Donnerstag, 30. Juli 2015

Gewitter bei uns ....

das war gestern aber nicht angesagt. Eigentlich war nur Regen gemeldet aber am Nachmittag brauten sich einige Gewitter zusammen. Ein paar Stunden blitzte und donnerte es und ich hatte zu tun, Cleo zu beruhigen. Cäsar ist noch bei Sonnenschein hinaus und er muss sich dann irgendwo versteckt haben, denn wir haben ihn einfach nicht gefunden. Als es dann zwischenzeitlich mal ruhiger war, kam Cäsar dann auch ins Haus. 
Fred hat am Vormittag noch in meinem Zimmer Kabel verlegt und ist nun soweit fertig. Jetzt muss er den Kabelkanal noch verschließen und zubetonieren. Das alles ist recht zeitaufwendig aber er macht es richtig. Wenn dann irgendwann mal etwas geöffnet werden muss ist es nur halb so schlimm. Er hat sich da etwas einfallen lassen, worauf man erst kommen muss. Gerade bei solchen Arbeiten stellen wir immer den Pfusch fest, der schon beim Bau des Hauses fabriziert wurde. Ich bewundere Fred, wie er das dann doch immer wieder hin bekommt. Für diese Arbeiten gibt es keine Firmen, die das machen würden. Alle wimmeln es ab und würden dann gerne für viel Geld malern oder tapezieren. Aber dann brauchen wir die auch nicht mehr, denn Fred kann das sehr gut und zudem macht es auch noch Freude. Ich helfe ihm gerne dabei aber mit den Vliestapeten braucht er mich gar nicht mehr dabei. So versorge ich ihn dann lieber mit ein paar Leckereien, die er besonders gerne mag.
Gestern habe ich einen Blechapfelkuchen gebacken, den ich zur Hälfte in Portionen geschnitten einfriere. So haben wir immer einen frischen Kuchen, denn ich lege ihn tiefgefroren in meinen kleinen Backofen für 8 Minuten und er schmeckt, wie frisch gebacken. Das Rezept folgt noch!
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

Früchtebecher

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen