von je 415 € genehmigte. Zusammen also 830 € monatlich. Davon können Hartz IV Empfänger bei einem Regelsatz von 391 € nur träumen.  

Man sollte solche Politiker zum Teufel jagen und endlich darauf pochen, dass wir ein neutraler und souveräner Staat werden. Ohne Natobeiträge und ohne EU Beiträge. Allein durch diese Ersparnisse könnten Menschen wieder menschenwürdig leben. Ähnlich der Schweiz sollten wir unser Land gestalten mit direkter Demokratie und Volksabstimmungen.

Wozu brauchen wir 589 Abgeordnete, die sich zudem das Gehalt eines Richters gönnen? Wir brauchen sie nicht, denn es sind Abnicker ihrer Parteien.

Diese Politiker haben sich ein System in unserem Land geschaffen, das den Adel früherer Zeiten erblassen lässt. Wie lange wollen wir das noch zulassen?

Quelle: Abendzeitung München - Hartz IV Sätze viel zu niedrig
Quelle: Spiegel - Abgeordnetenbezüge   

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen