Dienstag, 3. Juni 2014

Gemischte Gefühle ....

und dementsprechend war heute auch das Wetter. Am Morgen hat es geregnet, dazwischen wurde es aber wieder trocken. Ich überredete Fred mit mir nach Friedland zu fahren. Versprochen hatte ich ihm eine Gartenverteilersteckdose, die recht preiswert war. Mir ging es aber vor allem darum, weil ich eine Kommode gesehen habe, die zwar nichts besonderes ist aber in den Maßen genau so ist, wie ich mir das vorgestellt habe. Ich konnte sie nicht alleine tragen, darum musste Fred mit. Gerade als wir auf dem Weg nach Friedland waren fing es wieder an zu regnen. Und mein Schirm war in meinem Wagen, der in der Garage stand.

Unterwegs hatten wir dann noch eine Baustelle mit einer Ampel, die gestern noch nicht da stand. Das passiert hier sehr oft weil sie an Bäumen herum sägen und was weiß ich noch alles machen. Auf jeden Fall war an der Baustelle, die eigentlich keine war ein Stau. Egal, das waren 5 Minuten und als wir in Friedland ankamen, hörte es auf zu regnen. 

Alles klappte gut, die Kommode war noch da und auch die Gartenverteilersteckdose war vorhanden. Fred geht nicht gerne mit mir einkaufen weil ich mir alles anschaue aber dieses mal musste ich Fred antreiben, damit wir wieder schnell nach Hause kommen.

Bei unserem Nachbarn hat man nun schon zehn Meter Rohre verlegt in etwa drei Wochen. Es sieht dort jetzt schlimm aus, da sie einfach nur Erde über die Rohre geworfen haben und nicht einmal alles plan ausgerichtet haben. Mir schwant schreckliches! Über unser Grundstück werden es mehr als hundert Meter sein und wie wird es danach aussehen. Das ist keine Baufirma, das ist Pfusch, was da gemacht wurde. Ein alter Bagger und zwei alte Männer, die zu bedauern sind und wahrscheinlich auch noch sehr schlecht bezahlt werden. Wenn die für zehn Meter drei Wochen gebraucht haben, dann brauchen sie für hundert Meter mehr als ein halbes Jahr! Wobei uns zugesichert wurde, in vier bis fünf Wochen ist das erledigt. Na ja, eigentlich sollte es spätestens Ende Juni fertig sein.

Ich bin entsetzt, was sich hier in Vorpommern-Greifswald alles auf staatlicher Ebene abspielt. Die verarschen hier doch die Bürger! Anders kann man das wirklich nicht nennen!

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Mittwoch!

Meine erste Rosenblüte 2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen