Freitag, 19. Juni 2015

Flüchtlinge ....

müssen selbstverständlich aufgenommen werden, da sie meist aus einem Kriegsgebiet flüchten. Warum aber nehmen sie eine so weite Reise auf sich, wo sie im Nachbarland doch schon sicher wären?
Deutschland ist ein beliebtes Land für Flüchtlinge und vor allem für Asylbewerber. Es hat sich bis Afrika herumgesprochen, dass man in Deutschland gut leben kann. Man bekommt Geld, ohne arbeiten zu müssen. Sie alle bekommen wesentlich mehr als die Einheimischen, die früher meistens auch schon in das deutsche Sozialsystem eingezahlt haben. 
Ich habe mich gefragt, was steckt dahinter? Man riskiert doch nicht sein Leben und zahlt Tausende an Schlepper, nur um in Deutschland von Hartz IV leben zu dürfen. Aber es gibt ja auch die Familienzusammenführung und es gibt auch Kindergeld für im Ausland lebende Kinder. Da lohnt es sich schon, einen Versuch zu starten.
16 Milliarden Euro wurden an Schlepper und Schleuser bezahlt. Was hätten sie mit diesem Geld nicht alles in ihrer Heimat bewegen können? Es sind eben nicht die Ärmsten, die hier Asyl wollen, es sind für afrikanische Verhältnisse reiche Leute. Warum sollen wir die aufnehmen? Und warum werden sie nicht zurück geschickt, wenn sie die Kriterien nicht erfüllen.
Deutsche Politiker schädigen bewusst unser Land und die Sozialkassen. Das muss aufhören, die Überflutung unseres Landes mit schwarzen, oftmals kriminellen, jungen Afrikanern. Sie verfremden unser Land und werden vor den Einheimischen bevorzugt. Man bringt sie in Hotels unter oder kündigt Deutschen die Wohnung, um Afrikaner da unterzubringen. Der Staat zahlt gut für die Unterbringung und so mancher verdient sich da eine goldene Nase.
Während sich manche EU Länder dagegen wehren, diese Asylanten aufzunehmen, zahlt Deutschland ihnen noch einen Krankenkassen, Anwälte und vieles andere mehr.
Ich habe hier einen Artikel gefunden, der teilweise ganz empörte Kommentare enthält.
Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen