Samstag, 11. Juli 2015

Der Freitag ....

war ein scheußlicher Tag für uns. Nachdem diese Typen da waren und uns vorgehalten haben, das Unkraut, welches sie bei uns anpflanzten nicht rechtzeitig gemäht zu haben ist Fred einem erneuten Schlaganfall sehr nahe gewesen. 
Sie hatten uns erstklassigen Rasensamen versprochen und uns einen wuchernden Mist angesät. Wenn man sich erinnert, dann weiß man auch wie das Wetter im Mai war, nämlich sehr regenreich. Da konnte man gar nicht mähen, da es jeden Tag nass war. Und später war unser Gras 15 bis 20 Zentimeter aber das angesäte Unkraut schon 80 Zentimeter hoch. Wir machen doch nicht unsere Maschinen kaputt, um deren Mist zu mähen!
Der Polier und auch der Bauleiter der ausführenden Baufirma waren dermaßen anzüglich und frech. Sie verhielten sich wie Leute, die genau wissen, welchen Dreck am Stecken sie haben und vergriffen sich im Ton. Dabei war das alles Pfusch was sie abgeliefert haben. Mir kann keiner erzählen, dass dieser Bau mit 450.000 € bezahlt wurde. Diese Firma hatte nicht einmal die Geräte dafür, um so ein Projekt zu bewältigen.
Einzig der Bauamtsleiter sorgte für Entspannung, was wohl auch in seinem Interesse liegt. Es war der Mann, der mich als Wessi bezeichnete und darum war es besser, ich war dabei nicht anwesend. Ich bin jetzt gespannt, was nun dabei heraus kommt, wenn die bei uns nacharbeiten.
Am Freitag war dann auch irgendwie bei allem der Wurm drin. Ich bin gelaufen und gelaufen und habe eigentlich nichts geschafft. Erst hat Fred einen kleinen Rosendorn im Finger gehabt und so sind wir ins Haus, um das zu entfernen. Dann waren wir wieder auf der Wiese um etwas zu arbeiten, da hat Cleo sich wieder total verschissen und ich musste sie baden. Die Kleine kann ja nichts dafür, sie ist eben ein Langhaarchihuahua. 
Ich liebe die Freizügigkeit unseres Grundstücks aber man läuft ja wirklich immer weite Wege. So hat eben alles einen Vor- und einen Nachteil.
Wenn der Abschluss von diesem Bau hinter uns liegt, dann werden wir wohl endlich mal zur Ruhe kommen. Vermutlich liegt das aber noch in ferner Zukunft.
Ich wünsche Euch einen schönen Samstag! 

Unsere Cleo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen