Donnerstag, 18. Dezember 2014

PEGIDA, ein neuer Aspekt ....

ich selbst habe lange nachgedacht und kann es nicht von der Hand weisen, dass PEGIDA vielleicht doch finanziert wird. Warum?

Denken wir doch einmal an die Ukraine. Da fing auch alles ganz friedlich an, bis dann bezahlte Gegendemonstranten und wahrscheinlich Geheimdienste da eingriffen. Die USA hat das alles schon Jahre vorher in die Wege geleitet und fünf Milliarden Dollar investiert. Auch Deutschland, speziell die CDU hat Klitscho finanziell unterstützt. Dafür wurde er mit einem guten Posten belohnt.
Ich selbst habe mich eigentlich gefreut, dass es PEGIDA gibt und soviel Zulauf hat. Die Politiker beschimpfen uns. Vielleicht sind sie es sogar, die dieses Ventil für den Michel geöffnet haben? Denn so schnell hat es niemand in die Presse geschafft! Die Montagsdemos wurden verschwiegen aber PEGIDA ist sofort in den Medien.

Wir alle haben diese Politik satt! Schafft man nun für uns Perspektiven? Diesen Verdacht hatte ich schon von der AfD, wobei ich Professor Lucke für einen integeren Mann halte. Ich traue ihm keine Schweinerei zu aber wie schnell werden Menschen ersetzt? Man braucht nur an Öttinger denken, der einfach durch Mappus ersetzt wurde. So läuft das überall, sogar in kleinen Gemeinden.

Lasst uns einmal darüber nachdenken und bitte lest diesen Artikel, der es wert ist sich seine eigenen Gedanken zu machen. Politik ist ein dreckiges Geschäft, das darf man nicht vergessen!

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!


Kommentare:

  1. Pegida ist das kleinere Übel für unsere Regierung, weil sich hier die Kritik gegen die Ausländerpolitik richtet und nicht direkt gegen die Regierung selbst. Das es sich um ein trojanisches Pferd handelt, glaube ich nicht. Allein an diesem Verdacht wird aber sichtbar, wie das Internet auch für das System arbeitet. Jeder kann an allem Zweifeln! So liegt in der Inhomogenität des Internets schon die Quelle des "Teile und Herrsche-Prinzips". Das Internet agiert also nicht nur gegen das System, sondern auch dafür, indem es die Spaltung jeder Meinung forciert. Deswegen wurde dieses Instrument installiert. Es soll die Menschen zerreiben, und dass tut es perfekt, wie dieses Beispiel beweist :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pegida ist aber sehr schnell wahr genommen worden in den Medien. Nur die Beschimpfungen der Politiker lassen das noch anschwellen. Außerdem ist Pegida mittlerweile in einigen EU Ländern vertreten. Ich würde mir wünschen, dass es kein trojanisches Pferd ist aber mit ein bisschen gesunden Menschenverstand muss man sich da seine Gedanken machen.

      Ähnlich geht es mir mit der AfD, die auch recht schnell in den Medien war. Damals wurden viele Parteien gegründet und eine abgelehnte Partei sogar nachträglich vom Bundesverfassungsgericht zugelassen. Sie erschien nicht auf dem Wahlzettel! Mir gibt das alles sehr zu denken!

      Sagte doch der Papst Franziskus zu den Politikern."Nehmt den Geruch eurer Schafe an und sie werden euch folgen."

      Löschen