Mittwoch, 21. Januar 2015

LEGIDA und mehr ....

nachdem die Demo in Dresden ja verboten wurde, hat man sich für den heutigen Mittwoch zur Demo in Leipzig entschieden. Es waren 60.000 Leute angemeldet. Ich habe mir das alles live angeschaut und dabei mitbekommen, dass viele Züge Leipzig heute nicht angefahren haben. Auch wurden einige Zufahrtsstraßen gesperrt, so das nicht so viele Menschen erschienen. Und natürlich war auch eine Gegendemo angesagt, die wieder von der Politik unterstützt wurde. Was waren da wieder für vermummte Gestalten. Sie haben gegröhlt und sind sicher nicht aus der Mitte der Gesellschaft. Das alles so ablief, ist wohl auch ein Verdienst der Politik. Übrigens, Lutz Bachmann ist heute zurück getreten. 
Der OB von Leipzig scheint auch die Menschen in zwei Klassen zu teilen, wobei er mit einer Klasse nicht sprechen möchte. Was sind das denn für Staatsdiener?
Bei LEGIDA ging es vorrangig um die verlogene Politik in unserem Land und es wurden wahre Worte ausgesprochen. Alles konnte man leider nicht verstehen, wegen der Gröhlerei der Antifa und den Gegendemonstranten. Sie reden von Toleranz, besitzen selber aber keine oder nur, wenn sie ihnen passt. Demokratisch sind die nicht!
Während sich alle im die vielen PEGIDA kümmern und täglich mindestens ein Artikel in den mainstream Medien erscheint, natürlich mit Hetze, während dessen bereiten Merkel und Schäuble eine Staatskrise Deutschlands vor mit einer Revolution von oben. Die souveränen EU Länder sollen schnellstens in Kolonien einer Europäischen Zentralen Budgetkontrolle (EZB) verwandelt werden. Und das alles ohne Legitimation der Völker. Sich dagegen zu stellen, wäre die vorrangige Forderungen der Völker in der EU.
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen