Montag, 26. Januar 2015

Die Atlantikbrücke ....

ist ein eingetragener Verein, der 1952 als private, überparteiliche und gemeinnützige Organisation gegründet wurde. Die Mitgliedschaft ist nur durch Nominierung und Kooptation durch den Vorstand möglich. Am 1. Juni 2010 hatte der Verein 493 Mitglieder, davon 252 aus der Wirtschaft, 82 aus der Politik, 40 aus den Medien, 27 aus der Wissenschaft, 14 aus Verbänden, Gewerkschaften und Stiftungen und 78 aus freien Berufsgruppen. Der Mitgliedsbeitrag liegt bei jährlich 300 Euro für Bundestagsabgeordnete sowie 1000 Euro für andere Mitglieder.
Vielleicht war der Gedanke einmal gut aber mittlerweile sind diese ganzen Stiftungen, die dahinter stehen ja auch steuerbegünstigt. Die Mitgliedszahlen steigen stetig und wenn man sich alleine anschaut, wer da aus den Medien Mitglied ist, braucht man sich über die gleichgeschaltete Presse nicht zu wundern. Wer gerne eine Liste haben will, der kann sich bei mir melden.
Genau so, sind fast alle bekannten Politiker Mitglied der Atlantikbrücke. Und selbstverständlich gibt es da auch Sponsoren. Wieder ganz bekannte Namen, wie auch die Deutsche Bank. 
Ich habe für mich nur festgestellt, die Mitglieder der Atlantikbrücke haben ganz andere Vorstellungen und handeln auch danach. Sie stehen für die USA und nicht für ihr Heimatland. Allen voran Merkel, Schäuble und den Vorsitz hat Friedrich Merz. Sind es Feinde der Völker?
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen